RillenZebra

Vitamix TNC 5200

Bewerten
Ich kann mir das nicht verkneifen auch hier davon zu erzählen. Wollte ich schon gestern tun, dann aber wieder verworfen.
Ich will unbedingt irgendwie meine Ernährung umstellen. Weniger Brot, weniger Käse und Salami, weniger von all dem Zeug das mein Blut in den Adern stocken lässt. Weiß noch nicht genau wie das funktionieren könnte... Ich muss irgendwas essen, das besser flutscht und das Blut schneller fliessen lässt! OK - Rotwein! Aber immer nur noch Rotwein, ob ich das wirklich auf die Dauer aushalte? Könnte natürlich sein, daß das gut wäre? Aber wahrscheinlich wird das nicht funktionieren.
Schon seit Tagen überlege ich, wie ich mich selbst dazu überreden könnte, wesentlich mehr frisches Gemüse, Obst und Salat, Blätter, Wurzeln, Nüsse, halt alles was frisch geerntet worden ist zu essen, mehr Grünzeugs, frisch vor allem.
Irgendwie komme ich nicht weiter. Und dann reisst auch noch diese Sehne. Zum zweiten Mal. Alles Mist. Aber schon bevor mir das am Mittwoch morgen passierte, hatte ich im Internet einen Mixer entdeckt, den sehr viele Leute die überwiegend frisches Pflanzenzeugs zu sich nehmen, benutzen um praktisch alles ultra fein zu zerkleinern.



Zunächst fällt mir beim Lesen in den verschiedenen Artikeln der Hinweis auf die sehr hohe Umdrehung
mehr als 30 000U/m der Messer dieses Mixer ins Auge, das die Pflanzen, egal welche, ob Wirsing oder Ananas und Pepperoni, Zwiebeln, Möhren und Apfel, Zitronen oder Ingwer, Rotkohl, rote Beete, Sellerie und was es sonst noch so gibt - komplett zu Mus zerkleinert werden.

Hier im Bild


rechts das Gerät (http://vitamix-mixer.de/) das ich mir zugelegt habe, links sein kostengünstiger chinesischer Bruder
(von dem ich erst später, nachdem meiner angekommen war, erfahren habe).

Der Chinese funktioniert fast genauso, hat die gleiche sehr hohe Umdrehung, angeblich sogar einen stärkeren Motor. Der soll in meinem Gerät angeblich 2 PS entsprechen. OK, keine Ahnung, das ist wahrscheinlich so wie im Zusammenhang mit Verstärkern die Begriffe Leistung, Wirkungsgrad, Netzteil usw usw

Zuerst wusste ich ja nicht, das es sowas am Markt gibt. Ich war ja auf der Suche nach Möglichkeiten, wie ich meine Ernährung umstellen könnte ... Das Gemüse, Obst usw usw gesund sein soll und ich wahrscheinlich viel zu viel Brot und Wurst und Käse esse, das war mir halbwegs bewusst.

Auf einmal entdecke ich also diesen Mixer auf irgendeiner Seite die sich mit der Zubereitung von diesen frischen Zutaten, Gemüse und Obst, befasst. Hmmm, interessant, dieses Teil. Ich war Neugierig. Als ich den Preis entdeckte schreckte ich zurück. Zwei Tage verfolgte mich dann der Gedanke an das Gerät und das, was ich damit alles anstellen könnte, sollte - angeblich. Die Werbung verspricht ja gerne viel und die begeisterten User, das kenne ich ja vom HiFi sind auch nicht immer objektiv.
Aber egal, das Gerät hatte mich in seinen Bann gezogen. Ich dachte an den Adi2, den kleinen Wandler, der kostet noch mehr und den hatte ich mir schon vor Jahren mal ohne mit der Wimper zu zucken in Köln im Musicstore zugelegt. Oder diverse Kenwood Dreher, oder ein spezieller Phonopre, die in ihrer Presigestaltung gut zu diesem Vitamixer passen.

Ich frage mich natürlich auch und vermute einige der hier anwesenden verstehen das: Was ist das für ein Motor in diesem Mixer und wie macht der das der schneller als 32 000 mal dreht? In der Minute! Das muss doch HighEnd sein, oder?

Also, sehr laut ist er nicht! Kommt drauf an was drin liegt. Eine Apfelsine und ein paar Blatt Salat bleiben eher leise. Heute morgen:

1 x halbe rote Beete
1 Apfel
2 Möhren
1 x drittel weisser Rettich
3 Wirsingblätter mit Strunk
1 Stück frischen Ingwer daumengroß
1 Tasse Wasser
kein Salz kein Pfeffer, kein Zucker - nix

Der Vitamix haut das alles ultra fein, zerkleinert zu feinem Mus.
Mit noch ein wenig mehr Wasser, oder Saft, oder Yoghurt, da muss ich noch Erfahrungen sammeln, wäre Konsistenz zwischen flüssig und fest individuell und nach Lust und Laune genauer einzustellen.

Ich erhoffe mir davon den Ausgleich dessen, das zu meinem Gefässverschluss geführt hatte. Das war zu dickes Blut. OK - geraucht wird nicht mehr! Ich will auf jeden Fall, jetzt wo das sozusagen zum Komfort gewo9rden ist, s e h r viel m e h r
frisches Zeugs verzehren und weniger kalorienreiche Butterbrote. Auf Fleisch will ich n i c h t verzichten. Das werde ich ohne oder weniger Nudeln und Kartoffeln, oder Brot, mit einer ab jetzt grösseren Menge frischer Zutaten aus Obst und Gemüse essen.

Hoffe mir hilft das. Aber das werde ich erst in einigen Wochen genauer wissen.

.




"Vitamix TNC 5200" bei Twitter speichern "Vitamix TNC 5200" bei Facebook speichern "Vitamix TNC 5200" bei Mister Wong speichern "Vitamix TNC 5200" bei YiGG.de speichern

Stichworte: essen, gemüse, obst, saft, vitamix Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von RillenZebra
    Ich darf nicht mal meinen eigenen Blog Beitrag editieren?
    RillenZebra, Sie haben keine Rechte, um auf diese Seite zuzugreifen. Folgende Gründe könnten z.B. dafür verantwortlich sein:
    1. Sie versuchen, den Beitrag eines anderen Benutzers zu ändern oder auf administrative Funktionen zuzugreifen. Überprüfen Sie bitte in den Forenregeln, ob Sie diese Aktion ausführen dürfen.
    2. Wenn Sie versucht haben, einen Beitrag zu schreiben, kann es sein, dass Ihr Benutzerkonto deaktiviert wurde oder noch aktiviert werden muss.
    Das kann sicher auch anders eingestellt (konfiguriert) werden?Wie ich eben sehe, darf ich diesen Kommentar editieren, also was reinschreiben oder löschen, etwas ändern. Aber das geht nicht oben in meinem Beitrag! Das ist doch seltsam. Vermutlich stecken die südlichen Sternschnuppen dahinter .... ?
    Aktualisiert: 09.03.2012 um 11:13 von RillenZebra
  2. Avatar von RillenZebra
    Hallo Ralf
    Gruß in Die Reha.
    Wasser trinke ich mittlerweile schon wieder eine längere Zeit in größeren Mengen. Täglich morgens nach dem Waschen am Wasserhahn 8 große Schlucke aus der Hand. Zwischendurch dann auch immer mal ein Glas voll. Ich war vor einem Jahr in einer Reha wegen eines Hals -Nacken -Wirbel -Rücken Problems. In Engelskirchen. Damals ist uns auch schon dazu geraten worden mehr Wasser zu trinken. Viele von uns rannten immer mit einer Flasche in der Hand über die Flure. Wir hatten die Wahl: mit Kohlensäure oder ohne. Gekühlt. Die Flasche habe ich sogar noch. Eben vor wenigen Minuten habe ich mir einen Mix aus einer 1 x halbe Zitrone mit Schale1 x eine Banane1 x ein Apfel3 Walnüsse2 Teelöffel brauner ZuckerObstsaft vom Aldi aus der Tüte anstatt Wasser (OK, habe Deine Nachricht erst jetzt gelesen)Das nächste Mal nehme ich wieder frisches Wasser. Allerdings aus dem Wasserhahn! Unser Wasser ist ganz gut. OK, mit Kalk. Das wird beim Tee aufbrühenj sehr deutlich.Jetzt habe ich die Maschine und nun benutze ich sie auch. Zumal die wirklich ein sehr gutes Ergebniss abliefert. Das ist im Grunde nur schwer zu beschreiben, ist ja nur ein Mixer. Vermute aber, wegen seiner unglaublichen Umdrehungsgeschwindigkeit, das die wesentlich zu diesem super saftig "smoothigen" Ergebniss beiträgt. Eben diese frische Zitrone, das Aroma der unbehandelten Schale - dazu der Apfel und der frische Ingwer, davon ist nur noch der Geschmack über, auf der Zunge und am Gaumen ist da nix mehr zu spüren, das da vorher 3 Walnüsse drin waren und der Ingwer. Dessen Fasern sind ja schon irgendwie zäh. Viele von uns nehmen ja auch keine billigen Wandler wenn sie Musik hören, oder einen 60Euro CD Player. Daran musste ich denken, als ich den Preis der Maschine gesehen habe. Und auch jetzt, zwei Tage später, nun enteckte ich noch zwei ähnliche Produkte - ich bin froh - vor allem in dem Augenblick wenn ich das frisch zubereitete "Smoothie" trinke, diesen Mixer gekauft zu haben. Ich vermute, dieser Mixer ist sowas wie obere Mittelklasse. Noch kein High End. Aber die Konstruktion eines Motors dessen Mechanik es schafft, ohne zu rappeln 30 000 in der Minute zu drehen, das ist schon beeindruckend. Ich wünsche Dir alles Gute in Deiner Reha! Wo bist Du denn? Wahrscheinlich bist Du jetzt beim Abendessen? Es ist jetzt gleich 17:00Uhr. Ach ne, das fängt erst um halb sechs an. So war das in Engelskirchen. Eine Kur, Reha gibt's nur alle zwei Jahre. Ich war jetzt schon so lange krank, dann auch noch Urlaub und nun schon wieder krank .... also es wäre schon gut gewesen, wenn ich die nächste Zeit hätte arbeiten können. Der schiri stand neben mir als das passiert ist. Der meint er hätte das reissen sogar gehört. Ich auch, aber nur sehr leise. Da fuhr in diesem Moment ja ein LKW vorbei der uns zu gehupt hat. Deswegen drehte sich der Schiri zum LKW und ich machte diesen Schritt nach vorn, als es dann passierte. Ich dachte, mir hätte einer von hinten ins Bein getreten. Der Harald Wettmaster denkt bestimmt: die faule Sau will sich nur vor der Arbeit drücken.

    Gruß Ingo
    Aktualisiert: 09.03.2012 um 19:07 von RillenZebra
  3. Avatar von RillenZebra
    Das folgende ist aus Yahoo,
    ich setze das hier als Zitat aus Yahoo hin:

    Grüne Blätter: Gesund, aber meist bitter

    Grüne Blätter verfügen über eine extrem hohe Nährstoffdichte. Das ist leider auch der Grund, weshalb die grünen Blätter nur allzu oft bitter schmecken. Viele von uns essen deshalb nur ungern Salate, Gartenkräuter, Wurzelgemüseblätter, grüne Kohlsorten oder Wildkräuter.

    Ein weiteres Problem: Wer zwar gerne viel Grün isst, aber unzureichend kaut, tut seiner Gesundheit trotzdem nichts Gutes. Nur aus einer gut gekauten, cremigen Masse können Magen und Darm die wertvollen Inhaltsstoffe aufnehmen. Schlecht gekauter Essensbrei landet dagegen weitgehend ungenützt direkt in der Toilette.

    Grüner Power-Drink mit doppeltem Vorteil
    Die perfekte Lösung sind grüne Smoothies. Sie sind extrem gesund und dabei auch richtig lecker: In den Power-Drink wandern neben den eher herb-schmeckenden grünen Blättern auch süße Früchte, die den bitteren Geschmack ausgleichen.

    Zusätzlicher Vorteil: Das Mixen ersetzt den gründlichen Kauvorgang und bricht die Zellwände der Pflanzenteile so auf, dass die wertvollen Inhaltsstoffe vollständig vom Körper aufgenommen werden und dort sofort ihre positive Wirkung entfalten können.

    Grüner Smoothie — ein Allrounder
    Die grünen Powerdrinks…
    … versorgen uns mit einer Fülle an Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren, Spurenelementen und Antioxidantien
    … halten uns körperlich und geistig fit
    … unterstützen uns dabei, das Körpergewicht zu regulieren
    … fördern den gesunden Schlaf
    … helfen uns, auf einfache Weise auch Kinder gesund und abwechslungsreich zu ernähren


    Keine Ernährungsumstellung nötig

    Wer einmal ausprobieren möchte, wie sich die grünen Smoothies auf seine Gesundheit auswirken, muss seine Ernährung nicht grundsätzlich umstellen: Essen Sie weiter wie bisher und fangen Sie einfach an, zusätzlich immer öfter grüne Smoothies zu trinken.

    Da das grüne Mixgetränk Ihren Organismus mit den naturbelassenen Nährstoffen versorgt, die er bislang vermisst hat, wird Ihr Körper immer öfter nach gesunder, natürlicher Nahrung verlangen. Viele Menschen verlieren dadurch den Appetit auf Kaffee oder Süßes.

    Rucola, Ananas und Co: Das gehört alles hinein
    Als Zutaten für den täglichen grünen Smoothie steht fast die gesamte grüne Natur zur Verfügung. Sie können selbst nach Lust und Laune kombinieren. Das kann u.a. alles rein: Blattgemüse wie Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Kresse, Mangold, Möhrengrün, Radicchio, Rucola oder Spinat.

    Den süßen oder sauren Kick erhält der Smoothie je nach Geschmack u.a. durch Ananas, Äpfel, Banane, Feige, Kiwi, Mandarine, Orange, Papaya, Weintrauben oder Zitronen. Auch Gartenkräuter wie Basilikum oder Minze, Getreidesprossen (Hafer, Roggen), Algen oder Wildkräuter sind im grünen Power-Drink willkommen.

    „Fifty-fifty-Regel": So einfach geht´s
    Das einzige, was Sie unbedingt benötigen, ist ein guter Mixer. Am besten eignet sich ein sogenannter Hochleistungsmixer ab 30.000 Umdrehungen in der Minute. Dann gilt die „Fifty-fifty-Regel": Füllen Sie Ihren Mixbehälter jeweils zur Hälfte mit süßen Früchten und grünen Blättern und fügen Sie einen halben Liter Wasser hinzu.

    Verwenden Sie nur wirklich reife Zutaten. Die härtesten Zutaten kommen nach unten. Beginnen Sie den Mixvorgang mit der niedrigsten Drehzahl und steigern Sie diese langsam. Wenn der Mixer nicht so gut arbeitet, fügen Sie noch mehr Wasser hinzu. Mixen Sie die Zutaten nicht zu lange. Bei einem starken Gerät reichen 30 bis 45 Sekunden. Wenn Sie länger mixen, erwärmen sich die Zutaten nur unnötig.
  4. Avatar von RillenZebra

    Ergänzung -damit das nicht verloren geht

    1 x Avocado
    halbe Knoblauch
    kleine Zwiebel
    halbe Zitrone Saft / etwas Schale
    Salz !
    schwarzer Pfeffer !
    Prise Kreuzkümmel



  5. Avatar von RillenZebra
    Frühstück heute im Vitamix

    2 Stangen Staudensellerie
    2 Apfelsinen geschält aber mit Kernen
    2 Bananen
    1 Möhre
    3cm breiter Abschnitt Chinakohl
    halbe Tasse frisch gekeimtes Getreide
    Honig
    frischer Ingwer
    Saft
    Wasser

    Die entsprechende Flüssigkeitsmenge aus Wasser und oder Saft im Mixer reguliert oder erleichtert das zerkleinern der Pflanzenteile. Die Menge oben will ja im Mixer vom Messer erfasst werden, nach unten nachrutschen und das passiert durch die Zugabe der Flüssigkeit. Der Vitamixer zerhackt schon auf der kleinsten Umdrehungs Stufe des Messer die Pflanzen Stücke, erhöht man dann die Drehzahl wandert alles nach unten und wird zerfetzt ... schaltet man dann den Turbo zu und lässt ihn nur ein paar Sekunden laufen, das heisst dann 30000 U/m ist alles schnell so fein zerkleinert, das man es trinken kann.
  6. Avatar von Sir Tom
    Hallo Ingo,

    wie sind denn Deine Erfahrungen mit den Säften... Erinnert mich an meine Jugend, da wir viel Obst im Garten hatten, kauften meine Eltern irgendwann einen Mixer um Säfte (so hieß es damals) frisch zu machen. Klingt auf alles Fälle gesund, wenn's auch noch schmeckt, dann wäre es doch eine Überlegung wert - den Mixermotor könntest Du sicher auch nebenbei für deine Plattendreher nutzen, dann hat die Investition noch einen Zusatznutzen....
  7. Avatar von RillenZebra
    guten morgen Sir

    Am Anfang stand die Entscheidung, Saft oder nicht-Saft? Ich wollte lieber kein Gerät, das am Ende der Zubereitung mir zwar einen schönen Saft bereitstellt, aber die ausgepressten Pflanzenreste übrig lässt. Dieser Vitamixer zerkleiner a l l e s. Am Ende sind Pflanzenfassern, die komplette Pflanze übrig. Ob ich das dann trinken kann hängt mit der Flüssigkeitsmenge zusammen, die ich am Beginn zum Obst und Gemüse mit in den Mixer fülle. Also Wasser, oder Saft.

    Eben habe ich mir folgendes zubereitet.

    ein großes Stück Wirsing, Schnitt quer durch den runden Kopf, durch den Strunk
    2 Möhren mittelgroß
    1 Apfelsine, geschält aber mit Kernen
    1 Banane
    1 Stück Ingwer
    zwei Esslöffel Nüsse, Kerne, so ein Nuss Knabberzeugs ...
    eine sehr kleine Prise Salz
    ein ordentlicher Esslöffel voll Honig
    alles zuerst so mit einem Messer zurechgestutzt, das es gut in den Mixer hineinpasst
    dazu dann Rest Obstsaft und eine Tasse oder ein wenig mehr Möhrensaft



    .... und so schaut der Saft dann aus.
  8. Avatar von RillenZebra
    die letzte Mischung eben vor wenigen Minuten im Vitamixer:

    1 halbe Tasse getrocknete Aprikosen (die ich aber eingeweicht habe)
    2 Apfelsinen geschält, aber mit Kernen
    2 Bananen
    frischer Ingwer
    1 grüne Pepperoni
    1 Portion frische Chinakohl Blätter
    Möhrensaft
    Honig





  9. Avatar von RillenZebra
    guten morgen

    5 sonnengetrocknete Feigen
    2 Apfelsinen
    Ingwer
    Honig
    Möhrensaft
    Wasser

    mixen
    fertig
  10. Avatar von RillenZebra
    Heute überwiegend und in grösserer Menge

    Chinakohl und dann
    1 Apelsine
    1 Zitronenscheibe mit Schale
    5 getrockente Feigen
    3 Walnüsse
    Ingwer
    Honig

    Saft statt Wasser (wieder zu wenig Flüssigkeit)es schmeckt
  11. Avatar von RillenZebra
    Knollensellerie (Stück so groß wie ein Apfel)
    1 Apfel
    Blätter vom Kohlrabi (nur die Blätter)
    1
    halbe Zitrone mit Schale und Kerne
    1 Stück Ingwer wie immer frisch
    etwas schwarzer Pfeffer
    P r i s e Salz
    Löffel Honig
    ein Glas Wasser



    der Geschmack dieser Mischung ist super frisch und fruchtig, bekommt aber durch den Sellerie eine wunderbar herbes Aroma das gut harmoniert.


    Hier: -->
    http://www.hoerspass.net/blog/entry....itamix-Rezepte <--- gehts weiter
    Aktualisiert: 21.03.2012 um 16:28 von RillenZebra

Trackbacks