• Konzert des Monats-Oktober 2012

    Hallo,
    durfte gestern mal wieder ein wunderbares Konzert besuchen. Ein Konzert mit Clubcharakter.
    Wie immer war die Anreise nach Köln ein Grauen, Stau und Parkplatzsuche in der Innenstadt sind keine angenehme Angelegenheit. Das Konzert fand in der Innenstadt von Köln statt und zwar im Club MTC in der Zülpicher Str. 10. Ein kleiner Club, der so ca. 300 Leute aufnehmen kann. Am heutigen Abend schätze ich die Besucherzahl auf nicht mehr als 150. Das hatte aber nichts mit der Qualität der Musik zu tun, denn die war für mich gesehen bestens.Anhang 6269Anhang 6270

    Die Jungs waren überpünktlich und um 20:55 ging es los und es wurden dann 132 Min. mit toller Musik vom ihren Album SCENERIES.
    Anhang 6271Anhang 6272

















    Aber auch die älteren Scheiben wurden gespielt, z.B aus POSTHUMOUS SILENCE und auch von ARTIFICIAL PARADISE.

    Marco Glühmann gefiel mir wieder mit seiner tollen Ausdrucksstärke besonders gut.

    Anhang 6273Anhang 6274





















    Es hat was ihm zuzuhören.
    Anhang 6275Anhang 6276Anhang 6277

































    Aber auch die anderen zeigten in diesen kleinen Club nicht weniger Spiellust.
    Jan Petersen an der Gitarre mit seinen schönen Solo wie ich sie liebe.
    Anhang 6278Anhang 6279Anhang 6280
































    Sebastian Harnack am Bass der genau vor mir stand und das nicht mal 3 m von mir weg, zeigte mir wie man den Bass heutzutage bearbeitet. Manchmal erwischte ich mich dabei wie ich nur noch auf die Instrumente schaute und zu sah wie die Jungs diese bearbeiteten. Auch Matthias Harder am Schlagzeug war für mich beeindruckend.
    Anhang 6281Anhang 6282Anhang 6283






















    So nun fehlt uns noch der Mann an den Tasten, Volker Söhl war derjenige der am weitesten von mir weg war und hinten links immer sehr von den anderen verdeckt war. Aber Prog ohne Tasten, das würde gar nicht gehen. Aber auch er hatte alle fest im Griff.

    Anhang 6284Anhang 6285





















    Für mich war es ein wirklich super Konzert in einer fast schon familiären Gesellschaft. Diese Gruppe aus Hamburg hat es verdient, dass man ihnen einige Beachtung schenkt.
    Heute am 06.10.2012 spielen sie auf diesen Festival.
    06.10.2012 - Zoetermeer (NED) - Boerderij (IO Pages Festival)
    Anhang 6286Anhang 6287
















    Ich hoffe, dass sich einige mal für diese Musik interessieren, reinhören schadet ja auch nicht.
    Anhang 6288
    Gruß
    Ralf
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Franz
      Franz -
      Den Club kenn ich, war da auch schon. Deine Bilder und der Bericht dazu liefern eine gute Atmosphäre, macht direkt Lust, da wieder mal hinzufahren. Danke für deine tollen Impressionen.

      Gruß
      Franz
    1. Avatar von MrFloyd
      MrFloyd -
      Hallo,
      es muss nicht immer Riesig und mit viel Bombast sein. Das war wirklich klein und schnuckelig.
      Einfach Klasse!!!

      Gruß
      Ralf
    1. Avatar von Franz
      Franz -
      Ich mag ja gerade diese kleinen Clubs, da ist immer eine gute Atmosphäre drin. Und oft wird da Musik gespielt, die man so kaum kennt. Gerade die kleinen "Jazzkeller" haben es mir dabei angetan. In Bonn am Friedensplatz gab es vor Jahrzehnten mal so eine kleine Kneipe im Keller, da konnte man, wenn man Glück hatte, so manchem Liedermacher der damaligen Zeit über den Weg laufen. Hab da mal Hannes Wader am Tresen getroffen, der nahm dann einfach seine Klampfe raus und hat losgelegt - zu unserem großem Entzücken. Sowas gibt`s leider heute kaum noch. Oder ein andermal in Bad Honnef, ebenso in einer verräucherten Kneipe. Da trat Ideal auf, damals eine der wegbereitenden neuen Bands der sog. "Neuen Deutschen Welle". War eine aufregende, innovative Zeit. Zeltinger hab ich da auch mal getroffen, was für ein Typ.

      Gruß
      Franz