• Und weiter geht´s .....

    Eines vorab – Edinburgh ist definitiv eine Reise wert! Solch eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, sehr zentral um die Burg gelegen, hat man in einer Landeshauptstadt nicht oft. Wobei wir aufgrund der zu kurzen Reisedauer manches TOP-Highlight leider gar nicht begutachten konnten. Hierzu gehören sicher die Edinburgher Hafenregion sowie natürlich auch die naheliegenden Highlands mit ihren Seen und Mooren. Aber ich bin ja noch sooooo jung und
    sooooo rüstig ….
    Man sagt den Schotten ja eine gewisse Reserviertheit nach, die wir aber auf gar keinen Fall bestätigen können. Wir sind selten so freundlich und zuvorkommend behandelt worden wie hier in Edinburgh.

    Zur Usher-Hall nur ein Wort – Phantastisch! Unsere Sitzplätze – ein Traum, was man bei Ansicht der Bilder leicht nachvollziehen kann. Bei der Akustik reiht sich für mich die Usher-Hall in die Liste der – akustisch perfekten – Konzertorte ein. Vergleichbar etwa mit der ehrwürdigen Royal Albert Hall, nur ist die Usher-Hall um einiges in den Dimensionen kleiner und dadurch auch viel „intimer“. Kurzum: Hier muss ich nochmal zu einem Gig hin!

    http://abload.de/img/p1010875obugs.jpg

    Nun aber zum Chris Rea-Konzert:
    Als Vorgruppe spielten „Island Sky“, welche aus 2 Damen mit exzellent zusammenpassenden Stimmen sowie einem Teil der CR-Band (Synthesizer + Gitarre) bestand. Die Musik war eine Mischung aus Pop, Folk und Soul und hat uns im Vorfeld richtig Spaß gemacht. Viele aus dem Publikum hatten offensichtlich die gleiche Meinung, denn der Abschlussbeifall war für eine Vorgruppe schon recht üppig. Die Damen haben dann auch das Hauptkonzert mit Chris Rea als Backgroundsängerinnen begleitet. Ich habe mir aufgrund des positiven Eindrucks nach dem Konzert noch den Musik-USBstick dieses Duos am Merchandising-Stand gekauft. Auf diesem sind auch die 5 Songs (insgesamt 10 Songs) aus dem Konzert in einer wirklich erstaunlichen Klangqualität darauf.

    http://abload.de/img/folder30ruod.jpg

    Aktuell ist nochmals solch eine Art von Stick an mich unterwegs. Jedes Konzert der CR-Tournee wird direkt am Soundboard aufgenommen und man hat die Möglichkeit, einen USB Stick in Form von CR Lieblingsgitarre ( blau mit Elfenbein ) zu erwerben „ http://www.bleecker-street-shop.com/...ions/chris-rea „. Dort sind dann alle Titel des Originalkonzertes darauf gespeichert. Ich bin gespannt, ob ich meine „Begeisterungsjauchzer“ herausanalysieren kann . Ich finde diese Art von Merchandising „Superstark“ und die Klangqualität dieser Aufnahmen ist wirklich ausgezeichnet. Ich kann dies jetzt schon durchaus beurteilen, da ich ja bereits im Besitz von 3 solcher Sticks (Island Sky - siehe oben - und 2 x Mark Knopfler-Konzerte - dort jedoch eine rote Fender) bin.

    Kurz vor 8 PM kam dann Chris Rea auf die Bühne. Mann – ist der alt geworden, war mein erster Eindruck. Ich habe ihn ja vor knapp 2 ½ Jahre in Belfast des letzte Mal live gesehen. Aber nach ein paar Gitarrenriffs war klar – das Leben sowie seine langjährigen schweren Krankheiten haben ihn offensichtlich nur vom Äußeren her verändert. Stimmlich und Musikalisch gab es absolut nichts zu meckern.


    http://abload.de/img/p101091245uaw.jpg

    http://abload.de/img/p1010915ftu78.jpg

    http://abload.de/img/p1010920c1u1y.jpg

    http://abload.de/img/p1010924i4ul3.jpg

    http://abload.de/img/p1010934j9u26.jpg

    Bei der Aufnahme der folgenden 3 Bildern "feuerte" er musikalische Salven ins Publikum ab

    http://abload.de/img/p1010935g2upv.jpg

    http://abload.de/img/p10109363tu7z.jpg

    http://abload.de/img/p1010937y1uvy.jpg

    CR spielte sehr professionell, kraftvoll, routiniert und auch mit bemerkbarer Spielfreude 90 Minuten lang seine größten Hits ohne jegliche Pause durch. Gemessen an dem niedrigen Eintrittsgeld sicher eine passable Konzertdauer. Da das Publikum sich dem Alter des Meisters verständlicherweise langsam anpasst, blieb der ganz tosende Applaus aus. Justin Bieber-Ovationen würden aber auch nicht in solch ein Auditorium passen. Die Interaktion von Seiten Chris Rea beschränkte sich auf ein kurzes „Thanks“ nach den Zugaben. Er ist einfach ein Mann weniger Worte. Aber OK – beim guten Eric Clapton oder auch bei Mark Knopfler ist es ja ähnlich. Dieses Auftreten ist wahrscheinlich – denke ich zumindest - ein Gitarristen-Spleen.


    Auch seine Band spielte in Höchstform!
    http://abload.de/img/p1010917b6ui5.jpg

    http://abload.de/img/p1010904hjuoj.jpg

    http://abload.de/img/p1010905g6uo8.jpg

    http://abload.de/img/p1010944pzuet.jpg

    http://abload.de/img/p101095017u9j.jpg

    http://abload.de/img/p1010959pxurf.jpg

    Es war für mich wieder ein Genuss, die Songs von Chris Rea in wahrhaftiger Perfektion zu genießen.

    http://abload.de/img/p1010906jcudt.jpg

    http://abload.de/img/p101091245uaw.jpg

    http://abload.de/img/p1010897nku6h.jpg

    http://abload.de/img/p1010901csu3p.jpg

    http://abload.de/img/p10108848pu7m.jpg


    Die Songauswahl

    1. The Last Open Road
    2. Work Gang Play
    3. Where the Blues Come From
    4. Josephine
    5. Easy Rider
    6. 'Til the Morning Sun Shines on My Love and Me
    7. Julia
    8. Stony Road
    9. Come So Far, Yet Still So Far to Go
    10. Somewhere Between Highway 61 & 49
    11. Stainsby Girls
    12. The Road to Hell (Part 1)
    13. The Road to Hell

    Zugabe:

    14. On the Beach
    15. Let's Dance

    hat sich gegenüber dem Konzert in Belfast im März 2012 nur geringfügig geändert. Allerdings wurden die Songs zumindest teilweise in leicht abgeänderter Version gespielt. Auch die Bühnenausstattung war identisch. Doch CR lebt seinen gespielten Blues und gibt diese Liebe auch ans Publikum ab. Bei mir zumindest hat der Transfer geklappt.

    http://abload.de/img/p1010946t0unw.jpg

    http://abload.de/img/p1010954yauhf.jpg

    Und irgendwann ist immer Abschied .....

    http://abload.de/img/p10109656uuxa.jpg

    http://abload.de/img/p10109668funa.jpg

    Möge er sich noch lange fit fühlen, auf dass die „Last Open Road Tour“ nicht seine letzte Tour ist. Ich würde es extrem bedauern!

    Herzliche Grüße
    Roli

    NS: Natürlich hängt auch bereits eine „Mug“ der 2014-er CR-Tour in meiner Hütte.
    http://abload.de/img/imagep6uw9.jpg

    Und hier bei Interesse noch ein kleiner Live-Ausschnitt https://www.youtube.com/watch?v=RwhCnvrMH3k
    Leute, glaubt mir - der Sound war in Wirklichkeit besser :-)
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Chris Rea, Edinburgh - Schottland 02.12.2014 - Erstellt von: Roli Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von Claus
      Claus -
      Klasse Bilder! Neid..... das man nicht dabei war...
    1. Avatar von mainhattener
      mainhattener -
      Hallo,

      Super Bericht und ja, Edinburgh ist immer eine Reise wert, hattest Du Zeit für das Whiskymuseum?
      Es liegt direkt an der Royal Mile etwas unterhalb der Burg.
    1. Avatar von Roli
      Roli -
      Zitat Zitat von mainhattener Beitrag anzeigen
      ........ hattest Du Zeit für das Whiskymuseum?
      Es liegt direkt an der Royal Mile etwas unterhalb der Burg.
      Hi Matthias,


      Siehe





      Natürlich haben wir auch das Edinburgher "HRC" besucht





      Generell bei uns ein MUSS!!!

      Ich danke euch allen für euer Interesse an meinem Bericht und für eure positiven Statements!!

      Herzliche Grüße ins Hörspaßland
      Roli
    1. Avatar von Sir Tom
      Sir Tom -
      Wieder einmal ein lesens- und schauenswerter Artikel!!! Da kriegt man Lust auf mehr, wäre auch gerne dabei gewesen!!!