• Hörkultur und Audiotechnik

    Beim

    Stöbern in einem anderen HiFi Forum bin ich über eine Überschrift gestolpert , die mich sehr verwundert hat : "Audiotechnik und Hörkultur"
    Ich habe mich gefragt , was der Autor mit dieser Begriffszusammenstellung meinen könnte .
    "Audiotechnik" müssen wir an dieser Stelle nicht diskutieren. "Hörkultur" zu erklären scheint dabei doch schon weitaus schwieriger. Beim Suchen im Netz werden mir eine Unzahl von Anzeigen von kommerziellen Anbietern gezeigt : HiFi Läden , Konzertveranstalter , Audiohersteller und ähnliches. Literatur dazu - Fehlanzeige ( vermutlich ließe sich bei intensiverer Suche doch etwas finden ) .
    Wikipedia liefert zu dem Begriff "Kultur" viel - https://de.wikipedia.org/wiki/Kultur - Hörkultur fehlt aber.
    Vielleicht meint der Autor des anderen Forums ja "kultiviert" . "Wir sind im hohen Grade durch Kunst und Wissenschaft cultivirt" heist es bei Kant. ( siehe den genannten Wikipedia Artikel )
    Wenn sich jetzt Audiotechnik und Kultur bzw Kultiviertheit zusammenfügen entsteht dabei bei mir der Verdacht , daß der Autor meint , daß das Benutzen von Audiotechnik - sprich Musikhören - in unterschiedlich kulturellen Ebenen stattfindet.
    Ist also das Musikhören mit einer hochwertigen HiFi Anlage "kulturell höherstehend" als des Gleichen mittels eines Ghettoblasters ?

    Fragen über Fragen

    Gruß Thomas
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Hörkultur und Audiotechnik - Erstellt von: Original-Beitrag anzeigen