PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abgespeckt



RillenZebra
24.11.2011, 10:56
moin

Meine Anlage mal ohne Bilder

Quellen analog:
Kenwood KD 700D mit Goldring G1042,
Kenwood KD 7010 mit AT-Mono3/LP,
Kenwood KD 750 mit DL103
Dual 1218 mit ShureSystem, Shure & Jico Nadeln (kenn' mich mit den Typenbezeichnungen noch nicht so gut aus)

Quellen digital:
Laptop zum abspielen der digitalen Musiksammlung und Internetradio
Android Smartphone zum abspielen der digitalen Musiksammlung und Internetradio
CEC CD TL5100 (selten genutzt)
digital Technisat als Radio dauernd genutzt
externe Festplatten, USB Sticks, MicroSD Card,

Vorverstärker
Monophonic
Monk Phono Pre
Audionet Map1 mit internem Wandler

Endstufe
T-Amp SMSL SA-50
Audionet Amp1 (hat wohl ausgedient)

Lautsprecher
Danish Physics Point Zero One

Kabel
verschiedenes
DNM, Vovox, Oelbach, HMS

Strom
überall Standardverkabelung, solide Steckdosenleisten
der T-Amp wird durch ein extra Netzteil versorgt der sein Standard Netzteil ersetzt.
überlege, ob ich die Netzteile des Monophonic und des Monk auch durch ein ähnliches
Netzteil wie das des T-Amp ersetzen soll? Mit Strom und Netzteilen habe ich noch keine Erfahrung.
Um das Netzteil mit dem T-Amp verbinden zu können, musste ich einen winzigen Stecker konfigurieren,
der im T-Amp steckt. Diese Anschlüsse, ähnlich am Monk und dem Monophonic nehmen nur kleine winzige
Stecker auf und da dünne Litzen dran zu löten ist wirklich sehr fummelig.


Den DUAL muss ich anders aufstellen. Jetzt ist das ein Provisorium.
Die überwiegende Zeit höre ich digitales SatRadio oder Schallplatten.

Der T-Amp hat mich so beeindruckt, das ich doch nochmal eine CD in das CD Laufwerk legte.
Der T-Amp hebt auch diese Vorstellung soweit, das ich leichtfertig zugeben kann, großen Gefallen beim Hören verschiedener CDs verspürt zu haben.
Die Performance des Laptop mit den gespeicherten digitalen Musikfiles profitiert ebenfalls davon.

.

wattwuermchen
24.11.2011, 11:02
Moin Moin Ingo

Schöne Anlage,jetzt fehlen nur noch die Bilder,ach den T-Amp würde ich auch gerne mal hören wollen....

RillenZebra
24.11.2011, 11:07
Das ist mir im Moment zuviel. Die Dreher stehen auch nicht im hellen Licht. Da müsste ich einfach mal die schon vorhandenen Bilder raussuchen.
Die schwarze Front des Map1 ist jetzt auch nicht soo ... unbekannt.
Muss mal zusehen, ich knips ja gerne. Im Grunde finde ich die Bilder der Schallplattencover und der Label interessanter.
Ich hätte mal die Fummelei beim löten an diesem kleinen Steckerchen knipsen sollen.

Franz
24.11.2011, 11:20
Ingo,

leider war ich noch nicht bei dir, das muß ich unbedingt mal nachholen. Schon deiner Plattensammlung wegen.

Gruß
Franz

monophonic
29.11.2011, 10:34
moin

Strom

überlege, ob ich die Netzteile des Monophonic und des Monk auch durch ein ähnliches
Netzteil wie das des T-Amp ersetzen soll? Mit Strom und Netzteilen habe ich noch keine Erfahrung.


Hallo Ingo,

das Netzteil des Monophonic würde ich auf keinen Fall austauschen, zumal es eines der eher seltenen AC/AC Typen ist. Wenn du noch das Ältere hast kann ich dir das Neue , stärkere zukommen lassen.

Kannst du gratis bekommen. Brauche nur deine Postadresse.

Gruß
Michael

RillenZebra
29.11.2011, 18:36
Hallo Ingo,

das Netzteil des Monophonic würde ich auf keinen Fall austauschen, zumal es eines der eher seltenen AC/AC Typen ist. Wenn du noch das Ältere hast kann ich dir das Neue , stärkere zukommen lassen.

Kannst du gratis bekommen. Brauche nur deine Postadresse.

Gruß
Michael

Hallo
Michael,

ich meine, Du hättest schon getauscht!

Ich kann jetzt nicht sagen was auf dem Netzteil zu lesen sein könnte, wie es heißt und was das genau für ein Modell ist. Es hat die Form eines vergossenen, dicken Steckers. Es ist schon dunkel und ich möchte es jetzt nicht aus meiner Netzverteilung fummeln. Da kommt man so schlecht dran und vor allem hinterher, wenn ich's dann wieder einstecken möchte verbiege ich mir den Nacken.
Das Netzteil zu tauschen war nur mal so ein Gedanke!
Denn, der Tausch eines vergossenen Standard Netzteils eines anderen Gerätes, an diesem T-Amp, lohnt sich in meinen Ohren. Daran soll allerdings wiederum auch nicht jedes Netzteil passen! Heisst es! Auf all das bin ich im Analog Forum gestoßen.

Von Netzteilen habe und hatte ich keine Ahnung. Bestellt habe ich mir das Netzteil, weil es im Analog Forum als zu meinem kleinen T-Amp das passende sei. Weil der kleine Amp plus diesem Meanwell Netzteil eine gute Performance abliefert, entstand halt der Gedanke, ob sich das auch an anderen Geräten mit externen Netzteilen lohnen könnte. Vom Monk weiß ich zumindest vom lesen, daß Chris Feickert in irgendeinem älteren Thread in einem anderen Forum davon erzählte, den Monk mal versuchsweise an einem anderen, als an dessen Standard Netzteil zu betreiben.

Vor einigen Wochen ist auf einer privaten Forenveranstaltung, zum Gelächter aber auch aus Überzeugung und Unglauben, mit verschiedenen Netzteilen rumprobiert worden. Ich glaube, kann das sein, erinnere mich jetzt nicht mehr, da war sogar ein Röhren-Netzteil dabei? Jedenfalls sehr alt und schwer. Weil ich die meisten Forenkollegen an dem Abend erstmals persönlich kennen lernte, hatte ich mich n i c h t dem Testhören mit Netzteil gewidmet. Es hat aber alle Anwesenden allerbestens unterhalten, einige wollen "etwas gehört" haben, andere machten darüber Witze --- die Stimmung war jedenfalls wunderbar. Ohne Netzteil wäre wahrscheinlich sogar die gute Laune der Anwesenden nicht so lange und anhaltend spannend geblieben.

Und so, nach Zeiten in Foren und derartigen Veranstaltungen, dazu dieses erste, eigene posive Erlebniss mit diesem Meanwell, entwickelt sich halt auf meiner Seite auf einmal sowas wie Neugier darauf, ob das eventuell was bringen könnte? Klar, wenn ich 10 Leute frage, zeigen mir mindestens 7 einen Vogel. Aber, dat iss mr ejal. So dringend ist das nun auch wieder nicht.

;-)

Alt Opel
05.12.2011, 11:20
Hi Ingo,
ich gehöre dann zu den dreien von zehn, die dir keinen Vogel zeigen.
(Wenn du den Test bei Klein Hifi meinst, das haben praktisch alle gehört, es wurde danach nur trefflich herumgealbert.)
Mal ein Beispiel, meine Berendsen STA 150 Stereoendstufe konnte man später in einer zweiten Versionen bekommen. Die SE. Die hat an Stelle des 750 VA Trafos einen 1000 VA und fast die doppelte Kapazität in der Glättung, mit "besseren" Kondensatoren und auch noch anderen Dioden für die Gleichrichtung.
Messbar in Impulsleistung und noch größerer Laststabilität. (runter bis 1 Ohm)
Praktisch jeder, der die SE Version gegen seine (ältere) normale bei sich getestet hat, hat das Ding umbauen lassen.
Obwohl das nicht gerade billig ist.
Ich selbst bastel zu jedem Gerät das bei mir läuft, ein überdimensioniertes Netzteil, oder wie im Arcam CDP meiner Frau, rüste ich sie mit hochwertigen Bauteilen auf.
L.G.
Detlef

Willi
05.12.2011, 12:05
... meiner Frau, rüste ich sie mit hochwertigen Bauteilen auf ...



Hmm, was sind das für "Bauteile" mit der Mann eine Frau aufrüsten kann? :)

Ingo,
Chris erzählte in der Tat von klanglichen Verbesserungen.

Alt Opel
05.12.2011, 13:00
:stupid:
Hahaaa, das "Grundgerüst ist so schon mehr als in Ordnung.
Fürs "tuning": http://www.bonprix.de/kategorie/waesche-erotikwaesche-reizwaesche-2/?sourcePageClick=canal2_CTeaser z.B.

MrFloyd
05.12.2011, 13:12
Hallo Alt Opel,
das ist aber ein schöner Tuning Shop!!!:triumphant:

Gruß
Ralf

wattwuermchen
05.12.2011, 14:30
....das Weihnachtskleid gefällt mir,nehm es aber nur mit dem Inhalt :triumphant:

Franz
05.12.2011, 14:34
Das Schönste an Geschenken ist doch immer noch das Auspacken....:triumphant:

claus B
05.12.2011, 15:03
Hallo Männer,

ich bin entsetzt!:blue:

Gruß

Claus

Franz
05.12.2011, 15:10
Guck doch nicht hin. Dich hat ja schon Sams altes Avatar geblendet.:tongue-new:

RillenZebra
29.03.2013, 17:18
29.03.2013 um 16:18 Uhr geschrieben:

Soll ein Versuch sein ob das hier angezeigt wird.
Habe die Komponenten meiner Anlage schematisch in einem sogenannten Mind Map zusammen gestellt.
http://www.mindmup.com/map/ (http://www.mindmup.com/map/g10B2WDTUd9EywJb0gyU29xa2V0MFk) <-- Link funktioniert nicht mehr ;- \
18.04.2014

RillenZebra
18.04.2014, 18:47
Hallo Männer, ich bin entsetzt!:blue:
Gruß Claus

Hoffe du hast dich mittlerweile erholt.
Mir ist der seinerzeit großzügig vom Franz zum Twin dazugelegte
Millenium Carbon Schallplatten Unterleg-Schutz
abhanden gekommen.

http://abload.de/img/carbonmatted3efv.jpg (http://abload.de/image.php?img=carbonmatted3efv.jpg)

Das hat mich zwar nicht entsetzt, aber schon ein wenig beunruhigt überall suchen lassen. Wie kann sowas nur verschwinden?
Ich wusste, ab und zu bleibt die Carbon Matte infolge elektrostatischer Ladungen an Schallplatten hängen und kann, passt man nicht auf, zusammen mit einer Platte in der Schutzhülle verschwinden. So war das auch hier und ich suchte ... und suchte .... und suchte .... und fand die Matte nicht mehr.

Meine Überlegungen, welche Platte ich zuletzt aufgelegt hatte, waren nicht erfolgreich. Hatte ich in irgendeinem Forum wieder mal mit Bild berichtet, in welcher Rille grade die Nadel liegt? Ich fand nix, war dann aber in Richtung Pavement am suchen.

http://abload.de/img/pavementwzbt2.jpg (http://abload.de/image.php?img=pavementwzbt2.jpg)

Nur, wo ist die Platte? Wo habe ich die Platte versteckt. Ich fand die Platte nicht. Meine Platten stehen nur im oberen Teil des Regal geordnet in den Fächern

http://abload.de/img/regal2sxdcs.jpg (http://abload.de/image.php?img=regal2sxdcs.jpg)

ab der halben zweiten Etage, über die dritte Etage bis unten ist alles ungeordnet. Die Suche nach einer Platte, einer Musikkapelle deren Anfangsbuchstaben noch nicht im Regal eingeordnet ist, ist schwierig. Zwar ist mit Blick in Discogs klar, welche Ordnung, Reihenfolge Platz greift, aber bis zum Buchstaben P war ich noch nicht. Alles hinter Itzhak Perlman, ist noch nicht ins Regal sortiert. Die Discogs Ordnung geht nach Vornamen ... nicht nach Nachnamen. Also Iggy Pop, oder Sabine Fischer, aber nicht nach Bücher Claus ... in meiner Sammlung müsste es heissen: Claus Bücher (wenn er irgendwann mal eine Platte gemacht hätte die sich in meiner Sammlung befindet) So musste ich suchen und blättern ... schaute in die Plattenhüllen, fand aber keine Millenium Carbon Platte ... und auch nicht die Pavement.

Bis eben. Der letzte Versuch brachte alles wieder zum Vorschein. Sowohl Pavement als auch die Carbon Unterleg Scheibe.
Und spielt und dreht sich eben.
Wat ein Glück.

.

.

Roli
18.04.2014, 18:52
Na dann - Frohe Ostern!

Die Matte ist nun wohl dein persönliches Osterei :loyal:.

Herzliche Grüsse
Roli

MrFloyd
18.04.2014, 21:34
Man Ingo wärste mal andersherum an die Sache gegangen, dir wäre viel Zeit beim suchen erspart geblieben!! :loyal: