PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LaRosita PlugIn und FLAC ?



Mandelstein
12.11.2013, 10:53
Guten Morgen,

habe soeben gesehen dass es im aktuellen PlugIn eine Auswahlmöglichkeit "Open FLAC Files Importer" gibt. Mein Englisch reicht aber nicht um die dabei hinterlegte Info zu verstehen.

Sieht für mich so aus als ob man jetzt FLAC Dateien abspielen kann da eine Art kleine Hilfsdatei erzeugt wird.

Kann da jemand was zu sagen ?


Schönen Tag allerseits

Grüße

gerhard

Mandelstein
12.11.2013, 10:58
So sieht die Info aus

Gruß

Gerhard


14541

de Maggus
12.11.2013, 21:50
wenn ich das jetzt lesen könnte... :)

Mach mal bitte einen Screenshot.
Aplfeltaste + Umschalttaste + 4 gleichzeitig drücken und dann mit der Maus den gewünschten Bereich markieren.
Der Screenshot wird dann automatisch auf dem Desktop gespeichert.
Gruß vom Maggus

schorsch
12.11.2013, 23:35
Hallo,

Der Import erzeugt einfach eine kleine Dummy AIFF Datei, um Itunes synchron zu halten, das ja selbst keine flac-Dateien abspielen kann.

Dort steht:
"Der Import besteht in der Erzeugung einer kurzen lautlosen AIFF Datei, welche Itunes handeln kann.

Für jede flac Datei wird eine entsprechende AIFF Datei mit "Stille" mit der gleichen Dauer wie die flac Datei erzeugt.
Während Itunes diese "Stille" Datei abspielt und damit den Fortschritts Balken aktualisiert, liest das Rosita-Plugin die flac Datei aus und sendet diese an die Rosita.
Die "Stille"-Dateien sind sehr klein, da sie mit nur 15 Hz (also 0.015 kHz stat 44.1 kHz) abgespielt werden."

Viele Grüße
Georg

Mandelstein
13.11.2013, 12:14
Moin Maggus,

ich versuche mal Deinen Tip umzusetzen,

Grüße Gerhard

de Maggus
13.11.2013, 21:40
schorsch hats ja schon übersetzt. danke dafür.
aber so ganz verstehen tue ich das nicht.
egal. ich werde die tage mal wieder mit dem französischen magier telefonieren.
gruß vom maggus

schorsch
13.11.2013, 22:33
Hallo Maggus, hallo Gerhard,

ich versteh es so:
iTunes wird bei der Wiedergabe mittels Plugin nur genutzt zur Auswahl, Verwaltung und Anzeige der Musiktitel. Die Ausgabe der Musik selbst an die la Rosita managt das Plugin, nicht iTunes. iTunes muss aber auch irgendwas während des Abspielens machen, daher liefert es die Musik parallel an die eingebaute Soundkarte des Mac. (Deshalb wählt man in iTunes auch "Computer" als Wiedergabedevice aus).** Diese Soundausgabe des Mac wird vom Plugin auf lautlos gestellt. (wenn man die Lautstärke am Mac (F12) hochdreht, hört man die Musik sowohl über die Anlage als auch aus dem Mac-Lautsprecher, direkt von Itunes. Ist Euch vielleicht auch schon mal passiert. Das klingt dann hallig, da ja die Rosita zeitverzögert erklingt.) Durch die parallele Wiedergabe wird gewährleistet, dass iTunes synchron zur Rosita bleibt, der Fortschrittsbalken der Musik korrekt weitergeschaltet wird und itunes merkt, wann die Musik zu Ende ist.

Das Plugin selbst kann flac Dateien wiedergeben. Da iTunes diesen Datentyp nicht wiedergibt, würde eine Fehlermeldung erzeugt, wenn es versucht eine flac Datei einzulesen. Also muss eine Dummy AIFF Datei her. Daher der Workaround mit einer zusätzlich erzeugten AIFF Datei. Man könnte die Flac Datei komplett in AIFF oder alac umwandeln und diese dann wieder iTunes zur Verfügung stellen, damit es diese an die Soundkarte des Rechners ausgibt. Das würde aber eine erhebliche Datenmenge auf der Festplatte erzeugen und auch Zeit zur Konversion benötigen. Daher werden nur sehr kleine AIFF Dateien erzeugt.

Diese sind klein, weil nicht 44.000 sondern nur 15 Abtastwerte pro Sekunde erzeugt werden. Sie haben Abspieldauer und Namen mit dem Original flac file gemeinsam, abgespeichert sind darin nur Nullen (Stille), da das File ja nur zur Steuerung des Fortschrittsbalkens von iTunes läuft. Wenn man hier die Lautstärke am Mac mit F12 aufdreht, hört man nichts, da eben Nullen abgespeichert sind. Wenn da Zahlenwerte verschieden von Null drin wären, hätte man sehr tiefrequentes Rumpeln (Infraschall), denn die maximale Wiedergabefreqenz wäre 7.5 Hz (15 Hz / 2), Der Tieftöner würde ggfs. kräftige Bewegungen machen, was nicht unbedingt hilfreich ist.

Viele Grüße
Georg

** wenn man "Rosita" als Wiedergabemedium auswählt, dann liefert iTunes die Musik "persönlich" an die Rosita und das Pugin ist inaktiv. Das klingt dann auch hörbar schlechter.

Franz
13.11.2013, 23:31
Prima erklärt, schorsch.:eagerness:

de Maggus
14.11.2013, 00:04
Hi Georg,

Danke! Super Beitrag! Klar und verständlich Geschrieben. So was braucht diese Forum.

Die Sache mit dem dummy-File war mein "missing-link". So macht dieses "silent-File" natürlich Sinn.
Auf die Idee muss man erst mal kommen das so zu machen. Think different halt :)
Der Dan ist schon ein Fuchs. Nicht nur in Sachen digitaler Musikwiedergabe.

Gruß vom Maggus

Reijo1951
14.11.2013, 07:17
Hallo Maggus, hallo Gerhard,

ich versteh es so:
iTunes wird bei der Wiedergabe mittels Plugin nur genutzt zur Auswahl, Verwaltung und Anzeige der Musiktitel. Die Ausgabe der Musik selbst an die la Rosita managt das Plugin, nicht iTunes. iTunes muss aber auch irgendwas während des Abspielens machen, daher liefert es die Musik parallel an die eingebaute Soundkarte des Mac. (Deshalb wählt man in iTunes auch "Computer" als Wiedergabedevice aus).** Diese Soundausgabe des Mac wird vom Plugin auf lautlos gestellt. (wenn man die Lautstärke am Mac (F12) hochdreht, hört man die Musik sowohl über die Anlage als auch aus dem Mac-Lautsprecher, direkt von Itunes. Ist Euch vielleicht auch schon mal passiert. Das klingt dann hallig, da ja die Rosita zeitverzögert erklingt.) Durch die parallele Wiedergabe wird gewährleistet, dass iTunes synchron zur Rosita bleibt, der Fortschrittsbalken der Musik korrekt weitergeschaltet wird und itunes merkt, wann die Musik zu Ende ist.

Das Plugin selbst kann flac Dateien wiedergeben. Da iTunes diesen Datentyp nicht wiedergibt, würde eine Fehlermeldung erzeugt, wenn es versucht eine flac Datei einzulesen. Also muss eine Dummy AIFF Datei her. Daher der Workaround mit einer zusätzlich erzeugten AIFF Datei. Man könnte die Flac Datei komplett in AIFF oder alac umwandeln und diese dann wieder iTunes zur Verfügung stellen, damit es diese an die Soundkarte des Rechners ausgibt. Das würde aber eine erhebliche Datenmenge auf der Festplatte erzeugen und auch Zeit zur Konversion benötigen. Daher werden nur sehr kleine AIFF Dateien erzeugt.

Diese sind klein, weil nicht 44.000 sondern nur 15 Abtastwerte pro Sekunde erzeugt werden. Sie haben Abspieldauer und Namen mit dem Original flac file gemeinsam, abgespeichert sind darin nur Nullen (Stille), da das File ja nur zur Steuerung des Fortschrittsbalkens von iTunes läuft. Wenn man hier die Lautstärke am Mac mit F12 aufdreht, hört man nichts, da eben Nullen abgespeichert sind. Wenn da Zahlenwerte verschieden von Null drin wären, hätte man sehr tiefrequentes Rumpeln (Infraschall), denn die maximale Wiedergabefreqenz wäre 7.5 Hz (15 Hz / 2), Der Tieftöner würde ggfs. kräftige Bewegungen machen, was nicht unbedingt hilfreich ist.

Viele Grüße
Georg

** wenn man "Rosita" als Wiedergabemedium auswählt, dann liefert iTunes die Musik "persönlich" an die Rosita und das Pugin ist inaktiv. Das klingt dann auch hörbar schlechter.
Hallo Georg,

ich hätte mal eine Frage an Dich! ( Vielleicht Du wissen ? )

Wird diese Minidatei irgendwo abgespeichert?

Ich habe im IMac nur ein 250GB SSD.

Nicht das diese langsam und stetig voller wird und ich den Lagerplatz nicht finde.

Gruss Reiner

Mandelstein
14.11.2013, 11:38
Moin zusammen,

vielen Dank für die Erklärungen.

Mir ist jetzt aber nicht wirklich klar, wie sich das insgesamt so auswirkt.

Ich habe z.B. meine 1000 FLAC Dateien alle in AIFF umgewandelt. ITunes hat dabei ein ziemliches Chaos in der Sortierung angerichtet. Mal eben einen Sampler auf einen Stick ziehen war da nicht mehr. Irgendwie waren da sämtliche Titel bei den jeweiligen Interpreten hinterlegt und ein Album mit 16 Titeln in 16 Ordnern zu finden.

In langwierigem daran Arbeiten habe ich jetzt wieder "meine" Strucktur in Itunes aufgebaut. Neue CD bearbeite ich schon beim beim Einlesen entsprechend.

Wenn ich jetzt alles in FLAC belasse und da 0 Dateien in ITunes erzeugt werden, wie bzw. welche Strucktur wird da übernommen ? Und Ggf. Änderungen wo werden die dann vorgenommen ?

Oha, viele Fragen.

Schönen Tag

Grüße Gerhard

Franz
14.11.2013, 14:13
Im Grunde genommen brauchst du dieses FLAC feature doch gar nicht. Wer vorher FLAC-Dateien hatte - hatte ich auch - der wandelt sie einfach in AIFF um. Dann ordnet man seine Datenbank in Itunes - ja, Itunes ist echt ne Katastrophe - und gut ist.

Speicherplatz kostet heutzutage ja nicht mehr die Welt, so daß auch komprimierte lossless-Formate keinen Sinn mehr machen. Also, ich ripp meine CDs nur noch in AIFF und fertig. Und das geniale plug in sorgt dafür, daß Itunes nur noch die Daten liefert, mit der audio-Ausgabe aber ansonsten nichts mehr zu tun hat.

Ich denk, Dan hat das FLAC-feature gemacht, damit diejenigen, die mit FLAC hantieren wollen nicht mehr sagen können: Geht ja nicht. Mir wär das sowieso völlig egal gewesen, halte AIFF in Verbindung mit dem Mac notebook für das beste.

schorsch
14.11.2013, 14:50
Wird diese Minidatei irgendwo abgespeichert?

Ich habe im IMac nur ein 250GB SSD.
Nicht das diese langsam und stetig voller wird und ich den Lagerplatz nicht finde.


Hallo Reiner,
die Mini Dateien werden im iTunes Verzeichnis, also z.B. "Musik/itunes/iTunesMedia/Music/John Coltrane/Coltrane Plays The Blues/01 Blues To Elvin.aif" abgespeichert. Eben dorthin, wo iTunes Deine normale AIFF Datei hinspeichern würde. Diese Dateien sind wohl ca. 8 kB groß (kleiner um den Faktor 1000 im Vergleich zum AIFF). Belegen also nicht wirklich Platz.

Ein Vorteil ist, dass man sich auf die Schnelle mal vorhanden flac Dateien anhören kann, ohne sie erst in AIFF konvertieren zu müssen.

So ganz ausgereift scheint mir das Feature noch nicht zu sein, ich hatte mehrfach die Meldung vom Rosita Plugin "Unable to open file", er hat also ein Mini Datei erzeugt, spielt dann aber die flac Datei nicht ab.

Ich halte es wie Franz: Neues wird in AIFF gerippt und vorhandene flac Dateien werden sukzessive zu AIFF konvertiert.

Viele Grüße
Georg

keiner
14.11.2013, 15:53
hallo,
ich habe das mit dem "cannot open file" auch - aber auch bei teilweise alten mp3s.
das hatte ich auch schon an dan zurueckgemeldet aber leider noch keine antwort bekommen....
jemand eine idee?
m

Reijo1951
14.11.2013, 20:03
Hallo Reiner,
die Mini Dateien werden im iTunes Verzeichnis, also z.B. "Musik/itunes/iTunesMedia/Music/John Coltrane/Coltrane Plays The Blues/01 Blues To Elvin.aif" abgespeichert. Eben dorthin, wo iTunes Deine normale AIFF Datei hinspeichern würde. Diese Dateien sind wohl ca. 8 kB groß (kleiner um den Faktor 1000 im Vergleich zum AIFF). Belegen also nicht wirklich Platz.

Ein Vorteil ist, dass man sich auf die Schnelle mal vorhanden flac Dateien anhören kann, ohne sie erst in AIFF konvertieren zu müssen.

So ganz ausgereift scheint mir das Feature noch nicht zu sein, ich hatte mehrfach die Meldung vom Rosita Plugin "Unable to open file", er hat also ein Mini Datei erzeugt, spielt dann aber die flac Datei nicht ab.

Ich halte es wie Franz: Neues wird in AIFF gerippt und vorhandene flac Dateien werden sukzessive zu AIFF konvertiert.

Viele Grüße
Georg


Hallo an alle AIFF-Freunde!!!!!!!


Ich hatte auch alles in AIFF umgewandelt und die Flac dann gelöscht.

Dann habe ich mir den ASTEL&KERN geholt.

Der hatte dann mit den AIFF das Problem, es wurden keine Cover angezeigt.

Es gibt viele Player, die das nicht können.

Erst nachdem ich die AIFF in Alac umgewandelt hatte, war die Welt in Ordnung.

Ich werde alles, was ich in AIFF habe, in Alac 24/96 Khz umwandeln.

Diese dann extra für die Mobilplayer abspeichern.

Ich habe ca. 1.3 TB , die ich dann 3x auf externe Platten verteilt habe.

1x Original in AIFF
1x AIFF über ITunes abgespeichert
1x Alac 24/96 Khz

Habe mir noch einen IPOD Touch 64GB geholt, der spielt mit dem APP von Onkyo
bis 24/192 Khz ab.
Dies war nötig damit ich nicht immer den recht teueren Astel&Kern 120 mitschleppen muss.

Habe auch noch einige Alben von HDTrack geladen.

Somit bin ich gut abgedeckt.

Gruss Reiner

RillenZebra
14.11.2013, 20:19
...
Dann habe ich mir den ASTEL&KERN geholt.

Der hatte dann mit den AIFF das Problem, es wurden keine Cover angezeigt.


moin

Hatte das gleiche Problem mit einem ähnlichen Player .... allerdings mit der Anzeige der Coverbilder und flac
Lösung war, das Programm mp3tag. Das verarbeitet nicht nur mp3, sondern auch andere Ton Formate.
Die Coverbilder werden in das Tag eingfügt. Das Tag enthält nicht nur die Informationen zu Interpret, Album, Name usw usw, sondern zeigt auch das CoverBild an.
Natürlich weiss ich nicht, mit welchem Mac Programm das auch funktioniert? (Nutze nur WIN8 & Ubuntu) Aber, sicher werden ähnliche Programme von Apple auch das taggen der MusikTracks anbieten und eben auch das einfügen der CoverBilder. Mein Player ist der FiiOX3.

Reijo1951
14.11.2013, 20:29
moin

Hatte das gleiche Problem mit einem ähnlichen Player .... allerdings mit der Anzeige der Coverbilder und flac
Lösung war, das Programm mp3tag. Das verarbeitet nicht nur mp3, sondern auch andere Ton Formate.
Die Coverbilder werden in das Tag eingfügt. Das Tag enthält nicht nur die Informationen zu Interpret, Album, Name usw usw, sondern zeigt auch das CoverBild an.
Natürlich weiss ich nicht, mit welchem Mac Programm das auch funktioniert? (Nutze nur WIN8 & Ubuntu) Aber, sicher werden ähnliche Programme von Apple auch das taggen der MusikTracks anbieten und eben auch das einfügen der CoverBilder. Mein Player ist der FiiOX3.
hallo,

für den Mac hatte ich ein Programm, mit dem ich aber nicht so zurecht kam.

Mir langt es schon, wenn das mit ITunes hinhaut.

Habe vor ca. 11 Jahren mit mp3 unter Windows schon genug Mist erlebt.

Das hat mir gereicht.
Apple und ITunes ist für mich der Himmel.

Den FIIO x3 habe ich auch noch, aber Welten entfernt vom A&K.

Sind auch einige € Unterschied.

X3 und Fostex HP-P1 ist da schon ähnlich.

Hatte den HP-P1 immer am IPOD hängen.

Nur hat da einer dem anderen den AKKU leergesaugt. Keine Ahnung wieso und weshalb.

Musste immer schauen, das die Dinger vollgeladen waren.

War auch ein schweres Paket.

Gruss Reiner

RillenZebra
14.11.2013, 20:57
...
Den FIIO x3 habe ich auch noch, aber Welten entfernt vom A&K.
...

Na die Welten möcht' ich hören! Ich werde berichten wenns soweit ist. Ich vermute, die Welt passt in einen Fingerhut.
Dann fehlt mir noch dieses Bluetooth Ding, das Claus kurz erwähnte, um dann in der Foren-Versenkung zu verschwinden ???


.

Reijo1951
15.11.2013, 06:46
Na die Welten möcht' ich hören! Ich werde berichten wenns soweit ist. Ich vermute, die Welt passt in einen Fingerhut.
Dann fehlt mir noch dieses Bluetooth Ding, das Claus kurz erwähnte, um dann in der Foren-Versenkung zu verschwinden ???


.
KERNIG halt!!!!

Wie der Name schon aussagt.

ASTEL&KERN.....ig!

Was für ein DING.... aus einer anderen Welt!

Gruss Reiner