PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heute eingebaut….



chris feickert
24.05.2014, 00:14
N'Abend,

nachdem ich langsam aber sicher mich durch den High End-Vorfall durchwurstle, habe ich heute Abend die Zeit gefunden das hier einzubauen:

17011

Erster Eindruck: Nein, ich mache es etwas spannender. Ich muss das erst einmal selbst verdauen….

Gruss und gute Nacht,

Chris

Peter
24.05.2014, 09:29
...wurde aber auch mal Zeit!!!

Ich bin schon sehr gespannt auf dein Eindruck.17012

RillenZebra
24.05.2014, 09:36
moin moin

Bn jetzt auch neugierig, was das ist. Aus der Ferne ist zu sehen: da leuchtet was. Klar. Aber wozu? Um die Rille besser sehen zu können?
Aber eine im Schatten liegende Rille dürfte dem Chris wohl nicht wirklich Kopfzerbrechen bereiten, oder?
Eine LED unter der Headshell neben der Nadel. Oder ist dort gar keine Nadel und das "auslesen" erfolgt mit Licht?
Rätselhaft.

:frog:


bitte klick --> Frage nach Motor vom Twin! (http://www.hoerspass.net/forum/showthread.php?798-Twin&p=59510&viewfull=1#post59510) <--Klick

Mike
24.05.2014, 09:40
Aber die Nadel bleibt schön warm, vielleicht sogar Klanglich fördernd .......

MrFloyd
24.05.2014, 10:21
Blaues Licht?

Blau ist aber immer gut, das weiß sogar das Peterle. Mach es nicht so Spannend, ich will wissen!! 17014

Gruß
Ralf

Oldie-Werner
24.05.2014, 15:20
Von der Optik sieht das viel versprechend aus.Was der Chris anpackt das hat Hand und Fuß.:eagerness::eagerness:



Der Oldie...

Sir Tom
24.05.2014, 15:24
Dem Kuzerra sein Dingensgwdächtnisnadel.... Dauerkarteninhaber von S04 erhalten 0,4% Rabatt....:loyal:

findus
24.05.2014, 20:25
Moin,

da hat Chris kein Wald und Wiesen Tonabnehmer verbaut... ...Soundsmith Strain Gauge System (http://www.analog-forum.de/wbboard/board82-newbie-bereich-hier-können-neu-und-wiedereinsteiger-in-der-analogen-welt-sachkundige-hilfe-bekommen/board90-newbiefragen-zum-tonarm-tonabnehmer/p1364712-soundsmith-strain-gauge-system/?highlight=strain#post1364712)
...bin gespannt was Chris dazu zu berichtet hat, wenn es soweit ist.

Grüsse
Arnold

RillenZebra
24.05.2014, 21:03
...Soundsmith Strain Gauge System
...


Google --> Soundsmith Strain Gauge System --> https://www.google.de/search?q=Soundsmith+Strain+Gauge+System&oq=Soundsmith+Strain+Gauge+System&aqs=chrome..69i57&sourceid=chrome&es_sm=122&ie=UTF-8


--> http://www.sound-smith.com/cartridges/sg.html
--> http://www.sound-smith.com/cartridges/index.html

--> http://dagogo.com/soundsmith-sg-220-strain-gauge-cartridge-system

--> http://www.theabsolutesound.com/articles/soundsmith-strain-gauge-cartridge-and-phono-preamp-tas-201/


...
..

Vinylizer
24.05.2014, 21:13
Dieses Bild versetzt mich irgendwie in den Trancezustand und zum berliner Hauptbahnhof zu fahren und ein Ticket in den Breisgau zu buchen. Ich nenne ebenfalls ein Soundsmith mein Eigen, aber ich den denke die Schippen, welche jetzt noch oben drauf gepackt werden, wären alleine die Reise schon wert...

Sonnige Grüße
Mirko

reinwan1
24.05.2014, 22:28
Ihr macht das aber kompliziert...
Keine Möglichkeit zum streamen?


















:onthego:

chris feickert
25.05.2014, 01:10
Ihr macht das aber kompliziert...
Keine Möglichkeit zum streamen?

:onthego:

Nö,

aber morgen - vulgo heute- kommt mehr….

Gruss,

Chris

chris feickert
25.05.2014, 14:45
So,

ich bin zwar noch nicht wirklich intensiv zum Hören gekommen, da mich auch eine Erkältung im Nachgang der High End im Griff hat, aber meine ersten Eindrücke will ich nicht für mich behalten…

Das Strain Gauge ist ja ein wenig anders aufgebaut als _andere_ Abtaster. Hier wir nicht mittels einer bewegten Spule oder Magneten eine Spannung induziert, die in Abhängigkeit der erreichten Schnelle dann entzerrt und verstärkt werden muss, sondern hier wird mittels eines Dehnmessstreifens der Widerstand moduliert, der wiederum nicht in Abhängigkeit der Schnelle, sondern nur mit der Auslenkung korreliert. Dies führt auch schon dazu, dass die Entzerrung der RIAA Kurve quasi "in situ" im Abtaster selbst stattfindet und nicht erst mittels Nachbildung im Vorvorverstärker nebst Verstärkung um den Faktor 1000. Das Strain Gauge wird daher auch mit einem Konstantstrom gefüttert und durch variiernden Widerstand ist eben auch der Spannungsabfall proportional moduliert -> das ist das abzutastende Signal. Somit kommt das Strain Gauge auch mit seiner eigenen Elektronik in Form einer kleinen Box mit zwei Schaltern und zwei kanal-getrennten Steckernetzteilen daher. So viel mal zur Technik an sich.

Eingebaut habe ich das Teil in einen REED 3P mit Cocobolo Armrohr auf einen Firebird. Wie immer habe ich auf penible Justage geachtet, denn ich habe keine Lust damit zig-fach wieder von vorne anzufangen. Dass es Probleme mit der Azimuth-Einstellung mittels Adjust+ geben wird, hatte mir Peter Ledermann bereits mit auf den Weg gegeben. Und er sollte Recht behalten. So ein Strain Gauge verhält sich einfach anders, als andere Abtaster. Weshalb ich auf bestmögliche, gleichmäßige Kanaltrennung eingestellt habe, was bei rund +0,25° (Gegenuhrzeigersinn) der Fall war. Da erreicht das System sehr gute -33 dB Kanaltrennung auf beiden Kanälen. Genug justiert und gemessen, jetzt kommt Musik!

Als erstes habe ich Youn Sun Nah aufgelegt. Die Frau hat eine betörend schöne Stimme , aber zuerst erschrecke ich darüber, dass die Musik nahezu aus dem Nichts ertönt. Ja, Rauschen kennt das Teil so gut wie gar nicht und so legt die Koreanerin gleich mit einer unglaublichen Akuratesse los. Hmm, wie geht das? Lento - das Titellied - ist ja eine melancholisch getragene Nummer, die aber sehr reich an Details in die Rille gezimmert wurde. Alle Griffgeräusche der Gitarre sind mit einer unglaublichen Pracht präsent, dass es mir die ersten Schauer den Rücken hinunterjagt. Ja, so muss das sein.

Das nächste Stück "Lament" hat ein tiefes, grummelndes Bassfundament. Etwas, das schon mal recht leicht aufdicken kann - wie ich ja schon beim Quintett Black schrieb. Das SG geht da durch als gäbe es nicht einfacheres auf der Welt. Wow, ich komme langsam wirklich in's Grübeln. Das Teil hat gerade eben erst Vinyl gesehen und ist schon so auf dem Punkt? Nein, das muss doch noch Zeit brauchen, das kann unmöglich schon so funktionieren. Also, das letzte Stück auf dieser Scheibe "Momento Magico" her. Das hat aberwitzige Sprünge zu bieten und Youn Sun Nah zeigt, dass auch Sie einer Nina Hagen gleich extreme Vokalsprünge meistern kann - was eine Stimme!

Ich kürze das an dieser Stelle ab - so gut hatte ich das zuvor auch nur mit einem Lyra ENTA gehört. Pari auf höchstem Niveau, obschon ich mich des Eindrucks einer noch perfekteren Lockerheit des SG nicht erwehren kann. Aber wir sprechen hier von Nuancen, ok? UND: Das Lyra tönt minimal heller, mit mehr Obertonspektrum - richtig, falsch? Wer von uns weiß das schon genau zu sagen…...

Also, mehr Akustik auf den Teller - Orgel, Chor und Orchster, Cantate Domino, schwer verdaulicher und nicht trivial abzutastender Vinylschnitt. Kein Hauch von Rauhigkeit, der Chor in aller seiner Größe nebst der Orgel mit all ihrem Fundament im Zimmer, das seine räumliche Grenzen verliert, weil die Projektion viel mehr suggeriert. Das ist Weltklasse und ich lege mich hier mal fest und sage - es geht bestimmt auch subjektiv anders, aber objektiv besser geht es meiner Meinung nach nicht. Der Feuervogel kommt mit einer Beschwingtheit dass es eine wahre Freude ist, dem Orchster unter Dorati zu lauschen - traumhaft.

Ich werde das SG zu einer der kommenden Veranstaltungen bei Claus wohl mitbringen, denn das solltet ihr wirklich mal gehört haben.

In diesem Sine wünsche ich reihum noch einen schönen Sonntag, Euer

Chris

Peter
25.05.2014, 18:47
Ich werde das SG zu einer der kommenden Veranstaltungen bei Claus wohl mitbringen, denn das solltet ihr wirklich mal gehört haben.

Dann muß ich hiermit meine Teilnahme an der kommenden Veranstaltung aus Selbstschutzgründen absagen!:onthego:

chris feickert
25.05.2014, 19:58
Ähm,

Dann muß ich hiermit meine Teilnahme an der kommenden Veranstaltung aus Selbstschutzgründen absagen!:onthego:
in Deinem Falle definitiv JA!

ROFL, Chris