PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : La Rosita auf HMS?!



Gaston
01.06.2014, 21:10
Hallo zusammen,

ich möchte die La Rosita Gemeinde zu einem Experiment motivieren. Ich habe seit ca. zwei Monaten meine Landing Modules gegen eine HMS Silenzio Base getauscht. Mein Fazit ist, dass die HMS Silenzio Base definitiv bleibt. Natürlich könnte diese auch unter anderen Geräten passen, ich habe aber nicht die Möglichkeit das zu testen. Einer meiner Freude hat die gleichen Ergebnisse unter einem Audionet DNP erzielt.

Also was passiert.......Laberschwafelblablablub. Cool oder.
Wer einen Händler hat der diese Basen führt, sollte einen Test wagen.......

Bin auf eine religionsfreie Resonanz gespannt.

Für diejenigen die sowas nicht in Erwägung ziehen können oder wollen, das für Quatsch halten, sollte das hier keine Plattform sein.

alsterfan
04.06.2014, 13:48
Hallo zusammen,

Mein Fazit ist, dass die HMS Silenzio Base definitiv bleibt.

Hallo Olaf,
ich habe gerade die LMS unter der La Rosita Pi entfernt und den Streamer auf eine Deiner Silenzio Base vergleichbare Base gestellt (ACAPELLA Audio Arts - Fondato Silenzio). Beim Hören eines meiner Teststücke (Tord Gustavsen - Being There) fiel mir auf:
1. Kein ins Ohr springender Unterschied
2. Es bestand der Eindruck von mehr "Schärfe", vielleicht etwas mehr Information, aber um den Preis abnehmender "Wärme". Der sonst genussvoll wahrzunehmende Filz an den Klavierhämmern war etwas reduziert.
3. Was mich überraschte: Das Streichen mit dem Besen über das Becken (mit LMS etwas links von der Mitte) war nun genau aus der Mitte wahrzunehmen..
4. Nach ausgiebigem Hören empfand ich das Zuhören insgesamt als anstrengender.
Damit war für mich (und bezogen auf meine Kette) klar, dass ich die LMS weiter nutzen werde.

Gruß,
Uwe

AlmUriC
02.07.2014, 23:53
Hallo zusammen,

die Reaktion auf den Thread ist ja leider überschaubar..

Bin auch erst gerade drauf gestoßen. Seit vorgestern habe ich eine HMS Base leihweise @home. Nachdem ich mich gestern ausführlich damit beschäftigt habe, sie unter meinem Ayon CD 1sc zu platzieren, dafür die Landing-Module entfernt habe und auch mal zum Vergleich ganz ohne "Unterstützung", nur auf meinem Creaktiv Rack, zu hören, kann ich folgendes sagen:

Test CDs

1. The Famous Sound of three blind mice, Vol. 1; Titel 1 + 2
2. The Biber-Records - Rendez-Vous Vol. 2; Titel 9 + 10
3. Laurie Anderson - Bright Red, Tightrope; Titel 2 + 3
4. Marcus Miller - Silver Rain, Titel 1 + 2

Bei absolut allen Versuchen war für mein Hörgefühl eine Verbesserung zu verzeichnen. Klarere Konturen, bessere Ortbarkeit, konturierterer Tiefbass, etwas weniger Schärfe in den Höhen.
Es sind natürlich keine Welten, das kann kaum erwartet werden. Aber klar nachvollziehbar.
Bei der von mir ja im Forum beschriebenen Anlage habe ich das "Problem", dass mir der Bassbereich nicht so 100% zusagt, weil teilweise zu dominant bzw. nicht strukturiert genug. Nix wildes, aber der Grund für meine aktuelle Suche, mit kleineren Mitteln noch etwas zu verbessern. Es scheint einen Weg zu geben.....

Heute kam dann noch eine gute Bekannte vorbei und ich habe sie einfach "verdonnert", auch mal einen Vergleich zu hören. Habe die Nrn. 2 und 3 der Liste genommen.
Sie hat gesagt, dass mit der Base alles etwas "klarer" geklungen hätte. Mehr konnte sie nicht beschreiben, hat mit HiFi oder gar HighEnd nix am Hut.

Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass ich mindestens eine Base kaufe. Will aber wohl am Donnerstag auch noch mindestens eine weitere mitnehmen, um sie gleichzeitig unter dem Symphonic Line testen zu können. Bin sehr gespannt und werde hier berichten.

Gibts denn sonst niemanden hier, der mit dem Teil schon mal experimentiert hat?

Wie ist es bei Dir genau gewesen, Olaf? Kannst Du etwas mehr sagen?!

Viele Grüße
Bernd

Franz
03.07.2014, 09:04
Hallo Bernd und Olaf,

ich habe in der Vergangenheit auch viel mit Unterstell-Möglichkeiten von Audio-Komponenten experimentiert. Dabei habe ich für mich die Erfahrung gemacht, daß es keine allgemeingültigen Empfehlungen gibt, die Komponenten reagieren recht unterschiedlich auf unterwchiedliche Unterlagen. Somit sollte man für sich einiges ausprobieren, um für sich zu einem Optimum zu kommen. In meinem Falle ist es zu einem speziellen Rack gekommen und zu speziellen Unterstellfüßen. Die Landing Modules habe ich im Vergleich dazu auch benutzt. Sie waren schon sehr gut. Grundsätzlich habe ich festgestellt, daß eine Kombination von Entkopplung und Ankopplung positive Wirkungen hat.

Gruß
Franz

AlmUriC
07.07.2014, 10:51
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt mit der ersten Base über eine Woche "getestet" habe und mir zwischenzeitlich auch einen zweite, für den Symphonic Line, ausgeliehen habe bleibt festzustelen:

Echte Verbesserung! Konturierung der Instrumente und Wahrnehmung der Räumlichkeit werden eindeutig positiv beeinflusst. Auch ich werde beide HMS Silenzio behalten, auch wenn es jetzt nicht gerade ein billiges Vergnügen ist. Aber das ist ja im HighEnd Bereich nix Neues.....

Grüße

Bernd