PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CD ade?



AlmUriC
13.08.2015, 22:56
Hallo zusammen,

würde gerne Eure Meinung zur oben gestellten Frage hören bzw. lesen :D

Hintergrund: Seit gut einem Jahr höre ich, als Einstieg, über ne Loreley von Klaus alles, was sich so streamen lässt.

Meine CDs habe ich mittlerweile alle in den Formaten AIFF, WAV und FLAC gerippt (mit XLD und EAC). Lege so gut wie keine CD mehr ein sondern nehme das Ipad als Fernbedienung und höre über den MacMini, auf dem die AIFF und natürlich das PlugIn liegen, die Alben.

Ich kaufe auch weiterhin CDs, aber rippe sie sofort und dann geht's wie oben dargestellt.

Nach einigen Überlegungen stehe ich kurz davor, meinen AYON zu verkaufen und in ne Beta New zu investieren.

Nun die (konkretisierte) Frage:

Wie steht ihr zu so nem Umstieg?

Notfalls könnte ich die CDs auch über nen Universal BluRay Player hören, aber ich machs ja nicht.

Will die CDs auch nicht verkaufen, lohnt nicht und wer weiß, wofür sie noch mal gut sind.....

Franz
13.08.2015, 23:11
Ich kaufe auch weiterhin CDs, aber rippe sie sofort und dann geht's wie oben dargestellt.

So mache ich das auch.


Wie steht ihr zu so nem Umstieg?

Den CD-Spieler würd ich auch verkaufen.


Notfalls könnte ich die CDs auch über nen Universal BluRay Player hören,

Ich hab auch noch so einen Bluray-player, einen gertifizierten Oppo 105D. Damit kann ich - wenn ich will - alle meine CDs abspielen, daneben noch DVDs und SACDs. Und das macht er sogar ganz gut. Brauche den Bluray-Spieler aber in erster Linie auch nur um mir blurays anzuschauen, vor allem Konzerte.


Will die CDs auch nicht verkaufen, lohnt nicht und wer weiß, wofür sie noch mal gut sind.....

So denk und handle ich auch. Ich sammle sie und bewahr sie auf.

Bruce
13.08.2015, 23:49
CD Player nur noch für die CDs meiner Brut, ansonsten stream ich nur noch.

Eusebius
14.08.2015, 00:06
Seit La Rosita nie wieder eine CD abgespielt.
Das Kapitel ist vollständig abgeschlossen.
Da führt kein Weg zurück.

Reijo1951
14.08.2015, 07:34
Ich kaufe neuerdings meine Alben bei Qobuz.
Tolle Sache.
Bin auch der Meinung, sie klingen besser, als die selbstgerippten.

Hat die Erfahrung auch schon jemand gemacht?

Gruß

Reiner

RillenZebra
14.08.2015, 07:52
Moin moin
Mit Qobuz streame ich nur.
Das reicht. Wann soll ich all' die Tonträger die ich schon habe, überhaupt noch mal anhören ???

Es wird zuviel !

Daß die hochaufgelösten Tracks zumindest teilweise gut klingen ist klar.

Ursprünglich gut produzierte Aufnahmen klingen auch in Flac gerippt gut.

Das ich mich für Qobuz anstelle von Spotify entschieden habe, liegt am Klang. Den Unterschied hören zu können war nicht weiter kompliziert.

Aber irgendwas runter zu laden habe ich weiterhin nicht vor.

.

Reijo1951
14.08.2015, 08:28
Mache ich nur wenn mir etwas sehr gut gefällt.
Da ist auch etwas Sammlerleidenschaft dabei.

Andy Gibb habe ich z.B. bei Technics, in HighRes runtergeladen.
Hört sich toll an.
Ab und an kaufe ich mir auch noch mal für unter 1 € eine gebrauchte bei Am......

Habe ja NUR 1900 Alben auf Festplatte.

gruß

Reiner

RillenZebra
14.08.2015, 09:23
moin moin

Ja, wenn mir etwas *sehrgut* gefallen sollte, dann ... "um ES mal aus zu probieren" ... dann ...
Obwohl ich "nur" den Standard Sonos Connect mit der Anlage verbunden habe klingen viele Aufnahmen schon unbeschreiblich gut.
Verschiedene Alben können ja auch nur nach einem Kauf gestreamt werden. Die sind in der Sonos/Qobuz Anzeige dann n i c h t aktiviert.

Nick Dollard
14.08.2015, 10:06
Moin moin,
das ist der Untergang des Abendlandes !:biggrin-new:
Kannste Glauben.

LP: grosse Plattenhülle, viele grosse Bilder, ausführlicher Text.
Aussenhülle,Innenhülle,Plastictasche
jetzt folgt das Procedere der Vorbereitung zum Abspielen.

danach Rotwein eingeschnekt, Zigarre/Pfeife angezündet zurückgelehnt und genossen.
Man mußte sich ja von den Vorbereitungen erholen.

CD: billige Pappe oder sprödes Plastik als Hülle
kleine Fotos,kann man nix drauf erkennen und Microschrift für den Text.
Das machen wir so klein weil liest ja eh keiner.

CD raus - Schublade raus- CD rein -Play und losgehts.

war schon nicht mehr so prickelnd.
Da fehlte halt was an Haptik

Streaming:

click -click -evtl.noch einmal click
the music is playing.

hä? so ganz ohne Anstrengung? kein Bild kein Text?
(jedenfalls zum genüsslichen Goutieren)

Was nix (fast) kostet und jederzeit auf Zuruf (WIN10-Carena odder wie die Tante heisst) zur Verfügung steht das ist nix
wird nicht sonderlich geschätzt und macht auch keinen Spass.
Finde ich.

Das ist wie in der Liebe - ein Mädel das schon vor der Begrüssung sagt zu mir oder zu dir da mach ich die Beine breit - wer will das?
Den Genußmuß man sich "erarbeiten" "erschliessen"

Peter
14.08.2015, 10:09
Seit dem Einzug meiner Zeta habe ich meinen Einstein Player ins Wohnzimmer verbannt und dort eine Zweit-Anlage aufgebaut, welche mittlerweile auch nicht mehr existiert wegen permanenter nicht Benutzung.

CDs höre ich gar nicht mehr. Gekauft habe ich auch schon lange keine mehr. Streamen oder Platte ist bei Anschaffungen der weil Usus.

Die Beta hat den Vorteil das sie bald zur R-Version aufgerüstet werden kann, wie ich meine eine Ankündigung in einem anderen Thread lesen konnte.

Davon abgesehen ist die Beta sowieso klanglich besser als die Loreley!

Peter
14.08.2015, 10:12
Das ist wie in der Liebe - ein Mädel das schon vor der Begrüssung sagt zu mir oder zu dir da mach ich die Beine breit - wer will das?
Den Genußmuß man sich "erarbeiten" "erschliessen"
Du sprichst aber hier nicht für Alle!?:hopelessness::onthego:

RillenZebra
14.08.2015, 10:28
...
das ist der Untergang des Abendlandes !:biggrin-new:
...
Da fehlte halt was an Haptik

Streaming:

click -click -evtl.noch einmal click
the music is playing.



the money is playing.

Die Bürger müssen sich damit abfinden: Die Bargeld-Abschaffung kommt ganz sicher ... ob das 2018 tatsächlich passieren wird ?

Der Tag der Wahrheit ist da: Bargeldverbot in Deutschland kommt!



-->http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/nachrichten/warum-banken-und-staaten-krieg-gegen-das-bargeld-fuehren-12944410.html

--> http://www.focus.de/finanzen/banken/von-wegen-drogenhandel-und-korruption-warum-das-bargeld-wirklich-abgeschafft-werden-soll_id_4716164.html

--> http://www.focus.de/finanzen/banken/autor-gerald-mann-im-interview-die-buerger-muessen-sich-damit-abfinden-die-bargeldabschaffung-kommt-ganz-sicher_id_4725888.html

--> http://www.contra-magazin.com/2015/05/der-tag-der-wahrheit-ist-da-bargeldverbot-in-deutschland-kommt/

--> http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kontrovers/bargeld-abschaffen-plastikgeld-kontrovers-100.html

--> http://blogs.faz.net/fazit/2015/05/18/bargeldaufstand-in-schweden-5838/

--> https://www.solide-geld-anlagen.de/bargeldverbot-bald-auch-in-deutschland.html

--> http://www.brandeins.de/archiv/2013/privat/total-durchsichtig/

--> http://www.welt.de/finanzen/article125102062/Bargeld-und-EC-Karte-verschwinden-im-Jahr-2018.html



... Das Geld wird gestreamt ... The Money is streaming ...

--> https://de.wikipedia.org/wiki/National_Security_Agency ...
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Transatlantisches_Freihandelsabkommen ...

Plüschus
14.08.2015, 11:14
HiFi & High End

ist m.M. weit von Vernunft und technischer Sachlichkeit in unserm Umgang damit geprägt . Hier fließt eben viel Herzblut , persönliche Geschichte und manchmal sogar eine persönliche Leidensgeschichte . Wie so sollte jemand , der jahrelang auf seinen Traum CD-Player gespart hat, seiner Liebschaft jetzt untreu werden ..... weils plötzlich viel besser klingt :loyal: ?
Das Gerede vom Untergang der CD ist genau so falsch , wie das Gerede vom Untergang der LP . Beides wird es noch lange weiter geben , so lange es Käufer dafür gibt , die auch bereit sind einen guten Preis dafür zu zahlen und solange es Menschen gibt , die Freude an den HiFi-Geräten haben.

Natürlich wird es weiter Veränderungen des Kaufverhaltens geben. Viele junge Leute wundern sich eh über das Musikkauf- und Hörverhalten der Alten ..... :p .

Ob das sich "im Hörzimmer vor den Lautsprecher hocken" oder das "unter Kopfhörer isoliert Hören" noch viele Anhänger finden wird ?
Wer weiß ? Beides kann sehr einsam sein !

Ich persönlich sehe das ganz entspannt . Mir macht es Spaß , bewußt eine CD einzulegen , zu starten und meistens ganz anzuhören ohne dabei zu skipen , das Booklet zu lesen .

Mag sein , daß es antiquiert ist Digitalinformationen von einer Silberscheibe in Echtzeit auszulesen , statt sie auf einem weniger störanfälligen Medium zu speichern und von dort bequemer wiederzugeben ..... na und ?

Gruß Thomas

PS . Leg' mir jetzt eine CD auf - Snarky Puppy Sylva - zum Wachwerden !

AlmUriC
14.08.2015, 11:52
Moin Moin,

klasse feedback!

wie ich sehe geht, es mir nicht alleine so wie oben beschrieben.

Die Cover waren das, was ich am meisten beim Abschied von der LP vermisst habe. Aber die gibt's ja jetzt in ner klasse Qualität in den Apps auf dem Bildschirm, viele Booklets auch.

Ich denke, der Weg ist mir jetzt klar.

viele Grüße

Bernd

MFRF
14.08.2015, 12:22
Thomas hat den Nagel da imho vollends auf den Kopf getroffen.
Gepredigt wird viel, wie es sich letztendlich entwickelt und was der Endverbraucher letztlich will kann keiner genau vorhersagen (siehe Vinyl).
Es hat schon seine Gründe warum immer mehr Musikliebhaber zur schwarzen Scheibe zurückkehren.
Am Ende wird Streaming genauso seinen Platz in der Hifi-Welt einnehmen wie die CD und wieder zunehmend das Vinyl.
Da können Marketing-Strategen noch so viel intervenieren.

Jedes System bzw. jeder Datenträger hat seine Vor- und Nachteile.
Und Bedienkomfort ist nun mal nicht alles bei einem Hobby in dem es sicherlich auch viel
um das "Ritual" an sich geht ;)

Viele Grüße
René

MrFloyd
14.08.2015, 12:34
Ich persönlich sehe das ganz entspannt . Mir macht es Spaß , bewußt eine CD einzulegen , zu starten und meistens ganz anzuhören ohne dabei zu skipen , das Booklet zu lesen .

Hallo,
ich bin da voll und ganz bei unserem Plüschus und besonders dieses "ohne dabei zu skipen" hebe ich nochmals hervor.

Gruß
Ralf

RillenZebra
14.08.2015, 12:48
Die Flächen im Blödmarkt und im Saturn auf denen Tonträger angeboten werden, sind am schrumpfen.
Nur ein Saturn und ein Blödmarkt hier in erreichbarer Nähe bieten noch, oder wieder, Langspielplatten an. CDs haben alle Märkte noch, aber das wird sichtbar weniger. Vor allem Mainstream und die Tonträger mit den höchsten Verkaufszahlen stehen noch in den Regalen. Neue Jazz Aufnahmen sind teilweise, aber nicht in jedem Markt im Angebot.
Wahrscheinlich sind wir nicht repräsentativ ...

Meinen CEC CD Transport nutze ich aber auch nur noch ausnahmsweise, wenn ich zu bequem zum Rippen bin. Bin jedesmal wieder erstaunt wie gut er noch klingt. Leider ist mittlerweile sein Display kaputt und ich sehe nix mehr ... ... CDs die länger als 48min Musik beinhalten hatte er ja schon immer nicht alle abgespielt. Immer nur mal so mal so ... ...
Einen Neuen mag ich mir zur Zeit nicht zulegen.
Der Laptop rippt mit EAC und die Musik kommt als Flac vom NAS.

.

claus B
14.08.2015, 13:14
Schöne Thema

ich persönlich bin der festen Überzeugung, das die CD über kurz oder lang verschwinden wird. Haptisch war diese jedenfalls für mich, nie etwas besonderes.Ein Grund für das verschwinden ist sehr sicher der, das die Genaration der Musikhörer, die noch wie viele von gesammelt hat, immer mehr verschwinden wird.Heute geht es darum im Konsumverhalten, das die Musik verfügbar ist, wann ich es will und Lust dazu habe.Da kann ich meine Musik mieten(Abo) oder kaufen.

Es ist ja viel die Rede vom Vinyl-Boom.Das ist trotzdem ein kleine Nische und da geht es auch ums anfassen um das ganze drumherum, Scheibe auflegen usw.Die Scheiben kann man sammeln,horten sich am großen Cover erfreuen.Mit einer überlegenen Klangqualität hat das zumindest bei "billigen" Plattenspieler für mich nichts zu tun, denn mit diesen kann man klangliche KLasse der LP nicht erleben.Auch ein billiger kostet heute ein paar hundert € und da wird heute meiner Meinung nach nur noch Mist geboten, deshalb kann ich meine Kunden nur gut gebrauchte ältere Plattenspieler empfehlen und biete in diesen Segment nichts neues an.

Will ich das Potenzial von Schallplatten nutzen, muss ich viel mehr Geld in die Hand nehmen.

Für mich ist doch der klangliche Mehrwert entscheident und da hat sich mit dem einbinden des Rechners viel getan.Ich wüsste keinen CD Player den ich heute im direkten Vergleich, mit zum Beispiel La Rosita empfehlen würde, deshalb habe ich nur noch einen alten Sony CD in der Demo.

Oder wenn ich an den Nadac denke, da kann ich nur schreiben, das wir heute auf dieser Strecke bei einer Wiedergabe sind, da hätten noch vor zwanzig Jahre alle Tonschaffenden und vor allen wir Anwender davon geträumt, jemals so eine Qualität erleben zu können.

der Claus

MFRF
14.08.2015, 13:37
Die Flächen im Blödmarkt und im Saturn auf denen Tonträger angeboten werden, sind am schrumpfen.
Nur ein Saturn und ein Blödmarkt hier in erreichbarer Nähe bieten noch, oder wieder, Langspielplatten an. CDs haben alle Märkte noch, aber das wird sichtbar weniger. Vor allem Mainstream und die Tonträger mit den höchsten Verkaufszahlen stehen noch in den Regalen. Neue Jazz Aufnahmen sind teilweise, aber nicht in jedem Markt im Angebot.
Wahrscheinlich sind wir nicht repräsentativ ...

Meinen CEC CD Transport nutze ich aber auch nur noch ausnahmsweise, wenn ich zu bequem zum Rippen bin. Bin jedesmal wieder erstaunt wie gut er noch klingt. Leider ist mittlerweile sein Display kaputt und ich sehe nix mehr ... ... CDs die länger als 48min Musik beinhalten hatte er ja schon immer nicht alle abgespielt. Immer nur mal so mal so ... ...
Einen Neuen mag ich mir zur Zeit nicht zulegen.
Der Laptop rippt mit EAC und die Musik kommt als Flac vom NAS.

.

Hallo Ingo

Auch mir ist dies Entwicklung aufgefallen. Ich denke aber, dass dies eher mit der immer größer werdenden Konkurrenz
durch den Internet-Verkauf zu tun hat. Die üblichen Verdächtigen bieten bei Musik ein sehr viel reichhaltigeres Angebot
als ein Media-Markt oder Saturn je bereitstellen könnte, schon aus logistischer Sicht und den damit verbundenen Kosten.
Anhören kannst Du Dir 95% der Alben auf Amazon & Co auch.
Da muss man niemanden suchen und beknien, um eine CD zwecks Probehören zu entsiegeln.
Und letztendlich ist es in vielen anderen Bereichen ja auch so.
Immer mehr Leute kaufe über das Internet.

Und ganz ehrlich...schon vor etwa 10 Jahren war es schwierig einen entsprechenden Markt mit wirklich gut sortierter und
gepflegter Musikabteilung zu finden. In sofern ist die Situation in den Märkten auch durchaus hausgemacht.

Viele Grüße
René

Plüschus
14.08.2015, 14:19
Das

Einkaufen von CDs ist bei JPC , Amazon oder direkt bei den Labels ist wesentlich angenehmer als beim Blödmarkt & co. Zuhause kann ich mich wesentlich besser im Netz über Neuerscheinungen informieren und reinhören , als mir je ein Markt das bieten kann !

Sicherlich wäre eine Einbindung eines Rechners in der Wiedergabe insofern interessant ( für mich gesprochen ! ) , daß er alle Aufgaben bis auf die reinen Endstufen übernehmen kann. Soll heißen er ist/wäre Frequenzweiche , EQ , Delay , Vorverstärker , Lautstärkeregler , Wiedergabe- und Speichergerät in einem, um damit dann Lautsprecherchassis direkt also aktiv anzusteuern. Damit ließen sich dann auch komplexe Filter gut realisieren. Die Sache ist aber verkopft , setzt eigene Messungen voraus . Ob das dann Jedermanns Geschmack ist , glaube ich nicht . Über klangliche Überlegenheiten will ich garnicht reden .

Besser ist man macht es so , wie es einem am meisten Spaß macht :)

Gruß Thomas

Reijo1951
14.08.2015, 15:27
Wie beim Fernsehen!!!!! ZAPPEN,ZAPPEN...........

Wie beim Streamen!!!!! ZAPPEN;ZAPPEN............


Ist doch SUPER!!!!!!!

Und alles im SITZEN!!!!!

Plus Coverbild auf dem IPad

Gruß Reiner

Micha L
14.08.2015, 16:45
Neben der technischen Seite sollte man die Verfügbarkeit nicht vergessen.

Ich jedenfalls finde in den Datenbanken der von Freunden empfohlenen Internetdienste (fragt mich nicht nach den Namen der Dienste) nicht alle CDs meiner Favoriten.

RillenZebra
14.08.2015, 17:15
Neben der technischen Seite sollte man die Verfügbarkeit nicht vergessen.

Ich jedenfalls finde in den Datenbanken der von Freunden empfohlenen Internetdienste (fragt mich nicht nach den Namen der Dienste) nicht alle CDs meiner Favoriten.

Es gibt Musiker, die wollen n i c h t auf der einen oder anderen Plattform auftauchen. Auf Qobuz, der von mir genutzten, tauchen auch immer wieder Tracks verschiedener Musiker n i c h t auf. Zuletzt bsp Keith Richards. Nur der Promo Track seiner Neuen, der war verfügbar. Älteres Mateial von Keith: Nichts verfügbar. Auch die Beatles in Spotify, die waren nur mit irgendwelchen obskuren Veröffentlichungen zu hören (die schon in den 70ern in den Ramschkisten für 3 oder 5 Mark gelegen haben).
... wenn mir das nächsten mal was von King Crimson oder Pink Floyd n i c h t verfügbar sein sollte, oder anderen Musikern ... melde ich mich nochmal.

.

RillenZebra
14.08.2015, 17:36
Das

Einkaufen von CDs ist bei JPC , Amazon oder direkt bei den Labels ist wesentlich angenehmer als beim Blödmarkt & co. Zuhause kann ich mich wesentlich besser im Netz über Neuerscheinungen informieren und reinhören , als mir je ein Markt das bieten kann !
...

Das stimmt !
A b e r, im Blödmarkt und im Saturn kann ich praktisch alles unter Kopfhörern an Kopfhörer Stationen vorhören und testen.
Dazu halte ich den Tonträger unter den Scanner an der Kopfhörerstation und wenige Sekunden später ertönt die Musik.
Obwohl dort nur robuste und billige Kopfhörer verfügbar sind, kann man ohne Probleme K l a n g u t e r s c h i e d e hören.
Ich suchte was von Keith Jarrett • Jack DeJohnette - Ruta And Daitya - - OK. Ich wusste, ich wollte die aus sentimentalen Gründen der Erinnerung. Vor kurzem sprach mich ein Freund aus meiner Vergangenheit darauf an ...: "Du hast Dir damals immer sone Platte aufgelegt, Ruta & Daitya! Erst konnte ich mich nicht erinnern. Dann dämmerte es mir wieder.
Die war nicht verfügbar, aber viele andere und da staunte ich nicht schlcht: Die Klangunterschiede zwischen Aufnahmen aus den frühen 70ern und Heute waren sogar unterm Kopfhörer im Saturn nicht zu überhören. OK, ich war noch nie, trotz Ruta & Daitya ein ECM Freund. Ich hörte lieber anderen, schwärzeren Jazz als ECM ihn produzierte. Und so konnte mich heute Ruta & Daitya n i c h t mehr begeistern.

.

Oldie-Werner
14.08.2015, 19:42
Hallo,
ich bin da voll und ganz bei unserem Plüschus und besonders dieses "ohne dabei zu skipen" hebe ich nochmals hervor.

Gruß
Ralf

Ich sehe das auch so wie Ralf und Thomas.

Der Oldie..

free
14.08.2015, 20:14
Hallo zusammen.

Zappen, nicht zappen, LP, CD, Tonband, flac, aiff, mp3 ... da sollte letztlich jeder selbst entscheiden mit was er glücklich wird.

Ich denke aber auch, dass über kurz oder lang die CD komplett aussterben wird. Das Medium macht in der heutigen Zeit eigentlich keinen Sinn mehr und bringt ja auch keinen Mehrwert gegenüber einem Download. Wer das booklet zum lesen als Papier in der Hand haben will kann es zur Not auch ausdrucken. Bei LP oder Tonband ist das schon etwas anderes, da es sich definitiv anders anhört und es andere Spielmöglichkeiten gibt für Leute die gerne was in der Hand haben.

Es gibt Tage da zappe ich gerne und es gibt Tage da lasse ich, egal von welcher Quelle, ein Album komplett durchlaufen.
Ich finde es gut viele Möglichkeiten zu haben.

fischkopp
14.08.2015, 20:21
@ Thomas

Gut gebrüllt Löwe !

Heiner

Plüschus
14.08.2015, 21:06
Also

ich werd' immer ganz wuschig :p , wenn ich


Das stimmt !
A b e r, im Blödmarkt und im Saturn kann ich praktisch alles unter Kopfhörern an Kopfhörer Stationen vorhören und testen.
Dazu halte ich den Tonträger unter den Scanner an der Kopfhörerstation und wenige Sekunden später ertönt die Musik.
Obwohl dort nur robuste und billige Kopfhörer verfügbar sind, kann man ohne Probleme K l a n g u t e r s c h i e d e hören.
Ich suchte was von Keith Jarrett • Jack DeJohnette - Ruta And Daitya - - OK. Ich wusste, ich wollte die aus sentimentalen Gründen der Erinnerung. Vor kurzem sprach mich ein Freund aus meiner Vergangenheit darauf an ...: "Du hast Dir damals immer sone Platte aufgelegt, Ruta & Daitya! Erst konnte ich mich nicht erinnern. Dann dämmerte es mir wieder.
Die war nicht verfügbar, aber viele andere und da staunte ich nicht schlcht: Die Klangunterschiede zwischen Aufnahmen aus den frühen 70ern und Heute waren sogar unterm Kopfhörer im Saturn nicht zu überhören. OK, ich war noch nie, trotz Ruta & Daitya ein ECM Freund. Ich hörte lieber anderen, schwärzeren Jazz als ECM ihn produzierte. Und so konnte mich heute Ruta & Daitya n i c h t mehr begeistern.

.

bei Mediamarkt etwas anhören will . Von überall Getöse und dabei soll man etwas neues anhören - nein Danke . Und Kopfhörer die so stark isolieren, daß man von außen nix mehr hört .... nee noch schlimmer . Nur wenn ich genau weiß , was ich haben will , kauf ich dort.

Gruß Thomas

RillenZebra
15.08.2015, 01:43
Ach, das Leben kann auch im Mediamarkt unkompliziert sein.
Ich bin ja recht Geräusch und Krach empfindlich, aber in dem Mediamarkt den ich hier Besuche hat mich das noch nie gestört. Und die Kopfhörer nutze ich um mir Aufnahmen anzuhören die mich interessieren und die ich nicht kenne.
Die Probleme die Du da hinein interpretiert habe ich glücklicherweise nicht. Der Saturn hat mich noch nie gestört. Die hatten in den 70ern das umfangreichste Jazz Schallplatten Angebot das mir bekannt war. Mir ist das bis heute nicht unsympathisch, mich dort immer mal wieder um hören zu können.
Nachdem dort Kopfhörer Stationen die Möglichkeit boten Musik anhören zu können habe ich viel kennen gelernt, das mir zuvor unbekannt war. Musik aus Ethiopien! Musik aus Indien! Jazz!
Wenn ich im Mediamarkt Schallplatten sehe die ich nicht kenne, höre ich mir einfach die den Schallplatten entsprechenden CDs an der Kopfhörer Station an und kann hören, ob mir gefällt was auf der Schallplatte drauf ist.
Irgendwo muss es möglich sein Tonträger zu kaufen.

JPC bietet gerne an, was danach auch gerne mal monatelang nicht "am Lager" und bedauerlicherweise nicht lieferbar ist. Angeboten wurde es dennoch.

Dem kann man mit sofort verfügbaren Musik Streams (Spotify, Qobuz, SoundCloud) aus dem Weg gehen.
Heute war ich im Mediamarkt und habe: n i x gekauft.

.

Reijo1951
15.08.2015, 06:39
Hallo zusammen.

Zappen, nicht zappen, LP, CD, Tonband, flac, aiff, mp3 ... da sollte letztlich jeder selbst entscheiden mit was er glücklich wird.

Ich denke aber auch, dass über kurz oder lang die CD komplett aussterben wird. Das Medium macht in der heutigen Zeit eigentlich keinen Sinn mehr und bringt ja auch keinen Mehrwert gegenüber einem Download. Wer das booklet zum lesen als Papier in der Hand haben will kann es zur Not auch ausdrucken. Bei LP oder Tonband ist das schon etwas anderes, da es sich definitiv anders anhört und es andere Spielmöglichkeiten gibt für Leute die gerne was in der Hand haben.

Es gibt Tage da zappe ich gerne und es gibt Tage da lasse ich, egal von welcher Quelle, ein Album komplett durchlaufen.
Ich finde es gut viele Möglichkeiten zu haben.
Ich finde nur, das eine Festplatte nicht so lange lebt wie eine CD.
Weiß der Teufel, was denen noch als Speichermedium einfällt.

Da ist mir die CD schon lieber.
Habe alles 3 mal gesichert, nachdem ich letztens aus versehen meine Festplatte für ITunes gelöscht habe.
Das war wieder eine Menge Arbeit alles wieder neu zu machen.

Jetzt habe ich alles auf je 3 TB gesichert.
1 mal ITunes
2 mal Originale

Gruß

Reiner

RillenZebra
15.08.2015, 10:06
Ich finde nur, das eine Festplatte nicht so lange lebt wie eine CD.
...

moin

Ein NAS ist mir schon kaputt gegangen.
Festplatten sind alle ~~~ noch OK.
Einer TrekStor ist einmal ihr Netzteil abgeraucht. Das war die erste.
Eine zweite TrekStor macht (noch) keine Probleme. Das ist die zweite.
Eine dritte TrekStor tut's auch noch. Die war ein Geschenk.
Eine WD My Passport (schön klein) hat Probleme mit ihrer USB Buchse ... ;-/ ...
Eine 2te WD My Passport ist OK. .... die ist die Jüngste

http://abload.de/img/trek1nvsqn.jpg (http://abload.de/image.php?img=trek1nvsqn.jpg)

Nick Dollard
15.08.2015, 11:00
.....hierzu passt auch das eine der ersten Fabriken für CD's die Pforten geschlossen hat.

Aus Stereo 09.15

Taiyo Yuden hat die Produktion eingestellt.
Die Teile waren unter dem namen THAT's im Handel

Ich denke spätestens jetzt ist es an der Zeit für die Gründung eines Fanclubs "Rettet die CD!"

AlmUriC
15.08.2015, 11:52
Moin moin,

das mit der Datensicherheit ist der Grund für die drei Formate, in denen ich jede CD rippe. Eine komplette Version von allem liegt auf ner Synology mit 3TB WD red. Dazu als Sicherung jedes Format auf ner externen Platte und die AIFF noch auf der internen Platte des MacMini........vielleicht etwas paranoid aber na ja :victorious::victorious::victorious:

Bei mir sind übrigens schon gut ne Hand voll CD "vergilbt" und nicht mehr komplett abspielbar. Denke, das wird sich in den nächsten Jahren noch fortsetzen. Allein deshalb lohnt sich für mich schon der Aufwand.
Ob meine Mädels dann die Hinterlassenschaft in 25-30 Jahren zu schätzen wissen??? Keine Ahnung. Jedenfalls ernte ich schon häufiger Missfallen zu einigen älteren Alben :miserable::miserable::miserable:

ABER, die letzte Deichkind Scheibe hatte ich vor ihnen, da gabs dann wieder Respect :triumphant::triumphant::triumphant:

fischkopp
15.08.2015, 14:28
Das Konservieren für die Zukunft ist vielleicht auch technisch ein Wunschtraum und bis dato mit viel Vorsprung für die LP gelaufen !

Heiner

Joerg-Thomas
15.08.2015, 18:36
Hi,

ob die CD ausstirbt, weiß ich nicht. Von der LP wird dies ja seit Jahren behauptet. Und es gibt Künstler/Künstlerinnen, die extra auch
ihre Musik auf LP veröffentlichen. Und viele DJs arbeiten mit Singles und LPs.
Für mich ist weder rippen noch streamen etwas. Da ich bevorzugt Mehrkanal höre, ist für mich die Mehrkanal-Hybrid SACD genau das
richtige. Eine ganzes Klassik Album kostet als Download meistens mehr, als die SACD. Und bei den SACDs ist meistens auch ein sehr
informatives Beiheft beigefügt.
Wie bereits von Einigen von Euch erwähnt, ist das Speichern auf Festplatte sehr arbeitsintensiv und immer mit zusätzlichen Absicherungen
verbunden. Das ist mir zu blöd. Ich habe CDs und SACDs, die schon sehr alt sind und immer noch wie neu ausschauen. Und beim Abspielen
bereiten diese keine Probleme.
Viele kleine Firmen produzieren noch immer SACDs wie ARTS Produktion, CHANDOS, CHANNEL CLASSICS, MDG, PENTATONE, BIS etc.
Das einzige, was ich streame, ist DIGITAL CONCERT HALL (Konzerte der Berliner Philharmoniker). Und auf der Festplatte vom Telekom
Receiver habe ich etl. Klassikkonzerte und Rock-/Pop Konzerte gespeichert. Leider kann ich diese nicht auf eine externe Festplatte zu-
sätzlich absichern.

Liebe Grüße

Joerg-Thomas