PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wann fliegt uns die Welt wieder um die Ohren....2



phono72
13.10.2016, 21:53
https://www.youtube.com/watch?v=XQFBApzhLHE


https://www.youtube.com/watch?v=bxiK24D1bI8

RillenZebra
13.10.2016, 23:18
Nicht nur der "IS" verfolgt Angehörige nicht muslimischer Religionen, das tun auch die von uns gegen Assad unterstützten sunnitischen "Freiheitskämpfer". Unter Assad hatten Christen und Alaviten keine Probleme . Die "gute, demokratische westliche" Koalition macht aber lieber ihr Geschäft mit den Saudis und Erdogan gegen den Fassbomber Assad. Die sunnitischen "Freiheitskämpfer" sind alle unbewaffnete Hilfskräfte mit liberaler Gesinnung.
Die Tagesschau Videos sind wahrscheinlich Anti westliche Propaganda vom Putin Sender RT.

phono72
14.10.2016, 12:40
"Die Tagesschau Videos sind wahrscheinlich Anti westliche Propaganda vom Putin Sender RT."

https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Doors

Nick Dollard
14.10.2016, 13:39
etwas umfassender und erhellender ist jedoch das Buch:

Weltbeben
Leben im Zeitalter der Überforderung

von: Gabor Steingart (Herausgeber vom Handelsblatt)

Verlag: Knaus

einfach mal lesen.............

Nick Dollard
14.10.2016, 13:42
dabei fällt mir noch ein, alle Postillen auch andere Reden darüber was für ein übler kerl doch der herr Trump isrt.
Was, wieviel im vergleich dazu, hört man über Frau Clinton?

Ist sie doch nach Meinung von Insidern das "grössere Übel"

chris feickert
14.10.2016, 16:12
Ich weiß nicht,

dabei fällt mir noch ein, alle Postillen auch andere Reden darüber was für ein übler kerl doch der herr Trump isrt.
Was, wieviel im vergleich dazu, hört man über Frau Clinton?

Ist sie doch nach Meinung von Insidern das "grössere Übel"
was Du damit meinst? Willst Du allen Ernstes behaupten, ein Herr Trump sei als Präsident der USA das "kleinere Übel"? Woran machst Du das fest? Dass er "im Ernstfall" schon an schlimmerem gehindert werden würde?

Alleine der Gedanke, daß solch ein unbehrrschter Typ auch nur ansatzweise in die Nähe der Nuklear-Lunte gelangen könnte, macht mich schaudern. Ok, es gab schon in den Sechzigern durchgepeitschte Militärs auf Seiten der Amerikaner, die ernsthaft erwogen, über dem Rhein als Machtdemonstration einen Nuklearböller zu zünden. Aber diese Zeiten haben wir - doch hoffentlich - hinter uns. Trotz das die Welt die Chance hatte, eine friedliche Zukunft zu wählen - die Amerikaner hängen an ihren Kriegen, denn das lässt zu Hause ordentlich den Schornstein qualmen. Aber mir ist eine Hillary Clinton an der Spitze lieber, als irgend ein hirnentleerter Schwachkopf. Und mit Verlaub - das war noch die höflichste Formulierung, die mir zu diesem "Mitmenschen mit massiven Empathiestörungen" eingefallen ist.

Chris

Sir Tom
14.10.2016, 16:17
Ist sie doch nach Meinung von Insidern das "grössere Übel"

Insider?! Wer soll das sein?! Putin? Erdogan?! Petry?! Oder Du?! Selten so gelacht...

Sir Tom
14.10.2016, 16:22
Und schon wurde ein ernstes Thema zugemüllt. Ich finde es unerträglich, wenn Menschen, die auf ihrer Flucht vor Terror und Unterdrückung hier in D glaubten Sicherheit gefunden zu haben und nun den gleichen Peinigern gegenüberstehen. Es ist mir Wurscht, was für einer Religionsgemeinschaft jemand angehört, ob er schwul ist: Es kann nicht sein, dass sich Typen anmaßen hier illegalerweise Lager zu kontrollieren, Christen beispielsweise an Ramadan hinter zu essen. Die Christenverfolgung - auch in anderen Ländern - wird leider immer noch ignoriert oder beschönigt. Auch da stimmen unsere Maßstäbe nicht.... Kann mich nicht erinnern, dass es dagegen eine Demo gab.... Traurig, das mein ich als Nicht - Christ.

RillenZebra
14.10.2016, 17:55
Christen werden von Muslimen verfolgt. Das ist nichts Neues.
Wer das bemerkt, sollte hier besser nichts dazu mitteilen.
Weil er dann "Müll" verbreitet.

Killery Clinton ist sicher nicht besser als Trump. Sie lügt nur anders und ist weniger unbeherrscht.
Sie ist so widerlich wie die AfD Petry.

Wer sich unkontrolliert politisch nicht angemessen beschwert, wird als Rechts denunziert.
Oder ist Putin Anhänger.


http://f1.fsc.szene1.at/fijt/548295/fijt_548295.jpg

Sir Tom
14.10.2016, 18:04
Nö, Ausgangspunkt war, dass Christen in D in Flüchtlingslagern verfolgt werden. Nix ISIS, nix die USA, die eh an allem schuld ist. Christen hier in D in Flüchtlingslager, für die wir verantwortlich sind. Das kann und darf nicht sein. Leider ist es dann wieder mal so, dass anstatt dieses - thematisch doch überschaubare Thema - diskutiert wird; die üblichen Nebelkerzen und Schwallereien kommen.

Wer ernsthaft Hillary Clinton mit Trump gleichsetzt, dem ist nicht zu helfen. Wer ernsthaft behauptet, die Lügereien eines Trumps seien gleich denen einer Clinton, der hat sich von jedem rationalen Diskurs verabschiedet. Unabhängig davon, ob man (wenn man denn dürfte) diese Dame wählen würde oder nicht.

Aber DAS ist ja ein Problem dieser unsäglichen Internetschwallerei, dass eben Rationalität wenig und Geschrei sehr gefragt ist.

Insofern wäre es wohl im Sinne des Threaderstellers, wenn die geneigten Hörspäßler einfach zum Ausgangsthema zurückkehren würden....

Christenverfolgung in D.

RillenZebra
14.10.2016, 18:49
Nö, Ausgangspunkt war, dass Christen in D in Flüchtlingslagern verfolgt werden. Nix ISIS, nix die USA, die eh an allem schuld ist. Christen hier in D in Flüchtlingslager, für die wir verantwortlich sind. Das kann und darf nicht sein. Leider ist es dann wieder mal so, dass anstatt dieses - thematisch doch überschaubare Thema - diskutiert wird; die üblichen Nebelkerzen und Schwallereien kommen.
Die werden und wurden schon vor ihrer Flucht nach hier verfolgt.
.
.


Wer ernsthaft Hillary Clinton mit Trump gleichsetzt, dem ist nicht zu helfen. Wer ernsthaft behauptet, die Lügereien eines Trumps seien gleich denen einer Clinton, der hat sich von jedem rationalen Diskurs verabschiedet. Unabhängig davon, ob man (wenn man denn dürfte) diese Dame wählen würde oder nicht.
Tja ... Ein Vergleich beinhaltet keine Gleichsetzung. Zeigt nur das grosse Übel auf allen Seiten.
.
.


Aber DAS ist ja ein Problem dieser unsäglichen Internetschwallerei, dass eben Rationalität wenig und Geschrei sehr gefragt ist.
Naja. Niemand kann halt so sachlich und streng rational am Thema orientiert argumentieren wie Du.
.
.


Insofern wäre es wohl im Sinne des Threaderstellers, wenn die geneigten Hörspäßler einfach zum Ausgangsthema zurückkehren würden....
.
.

Der wird sich sicher noch melden.

Mike
14.10.2016, 19:30
Manche tun so, als wenn Trump die Wahl gewinnt, er die Schlüssel für alles hat ( angesprochene Atomwaffen)

Sicher würde der Ton schärfer werden, aber ihr glaubt doch nicht, das die, die die Politik machen in den USA in so gewähren lassen wie er tönt

auch er wäre nur eine Marionette, zwar eine Mächtige, aber Alleingänge gehen dort auch nicht so einfach

auch da muss jeder Entschluss erst mal durch den Kongress, man sieht ja bei den letzten Präsidenten das sie nicht machen können was sie wollen........ Auch wenns gutes wäre, siehe Gesundheitsreform

vielleicht sollten sich einige mit dem System in den USA erst mal auseinandersetzten, als alten Anschauungen glauben zu schenken

denn das ist auch so eine Art von Hetze.........

Angst ist auch kein guter Berater.......sich wenn man uns das Glauben lassen will

Sir Tom
14.10.2016, 22:40
Niemand kann halt so sachlich und streng rational am Thema orientiert argumentieren wie Du.

Darfst Du gerne so sehen; ABER immerhin Argumente und Rationalität und nicht nur Vorurteile, Behauptungen....

Sir Tom
14.10.2016, 22:49
Angst ist auch kein guter Berater

Klar, da hast Du völlig recht...


Manche tun so, als wenn Trump die Wahl gewinnt, er die Schlüssel für alles hat ( angesprochene Atomwaffen)

Sicher würde der Ton schärfer werden, aber ihr glaubt doch nicht, das die, die die Politik machen in den USA in so gewähren lassen wie er tönt

Stimmt, das demokratische System in den USA ist gefestigt. Hat einen Bush ausgehalten, wird auch andere aushalten... Ich bin im übrigen sicher, dass der KERL nicht gewählt wird und das zurecht. Allerdings glaub ich schon, dass ein amerikanischer Präsident sehr viel Unfug anrichten kann, wenn er solch ein unkontrollierter und dumm dreist gewissenloser Strolch ist. Der zerschlägt mehr diplomatisches Porzellan als ein anderer wieder kleben kann... Meine Meinung, ich würd ihn politisch bekämpfen, wenn ich Amerikaner wäre, andere dürfen ihn gerne unterstützen.

Aber wie gesagt, da es diverse Amerika - Du Achse des Bösen Threads gibt, ist diese Diskussion, sofern sie jemand führen möchte dort sehr besser aufgehoben.

Sir Tom
14.10.2016, 23:02
Die werden und wurden schon vor ihrer Flucht nach hier verfolgt.

Eins Satz, der in seinem Zynismus kaum zu übertreffen ist. Aus der Tatsache, dass jemand in einem Land verfolgt wird, folgt, dass es egal ist, wenn er in einem anderen Land auch verfolgt wird?! Na, da hoffe ich, dass Du Dir es weiter in deinem Elfenbeinturm bequem einrichten kannst und nie diese Erfahrung machen musst. Vermutlich hast Du weder eine Flüchtlingsunterkunft, geschweige denn Flüchtlinge leibhaftig erlebt oder gar Dich mit Ihnen unterhalten. Diese Menschen haben eine monatelange, brutale Flucht hinter sich; glauben, dass sie in einem sicheren Land angekommen sind und müssen erleben, dass religiöse Fanatiker weiter ihnen nachstellen, ihnen mit dem Tod drohen. Dass dies hier geschieht, finde ich unerträglich. Es kann einem auch wurscht sein; man kann auch damit beschäftigt sich weiter seine Hahnenkämpfe und Vorurteile zu pflegen. Traurig, Empathie wäre menschlich.

Unerhört ist, dass hier immer noch zu wenig getan wird, um diese Menschen zu schützen. Denn in vielen Unterkünften funktioniert es....

RillenZebra
14.10.2016, 23:35
Eins Satz, der in seinem Zynismus kaum zu übertreffen ist. Aus der Tatsache, dass jemand in einem Land verfolgt wird, folgt, dass es egal ist, wenn er in einem anderen Land auch verfolgt wird?! ..
Das ist ja gerade nicht egal! Wenn Menschen verfolgt werden und vor Verfolgung flüchten, ist das sehr schlimm. Egal wo sie verfolgt werden. Die Menschen flüchten weil sie bedroht werden und werden hier auch noch bedroht. Das ist doch bekannt und wird bis jetzt ignoriert. Das ist schlimm. Deine Unterstellungen sind krass und sehr unsachlich. Ich bin nicht zynisch! Auch wenn Du meinst mich so verstehen zu müssen.

Wattwürmchen
14.10.2016, 23:40
........ .........

RillenZebra
14.10.2016, 23:41
... Diese Menschen haben eine monatelange, brutale Flucht hinter sich; glauben, dass sie in einem sicheren Land angekommen sind und müssen erleben, dass religiöse Fanatiker weiter ihnen nachstellen, ihnen mit dem Tod drohen. .
Genau das klage ich an!
Die Verfolgung durch religiösen Wahn.
Dabei ist doch seit langem klar, wer wen verfolgt.

Nick Dollard
15.10.2016, 10:26
Zitat aus n-tv:

Und Putin mischt indirekt im Wahlkampf mit. Dabei scheut er sich nicht, den rechtspopulistischen Lautsprecher Wladimir Schirinowski vor seinen Karren spannen und diesen gegen Hillary Clinton wettern zu lassen. Bei einer Wahl Clintons drohe ein Atomkrieg (http://www.n-tv.de/politik/Russischer-Politiker-warnt-vor-Atomkrieg-article18846491.html), tönt der "Oppositionspolitiker" Schirinowski. Donald Trump sei dagegen die einzige Person, die die gefährlichen Spannungen zwischen Russland und den USA abbauen könne.
Trump hat sich bereits bei Putin angebiedert. Für ihn sei der Kremlchef der bessere Präsident als Obama, tut er kund. Da hat Putin-Kritikerin Clinton in Moskau natürlich die deutlich schlechteren Karten.

phono72
15.10.2016, 11:44
Wer hier wen verfolgt und ob Trump oder Clinton ist mir erst mal wurscht.

Was mich beunruhigt ist die Reaktionslosigkeit unseres Rechtsstaates.
Oft werden Straftaten (das scheint ein allgemeines Problem zu sein) nicht oder nur auf Bewährung sanktioniert (das verfolge ich seit Jahren in der Jugendhilfe). Der Lerneffekt ist dann in der Regel der, dass sich beim Täter die Meinung von "mir kann ja niemand was" verstärkt und in diesem Sinne fleißig weiter gemacht wird. Auch wird dann oft der Staat als schwach und hilflos empfunden.
Hier sehe ich auch einen direkten Zusammenhang zwischen dem respektlosen Umgang mit Polizisten aber auch gegenüber Lehrern...

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2016-08/nachsitzen-neuss-amtsgericht-lehrer-schueler-koerperverletzung-freiheitsberaubung (http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2016-08/nachsitzen-neuss-amtsgericht-lehrer-schueler-koerperverletzung-freiheitsberaubung)

https://www.muenchen.tv/drogenhandel-vor-den-augen-der-polizei-dealer-wird-zwei-mal-verhaftet-146212/

http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/02/terrorprozess-gegen-tschetschenischen-asylbewerber.html (http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/02/terrorprozess-gegen-tschetschenischen-asylbewerber.html)

https://www.welt.de/regionales/nrw/article158602931/Herrschen-auslaendische-Clans-ueber-Teile-von-NRW.html

Wie soll da noch vernünftig gearbeitet und Werte vermittelt werden?


Ein zweiter Aspekt...

Leider habe ich auch nach wie vor den Eindruck, dass niemand so richtig weiß wer was wo wie macht. Ein unkontrollierter Einlass von Flüchtlingen (zum Verständnis - es geht mir hier nicht um Flüchtlinge sondern um die Tatsache das das so gehandhabt wurde/wird?!) mag in den ersten Monaten aufgrund der Menge an Menschen völlig nachvollziehbar sein. Doch wird/wurde dies selbst in den Erstaufnahmeeinrichtung und danach in den Folgeeinrichtungen oftmals nicht nachgeholt (eigene Erfahrung).

Ruft man bei Ämtern an, bekommt man entweder keinen ans Telefon oder es herrscht völlige Überforderung und/oder Planlosigkeit...

Das gleiche Gefühl beschleicht mich am aktuellen Fall Jaber Albakr.
Trotz des geplanter Zugriffs gelingt ihm die Flucht und danach sein Selbstmord. Völliges Chaos.

Wenn das schon überfordert, was ist dann erst los, wenn hier "wirklich" was passiert?

Sir Tom
15.10.2016, 16:58
Da geb ich Dir recht. Es ist und bleibt unbefriedigend. Immer wieder brennen Flüchtlingsheime und allzuoft gelingt es nicht die Täter dingfest zu machen. von der extremen Linken und Rechten wird der Staat immer öfter herausgefordert; bislang gibt es zum Glück noch genug Menschen, die bereit sind unsere Demokratie zu verteidigen, unabhängig von der berechtigten Kritik im Einzelnen. Wenn dieser Konsens verloren gehen sollte, erwarte ich nichts Gutes.

Die tägliche Arbeit mit Flüchtlingen zeigt, dass die Unterstützung von Behörden nicht immer gegeben ist. Die Mehrheit der Flüchtlinge leidet unter den Anfeindungen, die pauschal auf sie projiziert wird. Ohne die vielen, vielen engagierten Menschen muss Integration scheitern; ohne Transparenz Probleme anzusprechen, wird nichts gehen. Das ist richtig; allzuoft hat man es in diesem Bereich mit Gerüchten und Behauptungen zu tun, die einer Überprüfung nicht standhalten. Die Große Anzahl der aufgenommen Flüchtlinge hat letztes Jahr zu einer Überforderung aller Beteiligten, vor allem der Behörden geführt. Inzwischen haben sich die Aufnahmezahlen stark reduziert. Jetzt muss vom Improvisieren zu rationalem Handeln gefunden werden. Inzwischen sind in Ba-Wü viele Aufnahmelager entlastet; viele geplante Neu-Aufnahmelager müssen gar nicht mehr gebaut werden, so wie in Schwäbisch Hall. Gleichwohl bleiben Probleme erhalten, müssen endlich angegangen werden: Dazu zählt, dass es schneller gehen muss vom Entscheid bis zu konkreten Maßnahmen, erfolgreiche Ansätze gehen leider oft im Shitstorm unter, was schade ist, dass der Widerstand und die Feindlichkeit im Osten am Größten ist, in einer Region, die am wenigsten betroffen ist, mag ein "Treppenwitz" dieser Geschichte sein....

Ein Beispiel für eine aktuelle FakeMeldung in fb gefällig? Renate Künast wurde das Zitat untergeschoben, "Flüchtlinge wären nach D eingeladen worden und daher müssten sie auch als Gäste behandelt werden." Auch im Knast. Ein Riesen Shitstorm war die Folge. Wenn man sich die Mühe macht dieses Zitat zu verifizieren, kommt man erst auf eine merkwürdige Seite "WeakiLeaks Leipzig". Dort finden sich (natürlich) keine Quellenangaben, wenn man weiter recherchiert, kommt man zu einem Interview von Künast mit der Berliner Zeitung. Dort sprach sie sich für eine unabhängige Untersuchungskommission für den Selbstmord des Terroristen, der im Knast Selbstmord gegangen hat, aus. Keine Red von Einladung und Gast. Zugeben eine Marginalie, aber doch offensichtlich eine rechte Hetzkampagne, die an Emotionen appelliert. Interessant, dass man der Künast dieses vermeintliche Zitat sofort glaubt... Jetzt gibt es sehr viel, was man den Grünen oder der Künast vorwerfen könnte, aber dann doch DAS was wirklich gefordert wurde und nicht was cool klingt. Das sage ich jetzt obwohl ich sicherlich kein Künast Anhänger bin. Aber dies ist Vermutlich der Preis für (Des)Informationen aus dem Internet.