PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitstream oder PCM ?



partymixx
29.01.2012, 09:37
Hallo,
kann mir bitte jemand den hörbaren Unterschied zwischen Bitstream (http://en.wikipedia.org/wiki/Bitstream_format) und PCM (http://de.wikipedia.org/wiki/Puls-Code-Modulation) erklären ?

Hintergrund: an meinem Denon CD/BD-Player kann ich den Datenstrom individuell zwischen HDMI und digitalem Coax-Ausgang wählen. Angeschlossen sind auch beide Verbindungen. Bei HDMI hatte ich gelesen, sollte man Bitstream verwenden. Bei CD od. HD-Audiowiedergabe bin ich mir jedoch nicht sicher, ob PCM da die "hörbar" bessere Wahl wäre. Bei normalen CD's kann ich zwischen beiden keinen Unterschied hören.

Kennt sich jemand damit etwas genauer aus oder hat in Hörproben einen Unterschied feststellen können ?

Technik:
Denon DBP-2012UD
Denon AVR-4311

update:
zur besseren Diskussionsgrundlage, hier mal ein Auszug aus dem Handbuch, welches HD-Audio Format wo und wie augegeben werden kann.
1957
Hier bin ich über den Ausdruck Multi Linear PCM gestoßen. Sind das dann mehr als 2 Kanäle, die via PCM ausgegeben werden können ?
Die primäre Frage bleibt jedoch "welches Format klingt ggf. besser ? (Fokus auf Stereo Master Audio)".
Mit welchen HD-Audio CD/DVD/BD's hattet ihr schon Hörerfahrungen ?

Gruss aus Mainz
Jörg

Andreas
30.01.2012, 14:13
Hi Jörg,


kann mir bitte jemand den hörbaren Unterschied zwischen Bitstream (http://en.wikipedia.org/wiki/Bitstream_format) und PCM (http://de.wikipedia.org/wiki/Puls-Code-Modulation) erklären ?

Die Auswahl PCM bedeutet nur, daß Mehrkanalformate, die als Bitstreams vorliegen, also AC3 oder DTS Bitstreams, oder auch HD Formate, wie True HD oder DTS MA Bitstreams, vom Player selbst in PCM gewandelt werden können (Option "PCM"). Dies ist vor allem bei HD Ton interessant, wo ggf. selbst über HDMI 1.1 noch der HD Ton dann als PCM Ton zu "älteren Receivern" gehen kann, quasi als 5.1 PCM.

Bei PCM Quellen selbst, also LPCM Tracks auf BD oder PCM auf CD ändert sich nichts, wenn Du auf Bitstream stellst, zumindestens ist mir dies nicht bekannt.


Bei normalen CD's kann ich zwischen beiden keinen Unterschied hören.

Insofern ist es richitg, daß bei CD nichts passiert, Du gibst immer so oder so PCM aus....die Einstellung Bitstream dürfte hier nicht zum tragen kommen.

Sollte es Player geben, die aus CD-PCM dann AC3 2.0 machen, dann wäre dies eh die ganz schlechte Wahl.....und man müßte es am nachgeschalteten Receiver auch sehen, daß das Format springen würde.

Bei HD Ton ist dann die Frage, welcher Dekoder ist besser. Ist der Player besser, dann PCM weitergeben. Ist die Vorstufe besser, dann per Bistream zur Dekodierung zur Vorstufe geben.

Es gibt Firmen, die nutzen immer den Dekoder eines BD Player für die HD Ton Formate.....

partymixx
30.01.2012, 16:32
Hi Andreas,
danke für die Infos.
Zusammenfassend kann man sagen, dass PCM den unbearbeitete Datenstrom darstellt, der entsprechend dekodiert werden muss. Hierzu sollte man je den höherwertigen Dekoder verwenden, was bei mir aber egal ist, da beide Geräte gleichwertig sind. Ergo lasse ich beide Ausgänge auf Bitstream stehen.

Eine Übersicht der aktuellen DTS Audioformate (PCM), als Übersicht hänge ich hier nochmal an.
1961

Da ich noch keine dieser HD-Audio Master Disks in meinem Besitz habe, wäre ich dankbar für ein paar Empfehlungen (Medien & Shops). Sowas, wie LINN Records (http://www.linnrecords.com/).

Gruss Jörg

Andreas
30.01.2012, 16:53
Zusammenfassend kann man sagen, dass PCM den unbearbeitete Datenstrom darstellt, der entsprechend dekodiert werden muss.

Bitstream wird dekodiert = zu dekodierende Datenpakete ;-)

partymixx
30.01.2012, 18:31
Bitstream wird dekodiert = zu dekodierende Datenpakete ;-)

Ich glaube wir haben beide min.50% Recht :-))

Beides, also PCM und Bitstream sind undekodierte serielle Datenstreams, die später im DAC wieder zu einem Analogsignal zusammengeführt werden. Aber Bilder sagen bekanntlich mehr, also viele Worte.

So sieht PCM
19631964
Quelle: http://www.seas.harvard.edu/ (http://www.seas.harvard.edu/)
und so sieht Bitstream aus.
1962
Quelle: http://www3.imperial.ac.uk/ (http://www3.imperial.ac.uk/)
Beides kann man nicht direkt als analoges Signal hören, es sein denn, man steht auf digitales Rauschen und will seine Hochtöner ersetzen :eagerness:

Nichts für Ungut - auch so habe ich wieder was gelernt.
War ein interessanter Exkurs in alte Studienzeiten.

Gruss Jörg

MagicNearfieldMatze
02.02.2012, 00:27
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/technisat/240175-toneinstellung-pcm-oder-bitstream.html

weitere Fundstelle :adoration:
(http://forum.digitalfernsehen.de/forum/technisat/240175-toneinstellung-pcm-oder-bitstream.html)

partymixx
02.02.2012, 14:00
also zusammenfassend kann man dan wohl folgendes sagen:

PCM = 2 Kanal unkomprimierter Digitalstream*
LPCM (Multi Layer PCM) = Mehrkanal unkomprimierter Digitalstream*
Bitstream = komprimierte** Mehrkanal Digitalstreams, wie Dolby Digital od. Dolby Digital Plus.

*in meinem Handbuch ist das dann aber verwirrend dargestellt, denn selbst am analogen Ausgang ist je die Rede von 2-Kanal PCM, wobei aber bereits das in analog gewandelte Signal gemeint ist. Bei PCM via Coax od. HDMI kann jedoch nur ein digitales Signal gemeint sein (per Definition).

**Dolby TrueHD Bitstreams sind jedoch unkomprimiert

Andreas
02.02.2012, 14:26
Ich glaube wir haben beide min.50% Recht :-))

Mag sein, klang aber in deinem Absatz anders, weil Du auf die beiden "Dekoder" anspieltest, was nach Bitstream im Kontext klang. Aber egal.


in meinem Handbuch ist das dann aber verwirrend dargestellt

Finde ich nicht. Ist wie eine Treppe absteigend zu verstehen. PCM also nur wählen, wenn Bitstream Formate im Receiver nicht dekodiert werden können, der aber immerhin noch ggf. PCM Formate versteht.

Auch das Chart zu den analogen Ausgängen ist einfach zu verstehen und zeigt nur zusätzlich wie bei der Mix Funktion noch zusätzlich weiter in der Kanalbreite auf Stereo reduziert wird, wenn man nur Stereo Boxen laufen hat.

partymixx
02.02.2012, 15:52
Hi Andreas,

Mag sein, klang aber in deinem Absatz anders, weil Du auf die beiden "Dekoder" anspieltest, was nach Bitstream im Kontext klang.
jetzt drehst Du aber auch jedes Bit um :p. Ja Bitstream muss dekodiert werden (DSP) und PCM muss dann nur noch ein DA-Wandler (DAC) "durchlaufen".

Wie sind denn eure hörbaren Erfahrungen mit den verschiedenen Formaten ? (siehe auch den Link von MagicNearfieldMatze)
Ich hatte mir gestern mal eine BD in DTS-HD geholt und war schon sehr positiv überrascht, was da noch alles an Nuancen zu hören war, was mir früher gar nicht aufgefallen war. Allerdings hatte ich dadurch auch eine kleinen Bug in meinem Receiver entdeckt. Die Lautstärke der Surroundkanäle stellt sich immer wieder auf den eingemessenen Wert ein, was ich ständig nachkorrigieren muss. Bin mit meinem Händler aber schon in Kontakt deswegen.

Gruss Jörg