PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Ketten



JHB
06.05.2012, 09:28
Also will ich Euch hier mal meine beiden Ketten aufführen:

Kette 1:

PS Le Tallec mit SME 3009 Imp. und AT33PTG
CDP: Berendsen CDP1 modifiziert ("getunt") von Holger Stein
Pre: Symphonic Line RG2 MK3
Endstufe: OCM 500 (Joint Venture von David Belles und Magnum Dynalab)
LS: Newtronics Temperance (noch mit der skandinavischen Bestückung)

die notwendige Kabelage :-)


Kette 2:

PS: Nottingham Analogue Horizon mit RB300 und Denon DL 103CU (leider gerade geschreddert)
CDP: MHZS CD88E Komplettumbau von Holger Stein
Vorstufe: Röhre von Holger Stein modifiziert 2010
Endstufe: K+H SB 280 voll restauriert von Sennheiser (Nachfolger von K+H) 2011
LS: Selbstbau (nicht von mir!) mit Monacor-Chassis 2-Wege Standbox Bassreflex

die notwendige Kabelage :-)


Gruß
Joachim

claus B
06.05.2012, 09:56
Hallo Joachim,

Viel Freude hier!:welcoming:


PS Le Tallec mit SME 3009 Imp. und AT33PTG

Lang ist es her mit dem Le Tallec!

Da viele hier bestimmt nicht wissen,wie ein Le Tallec aussieht,stell doch mal ein Bild davon ein.

Gruß

Claus

JHB
06.05.2012, 10:39
Hallo Joachim,

stell doch mal ein Bild davon ein.

Gruß

Claus

Hallo Claus,

danke für die nette Begrüßung. Schau mal mein Avatar an - das ist mein Le Tallec....

Gruß
Joachim

Willi
06.05.2012, 11:50
Sieht etwas "Westerwelle" aus :)

JHB
06.05.2012, 12:07
Sieht etwas "Westerwelle" aus :)


Das ist ein Foto des Vorbesitzers. Im Hochglanz-Schwarz spiegelt sich die Tischdecke.... :-)) Bei Vinylengine findet man einige Dreher von Le Tallec. Mein Dreher ist nicht exakt dabei, eher ein Vorgängermodell, bei dem das Motorgehäuse noch nicht getrennt war.

Gruß
Joachim

Sir Tom
07.05.2012, 13:34
Och, da haste doch ein paar Sahneschnittchen angelandet! Schön Plattenfräse, dachte einen Moment in lila, hätt' ja auch was... erinnert mich an meine HD Boxen...

:eagerness:

JHB
07.05.2012, 14:12
Hallo zusammen,
danke für die netten Worte.
Tja, hat lange gedauert das zusammen zu stellen. Auch was die Kabelage betrifft. Dazu äußere ich mich mal nicht weiter - ist ja ein sehr strittiges Thema. Wenn ich allein an die Prozedur der Aufstellung denke, z.B. Lautsprecher.... Ist schon irre, wie man sich den Klang kaputt machen kann. Selbst heute bin ich mir nicht sicher, die richtige Position gefunden zu haben. Einwinkeln, Auswinkeln, rumrücken.... Früher war das irgendwie leichter - da haste die Böxlein an die Wand gehängt (nicht hinter'm Vorhang!!!) und hat gepasst.

Kabel? Da hatteste den Klingeldraht mit'm Din-Stecker dran und gut war. Netzkabel? War am Gerät dran und hat funktioniert... Und heute??? Ist echt nicht leichter geworden. Trotz aller Erkenntnisse, die mittlerweile mein Schulphysikwissen auf den Kopf gestellt haben, haben diese Dinge für mich nur Komponentenstatus im Sinne von "notwendiger Bestandteil" einer Kette - nicht im Sinne von Gerät. Dementsprechend ist auch meine Bereitschaft, Geld hierfür auszugeben. Ich erkenne durchaus an, dass hier eine Einflußgröße vorliegt, aber die Preise sind m.E. deutlich überzogen - egal von wem. Hierbei soll's erstmal bleiben, will ja kein Faß aufmachen.

Als Rack für Kette 1 habe ich den Vorschlag von Bernd Timmermanns aus HobbyHifi 2/2004 realisiert, wobei ich die Böden mit Sand gefüllt habe. Heute bin ich mir nicht sicher, ob's die richtige Wahl war. Die Geräte werden mittels Xindak-Absorber an die Rackböden angekoppelt (ebenfalls elende Rumrückerei). Die Endstufe steht via BigFoots angekoppelt auf einer Granitbasis.

Kette 2 steht auf einem Provisorium á lá FlexyRack (Böden Küchenplatte vom Elch Stabverleimt). Wie heißt es doch so schön? Nix hält so lange wie ein Provisorium...;)Bin eigentlich immer noch am optimieren... Allerdings eilt es nicht - ist und bleibt Hobby. Vorschlägen, Hinweisen und Tips bin ich immer aufgeschlossen. Irgendwann werde ich mich auch mal mit neuen Techniken (Streaming) befassen. Fauler Kerl, der ich nun mal bin, hat das schon was....
Gruß
Joachim