+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit. Ausstellung in Stuttgart 2013

  1. #1
    Herr des Chaos & Admin Avatar von Sir Tom
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    8.983
    Blog-Einträge
    5

    Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit. Ausstellung in Stuttgart 2013

    Hier der Link zu dieser großartigen Präsentation eines großartigen Künstlers:

    http://www.kunstmuseum-stuttgart.de/..._Details&id=58


    Einblicke in die Ausstellung gibt es hier:

    http://www.kunstmuseum-stuttgart.de/...9b7a7349e68b43


    Jan Dix über seinen Vater:

    http://www.kunstmuseum-stuttgart.de/...9b7a7349e68b43


    Falls jemanden der Ausstellungkatalog interessieren sollte:

    http://www.kunstmuseum-stuttgart.de/...b7a7349e68b43#


    Der Flyer zur Ausstellung:

    http://www.kunstmuseum-stuttgart.de/...9b7a7349e68b43
    Geändert von Sir Tom (15.04.2013 um 01:23 Uhr) Grund: Flyer ergänzt
    Verunglimpfungen sind für den, der sie ausspricht, schimpflicher als für den, dem sie gelten.

    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben. (Giovanni Trapattoni)“

    So isch's halt au wiadr....

  2. #2
    MrFloyd
    Gast
    Hallo Thomas,
    wie ich sehe ist diese Ausstellung leider schon zu Ende.

    Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit
    10. November 2012 - 7. April 2013
    Gruß
    Ralf

  3. #3
    Herr des Chaos & Admin Avatar von Sir Tom
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    8.983
    Blog-Einträge
    5
    Stimmt, ich wollte ursprünglich ein Bericht über meinen Ausstellungsbesuch posten, hatte dann aber keine ZEIT (blöder Laptop...), dank Ingo wurde das Thema wieder aktuell, versuche hier noch ein paar Bilder und Erfahrungen einzustellen....
    Verunglimpfungen sind für den, der sie ausspricht, schimpflicher als für den, dem sie gelten.

    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben. (Giovanni Trapattoni)“

    So isch's halt au wiadr....

  4. #4
    MrFloyd
    Gast
    Das wäre sehr nett Thomas.

    Gruß
    Ralf

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein