+ Antworten
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13212223
Ergebnis 221 bis 230 von 230

Thema: USA ... du machst es uns ganz schön schwer.

  1. #221
    wie war das damals eigentlich mit dem Irak?
    Der hatte doch auch masiv mit Giftgas und was weis ich nicht noch allem aufgerüstet?
    Und ich bleibe dabei: Deutschland (und die gesamte westliche Welt) wird am Hindukusch verteidigt.
    Wer kann den eigentlich noch wirklich glauben was in der Zeitung und im FS unters Volk gebracht wird?

  2. #222
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bruce
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    mittelaltes Bundesland
    Beiträge
    3.227
    Blog-Einträge
    16
    Ich weiß nicht ... bei allem Entsetzen über die Lage könnte ich mir vorstellen, dass dieses pubertäre Gepöbel von Trump einem Kalkül folgt, nämlich dem, China zum Handeln zu bewegen. Niemand möchte einen Diktator wie Kim (der Typ lässt Leute mit einer Flak hinrichten) mit der Kontrolle über Atomraketen sehen. Seit Jahrzehnten droht Nordkorea Südkorea mit der Vernichtung. Seoul ist im Visier tausender Geschütze. Es ist allen Beteiligten klar, dass selbst ein konventioneller Krieg in der Region unvorstellbares Leid zur Folge hätte, deswegen gehen wohl alle davon aus, dass sich die Beteiligten zurückhalten.

    Trump allerdings vermittelt den Eindruck, dass ihn das weniger interessiert. Chinas Interessen sind primär: Keine US Verbündeten an den Grenzen, Aufrechterhaltung des Handels, keine Flüchtlinge aus Nordkorea. Wenn sich ein Krieg abzeichnet, könnte China auf die Idee kommen, das Regime in Nordkorea abzusetzen und so alle Interessen zu wahren. Es könnte aber auch alles gewaltig nach hinten losgehen.

  3. #223
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    4.779
    Moin,

    mit den Gedanken zu China hast du sicher recht. Ich glaube aber nicht , daß Trump in der Lage ist , rational einem genau geplanten Kalkül zu folgen. Der reagiert nur mit "Bauch & Wutgefühlen" aus seiner narzistischen Sichtweise.
    Jetzt prahlt er atomar mit dem ganz dicken "Revolver" frei nach Dirty Harry ..... wenn's den Richtigen trifft

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Keine Angst vor Flüchtlingen !




  4. #224
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.284
    Blog-Einträge
    3
    es ist einfach nur noch entsetzlich

    24883513_10155399488973918_1019283931131540759_o.jpg
    bis die Botschaft gebaut wird, ist er vielleicht weg, aber was er bis dahin durch diese Entscheidung in der Region angerichtet!
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

  5. #225
    was diese Entscheidung bringt werden wir sehen.
    unsere Presse ist da ja sehr einsitig.
    imho solltze Israel sich wieder hinter seine ursprünglichen Grenzen zurückziehen.
    Die Siedlungspolitik war der Anfang vom Ende einer konstruktiven Diskusssion.

  6. #226
    Erfahrener Benutzer Avatar von RillenZebra
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Hölle Hölle Hölle Hölle
    Beiträge
    10.689
    Blog-Einträge
    5
    Stimmt. Das ist schwer aus zu halten.

    Kindheit in Amerika: Ein Kind muss in den Knast, die Mutter kann nicht helfen – eine US-Familie am Rande der Gesellschaft https://www.stern.de/panorama/weltge...n-8167232.html
    Gruß Ingo - - - --> der letzte Stream


  7. #227
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thelemonk
    Registriert seit
    05.11.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    482
    Amerika setzt Trends und Entwicklungen welche häufig, wenn auch in abgeschwächter Form, Europa und Deutschland später gleichfalls erreichen.
    Dies betrifft nicht nur Wirtschaft und Politik, sondern auch sozialpolitische Entwicklungen. Es ist ein Fehler zu glauben, dass unsere Gesellschaft immun ist gegenüber solchen, teils extremen Entwicklungen, welche man in den USA begegnen kann.

    Ein Buch welches sich mit den Mechanismen der Armut in der amerikanischen Gesellschaft beschäftigt, trägt den Titel: „Zwangsgeräumt: Armut und Profit in der Stadt“ geschrieben von dem Matthew Desmond, Professor für Soziologie und Sozialwissenschaften an der Harvard University.

    Er lebte mehrere Jahre in Trailerparks und Armenvierteln in der Stadt Milwaukee, beleuchtet welche Rolle die unterschiedlichen Akteure wie Justiz, Auskunftsdateien, Hausbesitzer usw. in diesem Umfeld spielen anhand von 8 Familien, welche unter diesem System der Ausbeutung und Segregation versuchen zu überleben.

    Ich habe es deshalb gelesen, weil ich die Mechanismen hinter der Armut verstehen wollte und weil ich befürchte, dass unsere Gesellschaft sich weiter in Sachen Wohlstand polarisieren wird und wir in Zukunft ähnliche Probleme zu lösen haben werden. Zu leicht ist man versucht, alle Schuld an den prekären Lebensumständen, den Betroffenen selbst anzulasten. Eine Tendenz, welche ich mir auch selbst zuschreibe, aber eben doch kritisch zu betrachten ist.

    Viele Grüße
    Thelemonk

  8. #228
    Erfahrener Benutzer Avatar von RillenZebra
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Hölle Hölle Hölle Hölle
    Beiträge
    10.689
    Blog-Einträge
    5
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=45779

    Hier ein Bericht zu dem verstorbenen McCain.
    Da wird jetzt ein meiner Meinung nach großer Kotzbrocken glorifiziert.
    Geändert von RillenZebra (02.09.2018 um 19:37 Uhr)
    Gruß Ingo - - - --> der letzte Stream


  9. #229
    Ehrlich gesagt, weiß ich von ihm zuwenig, um ihn so zu bezeichnen. Und posthum schon mal gar nicht.

  10. #230
    Erfahrener Benutzer Avatar von RillenZebra
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Hölle Hölle Hölle Hölle
    Beiträge
    10.689
    Blog-Einträge
    5
    Ich habe posthum "Arschloch" gegen Kotzbrocken getauscht.
    Gruß Ingo - - - --> der letzte Stream


+ Antworten
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13212223

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein