+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Phonopre Vergleichs Hören in Köln

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von RillenZebra
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Bank im Park
    Beiträge
    11.335
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von openend Beitrag anzeigen
    Das wusste ich nicht, da ich dort fast nie lese. Dann wird sich ja bestimmt einer der begnadeten DIYler finden, der sein Gerät gegen die Elite siegen lässt. Grüssle vom Charly
    Der Veranstalter Jürgen hat ausdrücklich betont, nicht nach dem "besten Gerät", oder wie Du es interpretierst, einem "Sieger" zu suchen.
    Es gibt kein "bestes Gerät". Jeder Phonopre hat Eigenschaften, die einem Hörer sympatisch sein können, oder nicht. Ein offenes Ohr findet sein ihm entsprechendes Gerät.

    Sonnenuntergang am Meer. 5 Maler malen 5 Bilder vom gleichen Geschehen, dem Sonnenuntergang am Meer. Kein Bild gleicht dem anderen. Obwohl alle in ihrer Aufmerksamkeit das gleiche Motiv umgesetzt haben, sind die Abbildungen in den Bilder nicht gleich.Es gibt kein "bestes" Bild. Es gibt 5 Interpretationen des gleichen Geschehen am Horizont.

    Mich hat der "Grandinote" beeindruckt, obwohl er sicher nicht "das Beste" Gerät ist.

  2. #12
    openend
    Gast
    Zitat Zitat von Alt Opel Beitrag anzeigen


    Klar, eine mögliche Ernüchterung, gerade im teuren Bereich, tut schon mal weh, also besser gleich weg lassen. macht Sinn.
    Hallo Ingo,

    mein Beitrag bezog sich nur auf die DIYler, die immer so nebenbei alles besser können als die Profis. Die Spitze kam vom Opel.

    Grüssle vom Charly

  3. #13
    Zitat Zitat von Alt Opel Beitrag anzeigen
    Hi Ingo
    Ich meinte das auch gar nicht so richtig "spitz",
    wenn man Geräte vergleicht, die man alle kaufen kann, sollte man wirklich Eigenbauten da raus halten.

    Ich fand nur die Ankündigung und das "aus Prinzip" daraus, etwas schräg, das hätte ich anders formuliert.
    l.G.

    Ich hatte das schon abgemildert, aber wenn die high-lige Kuh ins Spiel kommt, muß die sofort beschützt werden.
    Ingo hatte mich schon richtig verstanden, dafür kennt er mich lange genug.

    Sieg, Elite, diyler- nebenbei alles besser ohauerha............ als wenn es darum ginge.

  4. #14
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.178
    Ich

    finde , der Ingo hat das "Dilemma" gut beschrieben !

    Zitat Zitat von RillenZebra Beitrag anzeigen
    Der Veranstalter Jürgen hat ausdrücklich betont, nicht nach dem "besten Gerät", oder wie Du es interpretierst, einem "Sieger" zu suchen.
    Es gibt kein "bestes Gerät". Jeder Phonopre hat Eigenschaften, die einem Hörer sympatisch sein können, oder nicht. Ein offenes Ohr findet sein ihm entsprechendes Gerät.

    Sonnenuntergang am Meer. 5 Maler malen 5 Bilder vom gleichen Geschehen, dem Sonnenuntergang am Meer. Kein Bild gleicht dem anderen. Obwohl alle in ihrer Aufmerksamkeit das gleiche Motiv umgesetzt haben, sind die Abbildungen in den Bilder nicht gleich.Es gibt kein "bestes" Bild. Es gibt 5 Interpretationen des gleichen Geschehen am Horizont.

    Mich hat der "Grandinote" beeindruckt, obwohl er sicher nicht "das Beste" Gerät ist.
    Was einem besser gefällt ist immer eine ganz individuelle Entscheidung und ganz banal gesagt "Geschmacksache". Objektive Eigenschaften , wie zB die Anpassbarkeit an ein TA System bei dem Phonovorverstärker , ist dagegen eine objektive , überprüfbare , reproduzierbare , ortsunabhängige , technische Eigenschaft . Nur die kann man vergleichen und gegebenenfalls darüber eine Rankingliste erstellen .
    Klar kann es riesigen Spaß machen ( schon wieder dieses ganz Subjektive ) Geräte zu vergleichen und mit anderen Fans in der Gruppe "HiFi-Spielen" . Ob dabei dann aber belastbare, reproduzierbare Ergebnisse dabei heraus kommen , außer daß man ein Gerät gefunden hat , das einem besser gefällt ?

    Gruß Thomas

    PS : Wertende Klangvergleichstests nein danke, individuelle Klangvergleiche ja gerne !
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  5. #15
    Ja Thomas,
    ähnliches ist auch in meinem Umkreis schon gelaufen aber eine Einteilung gab es dabei nie.

    Es fällt den meisten aber extremst schwer wertfrei und ergebnisoffen an so etwas ranzugehen.
    Ich hätte sehr gerne dran teilgenommen, dafür hätte ich die im Moment beliebteste Phonostufe aus meinem Umkreis, eine Pass Xono ausgeliehen:
    http://www.rstaudio.de/pass-xono-nachbau/#xono_de_pcb
    (die wird gerade von einigen nachgebaut und ersetzt da sehr teure Geräte)
    und meinen kompletten Phonozweig (wegen fester Anpassung an mein Tonabnehmersystem) mit meiner Hybridvorstufe und meinem Plattenspieler mitgenommen. So hätte ich auch einfach noch mal einen Vergleich gehabt. (meine Vorstufe gibt es nur zwei mal und die ist vom Konstrukteur nicht zum Nachbau freigegeben)
    Welche Vorstufe bei mir zu Hause den Vorzug bekommen könnte, wäre damit nicht auszumachen gewesen. Dazu müsste sie bei mir laufen und dann mir besser gefallen und keinem anderen.
    Ohne ein eigenes bekanntes Gerät, nur viele fremde Geräte in fremder Umgebung vergleichen, hat mich da eher nicht gejuckt. Und "meine" waren ja "pauschal" ausgeladen.

  6. #16
    Benutzer Avatar von shakti
    Registriert seit
    29.08.2018
    Ort
    Kölner Westen
    Beiträge
    44
    gerade diesen Beitrag ueber den PhonoPre Vergleich bei mir gefunden habe,
    vielen Dank dafuer!

    Am 10.11.18 gibt es mal wieder einen PhonoWorkshop bei mir, wenn also mal wieder Interesse besteht, einfach ne PN schreiben.

    (dieses mal wird es viel um unterschiedliche LP Pressungen gehen)

    Gruss
    Juergen
    _______________________________________________
    Privater und gewerblicher Veranstalter audiophiler Events
    TechDAS Stützpunkt

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein