+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: hier schreibt mir einer aus der Seele !

  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Plüschus Beitrag anzeigen
    Ich finde es sehr befreiend , bestimmte Dinge / Zubehör zum Musikhören nicht mehr haben zu müssen !
    das geht mir sehr ähnlich: Wenn die Anlage
    Musik nicht hörbar ändert, bin ich eigentlich
    schon zufrieden. Ich weiß, mehr geht immer.
    Aber ich weiß inzwischen auch, was ich nicht
    (mehr) brauche.

    Gruß Mart

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von MrFloyd
    Registriert seit
    23.09.2013
    Ort
    Bundesland mit Pott
    Beiträge
    4.691
    Die Musik ist für mich einfach wichtiger als die Technik drumrum! Hab ich aber erst später begriffen.

    Gruß
    Ralf
    Geändert von MrFloyd (17.08.2016 um 16:55 Uhr)
    10) 18.11.2017 - Winterpokal Emsbüren

    Meine nächsten Konzertbesuche:
    06.03.2018-Steven Wilson, Essen Colosseum

  3. #23
    Ich bin da ambivalent.

    Früher habe ich jeden Hype mitgemacht - soweit ich es mir leisten konnte.
    Und ich habe Wunderdinge vom Zubehör erwartet.
    Ich war zeitschriften- und bestenlistengläubig und habe viel zu viel von dem geglaubt, was Prospekte und sogenannte "Tests" behauptet haben.
    Im Regal stehen immer noch einige hundert CDs, deren Ränder ich mit grünem Edding bemalt habe.
    Ich erinnere mich auch, dass ich mal von einem sauteuren Kabelhersteller die "Kabelfamilien" verglichen habe und schwankte, ob ich alles für viele tausend Euro
    auf das nächst höhere Level aufrüsten soll.
    Habe es dann gelassen.

    Trotzdem habe ich vor einiger Zeit die Silberkabel von Dan Bellity erworben und bin glücklich damit.
    Das neu eingesetzte LAN-Kabel kostet aber nur 15 Euro.

    Zumindest bin ich ruhiger geworden. Die Halbwertszeit beim Tausch von Geräten und Zubehör hat sich drastisch verlängert.
    Das ist sicher eine Frage des Alters, aber auch des Glücks, endlich Produkte gefunden zu haben, bei denen der Wunsch nach Veränderung erlischt.

    Es war ein langer Weg - ich mache das jetzt viereinhalb Jahrzehnte lang - mit manchen Irrungen und Umwegen.
    Die ersten 35 Jahre hatte ich keine Ahnung von der Bedeutung der Raumakustik.
    Aber Spaß gemacht hat es ja. Und Frickelei gehört zum Spaß an der Freud.

    Dennoch kann ich ruhigen Gewissens und ehrlich vor mir selbst sagen: Es ging immer um die Musik. Sie stand im Vordergrund.
    Wenn es nur noch ums Vergleich- und Messhören geht, liegt was im Argen.
    Man muss die Musik kommen lassen.
    Das geht auf jedem technischen und finanziellen Level.

    Gruß!
    Rainer

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von beamter77
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    732
    Blog-Einträge
    1
    Jo Rainer, soisses.

  5. #25
    Moderator Avatar von chris feickert
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Bundesland mit schwarzem Wald
    Beiträge
    3.361
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Rainer,
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Dennoch kann ich ruhigen Gewissens und ehrlich vor mir selbst sagen: Es ging immer um die Musik. Sie stand im Vordergrund.
    Wenn es nur noch ums Vergleich- und Messhören geht, liegt was im Argen.
    Man muss die Musik kommen lassen.
    Das geht auf jedem technischen und finanziellen Level.

    Gruß!
    Rainer
    das ist seit je her meine Mission. Technik ist Mittel zum Zweck und sollte nicht für sich alleine zentriert stehen und dominieren. Es wird immer Suchende geben und die braucht die Branche auch. Ich aber freue mich über jeden, der von sich sagen kann angekommen zu sein...

    In diesem Sinne einen schönen Abend wünschend,

    Chris
    ---------------
    ...der mit dem Vinyl tanzt......
    Entwickelt und hört mit MEG, LaRosita, WSS, RCM, Dynavector, Lyra, Soundsmith, Creaktiv und viel, viel Viniel......
    Gewerblicher Teilnehmer, hier rein privat

    "Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben." - Walter Röhrl

  6. #26
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Früher habe ich jeden Hype mitgemacht - soweit ich es mir leisten konnte.
    Und ich habe Wunderdinge vom Zubehör erwartet.
    Ich war zeitschriften- und bestenlistengläubig und habe viel zu viel von dem geglaubt, was Prospekte und sogenannte "Tests" behauptet haben.
    Im Regal stehen immer noch einige hundert CDs, deren Ränder ich mit grünem Edding bemalt habe.
    Ich erinnere mich auch, dass ich mal von einem sauteuren Kabelhersteller die "Kabelfamilien" verglichen habe und schwankte, ob ich alles für viele tausend Euro
    auf das nächst höhere Level aufrüsten soll.
    Habe es dann gelassen.
    Gruß!
    Rainer
    Hallo, das erkenne ich doch irgendwie wieder.

    Ich hatte zu den angemalten CDs ein Laufwerk für diese, in einem Gehäuse aus dem Vollen Alu gedreht und gefräst, an Nylonseilen aufgehängt, mit Komplementärlichtbestrahlung durch LEDs. Ein Netzteil, extern dazu, wie aus Frankensteins Labor schön getrennt, analoger Zweig, digitaler Zweig einzeln. Den ganzen Bauteileporno, wenn ich an die Frequenzweichenbauteile denke, die ich in meinem Leben verwurstet habe.
    Und ach, viele andere schräge Basteleien.
    Was habe ich bloß für einen Schwachsinn gemacht. (und gehört)
    Aber man entwickelt sich weiter,
    man kümmert sich um den Raum, passt die LS richtig an ihn an, macht den Kram digital aktiv, korregiert den ganzen Schmonz noch mal bis ins Detail mit FIR Filtern und ist dann erstaunt, was so alles auf den Tonträgern zu hören ist, wenn die Anlage sich raushält.

    Und man ist so völlig tiefenentspannt, weil der ganze doofe technische Kram endlich das macht, was man will.
    Das erdet ungemein. Ich habe die Steinzeit endlich hinter mir.
    Und den "Kabelklang" bzw. die möglichen Einflüsse der Verbindungen, sollten sie denn je nach Umfeld, vorhanden sein, rechne ich die eben mit raus. Also bleibt die zuletzt ausgesuchte Strippe (vor vielen Jahren) einfach drin, weil eben sch. egal. Denn DAS Superkabel, das wirklich all das besser macht, was man sich wünscht, hat es nie gegeben und wird es nie geben.


    Ich mag Technik, ich spiele gern mit ihr, ich bau mir wildes Zeug, aber die Musik ist mir das wichtigste und die Technik hat sich da, "rauszuhalten".

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hörzone
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Minga (für auswärtige: München)
    Beiträge
    1.017
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Dennoch kann ich ruhigen Gewissens und ehrlich vor mir selbst sagen: Es ging immer um die Musik. Sie stand im Vordergrund.
    Wenn es nur noch ums Vergleich- und Messhören geht, liegt was im Argen.
    Man muss die Musik kommen lassen.
    Das geht auf jedem technischen und finanziellen Level.

    Gruß!
    Rainer
    ganz deiner Meinung, in erster Linie gehts um die Musik.. und um anständig Musik zu hören muss man nicht zwangsläufig ein Vermögen investieren, wer Nahfeld hört, der kommt eh günstiger davon.
    Gewerblicher Teilnehmer

    www.hoerzone.de
    Audiodistribution und Handel

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein