+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Thema: Rme adi 2 dac

  1. #41
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.213
    Blog-Einträge
    3
    Durch diese Maßnahme kann ich besser Staub wischen
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

  2. #42
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.213
    Blog-Einträge
    3

    Es ist vollbracht

    ich habe ja schon geschrieben, ein analoger Hochpegel- Eingang wäre perfekt. Es geht......

    damit

    DSC_0153.jpg
    daran habe ich meine

    DSC_0156.jpg
    geniale analoge Eingangserweiterung angeschlossen (VK 169€)und habe erst mal die Revox - Bandmaschine und den Firebird Plattenspieler an dem RME eingebunden. Ich weiß nicht ob ein integrierter am Hochpegel am RME noch besser wäre, aber es funktioniert sehr gut !!!!Das läuft jetzt über den RCA-Digital Eingang des ADI-2.

    DSC_0157.jpg
    die Revox

    DSC_0166.jpg
    der Firebird und Phono-Pre

    DSC_0168.jpg

    es grüßt

    der Claus
    Geändert von claus B (13.01.2018 um 10:29 Uhr)
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

  3. #43
    Moderator Avatar von chris feickert
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Bundesland mit schwarzem Wald
    Beiträge
    3.503
    Blog-Einträge
    1
    So,

    das mit dem Lindy ließ mir natürlich keine Ruhe, also habe ich so ein Möbel bestellt. Möbel ist bei Abmessungen 46 x 46 x 23 mm doch übertrieben. Was mich interessiert hat, ist die Machart und da bin ich mal ganz à la "Jugend forscht" unterwegs. So weit, so gut - das Teil ist innen sauberst aufgebaut, 4-Layer PCB (für meinen Geschmack zu dünn, aber problem-angepasst) und mit dem an Buchsen ausgestattet, was man für den Preis erwarten darf und muß.

    Interessiert war ich ja, welchen ADC Lindy hier verwendet, denn darüber schweigen sie sich geflissentlich aus. Also, es kommt ein NXP UDA1355H CODEC zum Einsatz, der prinzipiell beide Richtungen "beherrscht", weshalb ich fest davon ausgehe, dass das Schwesterprodukt für die D/A-Wandlung denselben Wandler beherrbergt.

    Der Wandler ist ein Tausendsassa und beherrscht bis zu 96 kHz Sample-Rate bei 24 Bit Auflösung, dies aber nur im "Microcontroller mode". Statisch beschaltet - wie in diesem Fall - geht er mit 48 kHz und 16 Bit zu Werke. Angehört habe ich mir das noch nicht, aber eigentlich sollte die Wandlung problemlos funktionieren, denn bis zu 3V Eingangspegel braucht es, um die Aussteuerungsgrenze zu erreichen - absolut praxisgerecht, obschon rechnerisch eineinhalb Bit - bei Geräten, die mit (nicht) genormtem Pegel von 700 mV zuspielen - verschenkt werden und digital hat nun mal bei Vollaussteuerung die geringsten Verzerrungen.

    Ich werde die Tage das Teil mal anschließen und meine Eindrücke berichten.

    Reihum einen schönen Abend wünscht,

    Chris
    ---------------
    ...der mit dem Vinyl tanzt......

    Entwickelt und hört mit MEG, HiFiMan, NADAC, RME, WSS, Dynavector, Lyra, Soundsmith, Creaktiv und viel, viel Viniel......

    Gewerblicher Teilnehmer, hier auf rein privaten Exkursen

    ​Und immer daran denken: "Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben." - Walter Röhrl

  4. #44
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.213
    Blog-Einträge
    3
    Hi Chris

    Danke! Ich kann nur sagen, das ganze funktioniert tadelos! Damit ist der RME schon ein ganz heißer Tipp.

    LG

    Claus
    Geändert von claus B (17.01.2018 um 21:40 Uhr)
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Ort
    Mainhatten
    Beiträge
    421
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Bislang war es ja so, dass der kleine Raum bei Claus - nicht nur, weil er räumlich etwas abseits liegt - im Vergleich
    zu den drei großen vorderen Vorführräumen leicht ins Hintertreffen geriet.
    Nun ist er zu einem wahren Kleinod mutiert.
    Die Atmosphäre ist angenehm und der Klang großartig.
    Die Aufstellung um 90 Grad zu drehen, war eine von vielen richtigen Maßnahmen.
    Der kleine Raum kann nun mehr denn ja als Muster für kleinere Kundenwohnzimmer dienen.
    Das erstklassige Setup zeigt, was in solchen Räumen möglich ist.

    Also:
    Wer noch nicht da war, sollte unbedingt hinfahren, gucken und hören!

    Gruß!
    Rainer
    Hallo Rainer, hallo Claus,

    den Raum habt ihr wirklich toll hinbekommen. Habe ich bisher vermutet, dass in einem kleinen Raum nur Puppen HiFi möglich ist oder eben Kopfhörer, so belehrt ihr mich hier eines besseren.

    Der Raum ist super gemütlich und die Kette aus RME DAC, der wohl ein echter „Best Buy“ ist und locker auch in der 5.000 Euroklasse mitspielen kann und den kleinen Geithain RL906 mit und ohne Basis 11, die ich so gut auch noch nie gehört habe, lohnen jeden Besuch.

    Der RME ist meiner Meinung nach nicht nur ein hervorragender DAC, er hat mir auch als Kopfhörerverstärker am nicht leicht zu betreibenden Sennheiser HD800 sehr gut gefallen. Die Idee analoge Quellen mit Hilfe des kleinen AD Wandlers anzuschließen, klappt übrigens auch erstaunlich gut.

    Viele Musikliebhaber werden mit so einer Kette lange Jahre glücklich und zufrieden ihrem Hobby nachgehen können.

    Ich kann mich dem letzten Satz von Rainer also nur anschließen. Kommt nach Taunusstein und habt viel Spaß mit dieser kleinen aber sehr feinen Kette.
    Gruß

    Matthias

  6. #46
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.213
    Blog-Einträge
    3
    Hallo Matthias,

    Danke für die schönen Sätze. Ich bin sehr stolz auf diesen Raum.Ich arbeite jetzt 28 Jahre mit Geithain Lautsprecher und begreife immer mehr, welches Geschenk uns Jochen Kiesler mit seinen Entwicklungen gemacht hat.

    der Claus
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von Peter
    Registriert seit
    09.12.2011
    Ort
    Hessen-Süd
    Beiträge
    12.013
    Zitat Zitat von claus B Beitrag anzeigen
    begreife immer mehr,
    Warst schon immer n alter (Be-)Greifvogel!

    Oder war das ein schräger Vogel?
    Grüße: Peter


    Hessischer Meister im Vollkontaktblues 2005.



  8. #48
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.213
    Blog-Einträge
    3
    Ich habe ja vielen versprochen mich mit dem Rme adi2 zurückzuhalten.......

    hier der erste Test

    http://www.basshead.club/rme-adi-2-dac-review/

    für 999 € VK ,unterschreibe ich das im Test beschriebene , auch wenn ich fast nichts daran verdiene. Das Gerät ist für viele Angebote im High End Bereich die viel teuerer sind, eine harte Nuss.

    der Claus
    Geändert von claus B (31.01.2018 um 00:22 Uhr)
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

  9. #49
    Hallo

    bzgl. analoger Eingänge am RME ADI-DAC: Wäre dann nicht der RME ADI-2 Pro das Richtige? Der RME ADI-DAC ist ja eigentlich der ADI-2 PRO https://www.rme-audio.de/products/adi_2-pro.php ohne AD-Wandler. Gut der kostet 600,00 EUR mehr als der ADI-DAC (und nicht 55,00 EUR wie der kleine Lindy) aber ich habe dann nicht noch ein Kistchen + Netzteil. Müsste dann nur noch von Hörzone in den Vetrieb mit aufgenommen werden

    Grüsse

    Dilbert

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von RillenZebra
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Hölle Hölle Hölle Hölle
    Beiträge
    10.537
    Blog-Einträge
    5
    Der ADI-2 Pro hätte auch einen AD Wandler, nicht nur den DA Wandler. Ohne den AD Wandler wäre der ADI für mich nicht geeignet.
    Gruß Ingo - - - --> der letzte Stream


+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein