Hatte vor einer Woche ein Problem mit dem Emitter.

Die rote LED signalisiert nach dem Einschalten eine Fehlfunktion.

Habe das Gerät ausgeschaltet und 10 Minuten gewartet damit sich die Kondensatoren entladen konnten.

Hier ein Auszug der Reparatur und Einstellungshinweise der Firma ASR Audio Systeme Schäfer und Rompf:

"Nach dem Einschalten auf 1 brennt rote Fehlfunktionsanzeige :

Die rote Led unmittelbar neben der gelben Einschaltkontrolle signalisiert ein Störung im Gerät, das dann durch IC 3 gegen Wiedereinschalten gesichert ist. Zuerst mindestens 5 Minuten zur Entladung des Kondensators 220/35 V abwarten. Geht das Gerät dann unmittelbar wieder auf Störung könnte eine Störung der beiden Heißleiter ( kalt ca. 150k ) oder des IC`s selbst vorliegen. Heißleiter überprüfen, und wenn diese in Ordung sind ( Spannung an Pin 6 und 9 größer 14 Volt, an Pin 7 und 8 kleiner 5 Volt, an Pin 5,10,13 circa Hälfte der Hilfsspannung von ca. 24 Volt, IC entnehmen und Funktion prüfen. Das Gerät funktioniert auch ohne IC ! "


Danach hat das Gerät eine gute Woche ohne Probleme funktioniert.

Heute Abend habe ich beim Abschalten des Verstärkers ein seltsames knisterndes Geräusch gehört.

Als ich das Gerät nach einigen Minuten wieder einschalten wollte gab es ein ähnliches Geräusch und die roten LED leuchtete wieder.

Nach dem Ausschalten habe ich die Abdeckung entfernt um einen Blick auf die Platine werfen zu können. Ich konnte dort nichts erkennen und es gab auch keinen unangenehmen Geruch der auf eventuelle Verbrennungen hinweisen könnte.

Ich werde das Gerät nun nicht mehr einschalten und morgen zur Reparatur bringen.