+ Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 107

Thema: Coming Soon : Geithain RL811K1 "Das Tier"

  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    235
    Wir reden aber schon noch von 30.000Euro oder?
    Da ist der Markt ja nicht soooo klein. JBL M2, ich glaube die 1036er Genelec war auch in dem Bereich, damals die O500 von K&H auch.
    Da von "besser/schlechter" zu reden fiele mir ziemlich schwer.

    Was mir allgemein vor allem bei High-End LS schwer fällt ist die Preisgestaltung innerhalb einer Serie.
    B&W war damals so ein Fall die "kleine" 802er (gleicher MT/HT) wie die 800er die größere TT, Gehäuse,... hatte war hier wesentlich teurer.

    Und da frage ich mich auch woher dieser deutlich Mehrpreis gegenüber einer z.B. 901 kommt.
    Soooo viel mehr ist ja da nicht drin/dran. Was ist denn der Kostentreiber?

    mfg

  2. #62
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.181
    Blog-Einträge
    3
    Hi Schauki,

    das 30000 € eine Stange Geld sind, ist doch klar. Ich rede von Konstrukten die ich in München gesehen und auch kurz gehört habe. Da rede von 100000€ und viel mehr, dazu noch ganze Batterien von Endstufen, Kabeln usw. Da trete ich jeder Zeit an, da kann man mich auch nachts wecken. Die 901K und die 811 kann ich nicht miteinander vergleichen, die Bestückung ist ganz anders usw. Ich kann ja behaupten, das ich der erste war der Geithain 1990 im Westen vorgeführt hat. Damals haben die Freaks extrem auf die RL 900,später900A und 901, die kamen von B&M,Wilson - Audio und was noch immer.Das gleiche erlebe ich gerade mit der 811er, das hatte ich nicht mit der 800er,801,802k usw,um bei Geithain zu bleiben.
    Ich habe in meinen Leben schon sehr viel große Hörner gehört, da trete ich auch jeder Zeit an. Im Vergleich ist dieser Lautsprecher zu oben genannten Konstrukten günstig. In München hatten wir ja über 100m², da war die Reaktion der Menschen genauso, ob sie jetzt Rock-, klassik-Hörer usw. waren. Die von Dir genannten Produkte kenne ich alle und schätze ich, aber ich sage Dir, das Teil hier ist eine ganz ander Hausnummer.

    LG

    Claus
    "Die heutige politische Klasse ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten."

    Zitat: Helmut Schmidt Altkanzler

  3. #63
    Hallo Schauki!
    Mittlerweile wurde der FG in den Höhen links/rechts angeglichen.

    Gruß!
    Rainer

  4. #64
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von claus B Beitrag anzeigen
    ...
    das 30000 € eine Stange Geld sind, ist doch klar. Ich rede von Konstrukten die ich in München gesehen und auch kurz gehört habe. Da rede von 100000€ und viel mehr, dazu noch ganze Batterien von Endstufen, Kabeln usw.
    Das sind für mich zum Teil doch "Phantasiepreise" die darauf abzielen den Unterhalt des Herstellers mit einem einzigen Verkauf (im Leben) zu bestreiten.

    Die 901K und die 811 kann ich nicht miteinander vergleichen, die Bestückung ist ganz anders usw.
    Ja die Bestückung ist (ganz?) anders.
    ähnlicher TT - ähnlicher Preis
    ähnliches Gehäuse - 811k etwas größer, etwas teurer
    MT größer bei der 811k - teurer
    4 statt 1 HT bei der 811k 4x so teuer.

    Ich habe vielleicht nicht den richtigen Preis im Kopf für die 901k aber wenns 15k sind für das Paar.
    Dann würde ich einfach gerne wissen wo der doppelte Preis denn herkommt, sofern gleich kalkuliert wurde wie bei der 901k (also Herstellung Eigenkosten + % oder absolut Gewinn)
    Ich fand bei MEG die Preisgestaltung (der 9xx Modelle) immer recht nachvollziehbar. Ein "kleiner" 3 Weger kostet nur etwas weniger als der "große". Eben nicht wie bei High-End-Herstellern wo dann der LS mit dem 10" TT statt dem 8" dann gleich mal 80% mehr kostet.

    Ich habe in meinen Leben schon sehr viel große Hörner gehört, da trete ich auch jeder Zeit an. Im Vergleich ist dieser Lautsprecher zu oben genannten Konstrukten günstig. In München hatten wir ja über 100m², da war die Reaktion der Menschen genauso, ob sie jetzt Rock-, klassik-Hörer usw. waren. Die von Dir genannten Produkte kenne ich alle und schätze ich, aber ich sage Dir, das Teil hier ist eine ganz ander Hausnummer.
    Ich habe bisher nur einen Lautsprecher gehört (war aber auch ein "riesen" Raum) den ich unterm Strich eine Stufe über die 901k stellen würde, und das ist ein großes Horn (Haigner-Alpha) dessen Preis ich aber nicht kenne.
    Alle anderen konnten mal das besser, mal das schlechter.

    Da ich mittlerweile auch sehr viele verschiedene Konzepte gehört habe und auch weiß was dann am Hörplatz zählt - keine technischen/konstruktiven Ausführungen - sondern nur der ankommende Schall, sehe ich die Einschätzungen von wegen Hausnummern oder gar Welten etwas zurückhaltender an, zumindest in dieser Region in der sich diese Teile bewegen.

    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Hallo Schauki!
    Mittlerweile wurde der FG in den Höhen links/rechts angeglichen.
    Wie?
    Da ist ja die Frage kommts vom Lautsprecher oder vom Raum?
    Im ersten Fall sollte sich der Hersteller darum kümmern und im 2ten sollte eher der Raum entsprechend gestaltet werden.
    Eine Angleichung per DSP in dem Frequenzbereich würde ich hier eher nicht durchführen.

    mfg

  5. #65
    Hallo Schauki!

    Doch, ich habe den linken Kanal in den Höhen um ein zartes dB angehoben.
    Wie zu erwarten war ändert das am fulminanten Klangeindruck des Setups nicht die Bohne.
    Vorschlag: Hör es dir an.
    Ich weiß schon was ich da tue und versuche Ferndiagnosen und kluge Ratschläge aus dem Off möglichst zu vermeiden.

    Gruß!
    Rainer

  6. #66
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Vorschlag: Hör es dir an.
    Schauki interessieren nur Messchriebe.

  7. #67
    Da ich die internen Einstellungen der Verstärkereinheiten der LS nicht kenne, ist es durchaus möglich, dass minimale Abweichungen schon bei ihrem vorherigen Einsatz in München bestanden.
    Sie sind wie gesagt marginal und klanglich völlig irrelevant.
    Leichte Korrekturen mit unseren DSP-Möglichkeiten sind völlig normal und nicht zu beanstanden. Der Klang wird dadurch nicht beeinträchtigt.

    Entscheidend ist auf`m Platz - und der liegt in Taunusstein.

    Gruß!
    Rainer

  8. #68
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bruce
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    mittelaltes Bundesland
    Beiträge
    3.084
    Blog-Einträge
    16
    Preisdiskussionen sind irgendwie überflüssig, man wird ja nicht gezwungen zu kaufen. Ich denke, der aufgerufene Preis basiert wie bei jedem gesunden Unternehmen auf einer angestrebten Maximierung des Gewinns. Warum ist ne S-Klasse ca dreimal so teuer wie ne C Klasse? Ist ja auch nicht drei mal mehr Auto ...

  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Doch, ich habe den linken Kanal in den Höhen um ein zartes dB angehoben.
    Wie zu erwarten war ändert das am fulminanten Klangeindruck des Setups nicht die Bohne.
    Das wirft für mich 2 Fragen auf:
    1) warum dann?
    2) wieso ändern 1dB nichts am Klangeindruck? Auch in Anbetracht dessen, was Dinge tun die messtechnisch nicht mal nachweisbar sind.

    Vorschlag: Hör es dir an.
    Würde ich gerne. Jedoch steht der Aufwand dafür im Moment nicht im Verhältnis zum erwartenden Ergebnis.

    Ich weiß schon was ich da tue und versuche Ferndiagnosen und kluge Ratschläge aus dem Off möglichst zu vermeiden.
    Ich weiß auch was ich da tue, aber freue mich immer über Ratschläge von anderen, aber ich setze nicht voraus, dass ich alles besser weiß als die anderen und ich auch immer alles beachte.

    Zitat Zitat von rubicon Beitrag anzeigen
    Schauki interessieren nur Messchriebe.
    Nicht nur, aber gerade über die Entfernung weit mehr als Klangbeschreibungen die beliebig untereinander austauschbar sind.
    Denn wäre das mein Hauptanhaltspunkt, dann gäbe es fast nur noch "Hausnummern", beste Geräte der jew. Klasse unsw.

    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Da ich die internen Einstellungen der Verstärkereinheiten der LS nicht kenne, ist es durchaus möglich, dass minimale Abweichungen schon bei ihrem vorherigen Einsatz in München bestanden.
    Da du weißt was du tust, brauche ich dir ja nicht sagen, dass eine (zusätzliche) Nahfeldmessung klären würde was vom LS und was vom Raum kommt.

    Sie sind wie gesagt marginal und klanglich völlig irrelevant.

    Und Verstärker klingen alle gleich, Zubehör wie teurere Kabel als Baumarktware sind unnötig,....

    Leichte Korrekturen mit unseren DSP-Möglichkeiten sind völlig normal und nicht zu beanstanden. Der Klang wird dadurch nicht beeinträchtigt.

    Wenn "Korrekturen" den Klang beeinträchtigen würden, dann wäre es keine "Korrekturen" sondern Verschlimmbesserungen.

    Zitat Zitat von Bruce Beitrag anzeigen
    Preisdiskussionen sind irgendwie überflüssig, man wird ja nicht gezwungen zu kaufen. Ich denke, der aufgerufene Preis basiert wie bei jedem gesunden Unternehmen auf einer angestrebten Maximierung des Gewinns. Warum ist ne S-Klasse ca dreimal so teuer wie ne C Klasse? Ist ja auch nicht drei mal mehr Auto ...
    Nur genau das war/ist bei der 9xx Serie bei MEG nicht so der Fall gewesen.
    Bei der 8xx eher schon. Also passt es dann doch wieder.

    mfg

  10. #70
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.181
    Blog-Einträge
    3
    In München wurde am Freitag ncihts eingemessen, da war keine Zeit dafür, da laufender Messebetrieb.
    "Die heutige politische Klasse ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten."

    Zitat: Helmut Schmidt Altkanzler

+ Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein