+ Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 128

Thema: Coming Soon : Geithain RL811K1 "Das Tier"

  1. #51

    Unterschiede zur 800 K, 802 K und 803 K.

    Was sich mir nicht wirklich erschließt, sind die Unterschiede zur 800 K, 802 K und 803 K, außer das die 811 K vier Hochtöner hat.
    Wenn die 811 K "der" Ausnahmelautsprecher schlechthin ist, was ist denn bei den anderen der 8er Reihe nicht so optimal bzw. anders?
    Ich weiß ja, daß hier nur Fan-Boys schreiben, aber da ich ja auch zwei kleine Geithains habe, bin ich ja zumindest der Gotteslästerung unverdächtig.
    Gruß,
    Kai

  2. #52
    Hallo Kai!

    4 Hochtöner, neu abgestimmte Mitteltoneinheit, noch mehr Kraft in den Endstufen, nur ein Tieftöner, Gehäuseform...
    Was immer es auch ist. Die Summe der Teile führt zu einer klanglichen Offenbarung.
    Dadurch werden die anderen Geithain-Modelle nicht schlechter.
    Nur dieser LS ist einfach noch besser.

    Gruß!
    Rainer

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von beamter77
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    834
    Blog-Einträge
    1
    ... zur Preisrelation

    Vom Großmeister Fink ...

    Für die beste Passivbox ich je gehört habe

    http://www.enjoythemusic.com/HIGH_EN...loostander.htm

    werden 65.000 Euro aufgerufen.
    Geändert von beamter77 (28.05.2018 um 17:14 Uhr)

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von RillenZebra
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Hölle Hölle Hölle Hölle
    Beiträge
    10.656
    Blog-Einträge
    5
    Claus, hör' dir mal mit "dem Tier" Same Thing von Muddy Waters an.
    https://open.spotify.com/track/6Jp4O...SD-S8FOJfTwDqQ
    Gruß Ingo - - - --> der letzte Stream


  5. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    282
    Zitat Zitat von chris feickert Beitrag anzeigen
    Da muss ich mal kurz einhaken,

    denn die Trennfrequenz zwischen TT und MT liegt bei ca. 350 Hz. Da hat sich ein Fehler eingeschlichen, denn der neue MT kann definitiv wesentlich weiter herunter und zudem ist dadurch das Bündelungsmaß besser zu kontrollieren.
    Ich habe einen 10" sogar Fullrange laufen gehabt - im TT natürlich begrenzt für manche Genre aber wohl genug.
    Wenn man keine Kardioide (bzw. andere konstruktive Lösung um Bündelung zu erzielen) im MT nutzt dann muss man es über die Trennfrequenz anpassen. Günstigerweise so dass keine Sprungstelle auftritt.

    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    ...
    Der FG am Hörplatz: Leichte raumbedingte Welligkeiten im Bass bleiben übrig. Sie dröhnen aber nicht.


    Also wenn an der Messung alles okay war, dann sehe ich da doch noch Verbesserungspotential.
    Ab 1kHz ist das Signal vom rechten Lautsprecher doch sichtlich lauter. Die Skalierung ist etwas grob in der Y Achse aber sieht nach mehr als 1dB aus. Es sollte eher so sein wie um ~2kHz.
    Wenn das im TT nach der Einmessung ergab, dann lohnt es dort auch noch mal auf Ursachenbekämpfung zu gehen. +-6dB sind im Vergleich zu durchaus vorkommenden +-15dB natürlich deutlich besser.

    Der gesamte Abfall ist mir persönlich auch noch etwas zu hoch. Wobei das am großen Hörabstand liegen wird, denn ich bin mir sicher, dass der Freifeld-FG der MEG nahezu linear ist.


    Jedenfalls seit langem wieder mal ein Lautsprecher den ich mir gerne anhören würde.

    mfg

  6. #56
    Hallo Schauki!

    Wir haben zunächst die Aufstellung optimiert.
    Von den Positionen, die wir ausprobiert haben, war das die beste. Wenn man noch 20 andere ausprobiert, mag es vielleicht noch etwas bessere geben.
    Aber irgendwann ist das auch eine Frage der Zeit.
    Danach erfolgte ein behutsame Korrektur per DSP des ADI-2 DAC, da Geithain nicht wollte, dass wir die Einstellmöglichkeiten der Endstufen nutzen.
    Der Höhenabfall war so. Den haben wir gelassen. Der umwerfende Klang erfordert auch nichts anderes.
    Die leichte links/rechts Höhendifferenz habe ich gesehen. Sie erschien mir aber tolerabel. Aber man könnte da noch etwas eingreifen.
    Nennenswert am Klang etwas ändern wird es wohl kaum.
    Generell wollte ich nur so weit wie nötig in den FG der LS eingreifen.
    Zu berücksichtigen ist auch, dass der Raum auch noch für andere Vorführungen genutzt werden soll.

    Gruß!
    Rainer

  7. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Generell wollte ich nur so weit wie nötig in den FG der LS eingreifen.
    Ohne die Lautsprecher zu kennen: das kann ich gut
    nachvollziehen. Eine behutsame Korrektur klingt auch
    in meinen Ohren meist angenehmer als ein brutalst-
    mögliches Einebnen des Frequenzganges.

    Gruß Mart

  8. #58
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    282
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    ....
    Der Höhenabfall war so. Den haben wir gelassen. Der umwerfende Klang erfordert auch nichts anderes.
    Von umwerfendem Klang wird aber sehr oft berichtet. Mmn. hat das kaum etwas mit der messtechnischen Seite zu tun.
    Der Höhenabfall ist aber typisch, und erklärt sich in dieser Ausprägung wohl auch durch den recht großen Hör(Mess) Abstand.

    Eine Kontrollmessung im Nahfeld hätte ich da noch gemacht, aber da bin ich mir wie gesagt sehr sicher, dass das bei allen MEGs passt (=linear auf Achse).

    Die leichte links/rechts Höhendifferenz habe ich gesehen. Sie erschien mir aber tolerabel.
    Mir persönlich wäre diese Abweichung deutlich zu viel. Woher sie kommt wäre interessant. Denn das 1dB bringt schon je nach Frequenz einige Grad an Auslenkung der Phantomschallquelle.
    Wobei hier natürlich der Summenpegel gezeigt wird, wenn der Direktschall passt, dann hat sich das sowieso weit relativiert.

    Zu berücksichtigen ist auch, dass der Raum auch noch für andere Vorführungen genutzt werden soll.
    Ich kenne die nicht Eingemessene Variante nicht, aber das ist gezeigte ist schon sehr gut.

    mfg

  9. #59
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Ort
    Mainhatten
    Beiträge
    430
    Hallo Claus,

    vielen Dank, dass Du heute für mich Zeit hattest, war es mir doch heute endlich möglich mich zum ersten Mal mit einem sächsischen Tier auseinandersetzen zu können.

    Der erste Anblick war noch geprägt von verschiedenen Aussagen, groß, bullig, sehr edel.

    Letzteres kann ich uneingeschränkt bestätigen, das Furnier ist sehr hochwertig und dem Tier angemessen. Von den Abmessungen her erinnert mich das Tier sehr an die Genelec 1238, vor der ich irgendwann auch schon einmal sehr interessiert stand.
    Der zweite Eindruck war, hier sind meine 930 und der Basis 14 jeweils in einem Gehäuse.

    Als Claus endlich mit einem Musikstück startete, dauerte es exakt 7 Sekunden und ich wusste, was Chris und Sigi mir sagen wollten.

    Dieser Lautsprecher ist auch unter den Produkten von Geithain noch einmal etwas Besonderes. Diese Autorität, diese Livehaftigkeit und diese Leichtigkeit gerade in den Höhen ist einfach nur verdammt nah am Original.

    Interessant ist auch, dass dieses Tier in diesem Raum bei Claus so aufspielt, also nicht zwangsläufig 50 Quadratmeter oder mehr benötigt.

    Ich habe mir trotz relativ knapp bemessener Zeit, eigentlich will man gar nicht aufhören mit dem Tier Musik zu erleben, einen sehr bleibenden Eindruck verschaffen können.
    Exemplarisch möchte ich hier das hervorragend aufgenommene Album Credo
    https://www.amazon.de/Grimaud-Credo-...8836466&sr=8-1 erwähnen, das angefangen mit den zarten Tönen eines Flügel beginnt und im Fortissimo von Beethovens "Chorfantasie" und Arvo Pärts "Credo" endet.
    Hier habe ich zum ersten Mal meine mehrkanalige Version dieser SACD nicht vermisst.

    Ich kann nur jedem empfehlen, sich diesen wirklich besonderen Lautsprecher von Claus einmal vorführen zu lassen.

    Ach ja, vor dem Tier spielten lediglich ein Apple Macbook, Roon und der RME DAC.
    Gruß

    Matthias

  10. #60
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.275
    Blog-Einträge
    3
    Moin Matthias,

    vielen Dank, da werden zwar wieder manche den Eindruck bekommen, Naja die Fanboys. Für mich ist jede Geithain in ihrer Preisklasse ein Maßstab. Maßstab von der Ehrlichkeit und Richtigkeit der Wiedergabe. Maßstab von der Langfristigkeit, Verfügbarkeit aller Bauteile usw.
    Die 811K1 setzt noch einen drauf. Ich halte jede Wette das dies einer der besten Lautsprecher im Markt weltweit ist und von diesen der mit Abstand preisgünstigsten. Ungewohnt wird für so machen Hörer, diese Kraft, diese echte Größe der Wiedergabe, das realistische Tiefbass-Gefühl und, und und.
    Wir haben gestern Abend noch einige Alben gehört, mit denen wir groß wurden, The Doors,CSN&Y,Zappa,Hendrix,Cocker usw. Noch nie habe ich diese Stücke so gehört im meinen Leben,weder über sehr große Horn-system-, noch mit anderen abgedrehten High End Lautsprecher. Das war auch der Grund, warum ich hier bei uns das Teil"Tier" nannte. Ich denke den Hauptanteil, an dem ganzen hat der sehr große Mitteltöner,die Hochtöner und der Schub der Elektronik.
    Ganz wichtig ist, das es uns gelungen in meinen relativ „kleinen Räumen„ schon jetzt so eine Wiedergabe zu erreichen und wir sind mit der Verbesserung des Raumes usw. noch nicht am Ende.

    Der Claus
    "Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
    Zitat: Franz Keller Koch

+ Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein