Letzte Woche Samstag wollte ich mit Stephan, einem High fidelen Freund, mal wieder zum Linzbach nach Bonn, da dieser aktuell das grosse Living Voice HornSystem an Kondo Elektronik aufgebaut hat. Und da ich dieses nur von der Münchener Messe kenne, wollte ich das System auch mal in einem "normalen" Raum hoeren.

Leider war das System nicht spielbereit, dafuer stand in der Kondo Anlage eine Kondo KSL M7 Phono. Wie ich schnell merkte, war es die M7, die ich letztes Jahr an einen Freund der Kondo Elektronik verkauft hatte. So kam man ins Gespraech und es stellte sich raus, dass sich der Kaeufer meiner M7 nun das richtig grosse Kondo Zeugs gegönnt hat, G1000 und G10 sind schon mal eine echte Ansage!

Auf dem Weg dahin ist einiges seiner alten Geraete in Bonn geblieben und aus diesem Bestand viel mir eine Boulder 2008 Phonovorstufe auf, die mir seit ca 15 Jahren im Kopf rumspukt. Dieser Pre ist 2002 auf dem Markt gekommen (damals 35.000,-eur) und 2008 ausgelaufen (dann 40.000,-eur) da einige Bauteile nicht mehr verfügbar waren.

Dies war fuer mich damals die ultimative Phonovorstufe, die ich unbedingt mal hoeren wollte.

und nun stand eine solche in Bonn vor mir und war zu einem vernünftigen Preis kaufbar.

Da habe ich nicht lange ueberlegt und spontan zugeschlagen!

Und nun taste ich mich langsam an die Moeglichkeiten diesen wunderbaren Phonoverstärkers ran Stephan hat mir netterweise ein Kabel umgelötet, so dass ich die Boulder 2008 Standesgemäß symmetrisch anschliessen kann.

Als Endstufen habe ich meine Convergent Statement nun abgeklemmt, da die VTL S-400 auch vollsymmetrisch ist, ist dieser Amp der bessere Partner. Nun habe ich vom Tonabnehmer bis zur Endstufe eine vollsymmetrische Verbindung.

Klanglich ist die Boulder 2008 absolut faszinierend.

Ich habe zur Vorbereitung meines naechsten workshops (10.November 2018, falls jemand Interesse , darf er gerne vorbeikommen) noch eine aktuelle CH Precision P1 Phono Vorstufe da, die mit ca 30.000,-eur auch in der absoluten High End Liga spielt.

Somit habe ich nun einen Vergleich, ob meine 10 Jahre alte Boulder 2008 noch mit den aktuellen Platzhirschen mitspielen kann.
Und das kann sie!
Insofern war der spontane Kauf ein guter, hatte ich die Boulder 2008 doch vorher noch nie gehoert.

Nun kombiniere ich die Boulder mal mit verschiedenen Tonabnehmern und schaue mal, was sich klanglich so tut.

Macht auf jeden Fall riesig Spass!

Gruss
Juergen

https://www.stereophile.com/phonopreamps/621/index.html

https://bt-hifi.com/images/downloads...20BA%20ENG.pdf

https://bt-hifi.com/images/downloads.../2008%20LP.pdf