+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Leider ausgedient ?

  1. #1
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.154

    Leider ausgedient ?

    Brandeins

    sinnierte heute über Dinge die leider ausgedient haben .

    https://www.brandeins.de/magazine/br...er-ausgedient?

    Nun , das "Ableben" von Schreibmaschine , Pager und Click Wheel ist mir persönlich egal , das herbeigeredete Ableben der CD aber nicht .

    Gut , digitale Daten auf einer drehenden , silbernen Scheibe zu speichern mag heutzutage antiquiert erscheinen , die Präsenz und und ihre reale Existenz einer CD/LP wohl aber nicht.

    Ob auf Vinyl oder einer CD, ein Album spricht mehrere Sinne gleichzeitig an. Das Cover ist dazu da, die Wiedererkennung im Regal zu erleichtern und beim Anhören studiert zu werden. So wie sich einem ein Song durch mehrmaliges Anhören Stück für Stück erschließt, gibt es auch bei den dazugehörigen Fotos und Texten und selbst in den Danksagungen immer etwas zu entdecken. Ganz zu schweigen von den Sondereditionen und länderspezifischen Pressungen. All das zusammen ermöglicht etwas, das Streaming fast vollkommen zerstört hat: den langsamen, bedachten Genuss. Eine CD war obendrein etwas, das man als Geschenk überreichen und womit man ein Gespräch auslösen konnte. Über eine „geteilte Playlist“ diskutiert man hingegen eher selten.
    Wieviel Spaß macht es , in einem Platten/CD Laden die Regale zu durchstöbern und Schätze zu entdecken und sie kaufen und in BESITZ zu nehmen . Bietet mir der Streamingdienst dieses Gefühl auch ? Nein ! Bestenfalls ermöglicht er mir Daten auf meinem Rechner zu speichern , aber das Gefühl etwas zu haben und zu besitzen zu sammeln ?
    Ich stelle immer wieder fest , daß Musikhören beliebiger wird , wenn man Musik "aus dem Rechner" hört . Zu leicht ist es einfach weiter zu skippen , statt sich vielleicht einer neuen Musik bewußt zu nähern. Ex & hopp im Musikkonsum wird m.b.M.n. durch Streaming gefördert.

    Ich liebe meine CDs und meine LPs und werde sie in diesem Leben gewiss nicht einem Musikstreamingdienst opfern !

    Gruuß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  2. #2
    Nick Dollard
    Gast
    alle CD's verkauft.
    Meine Frau stänkerte ob des blöden Regals.
    Das passt nicht in unser WoZi
    Ich fand FP eigentlich ganz gut.
    Also alles weg. >1300 CD's
    fanden einen neuen Besitzer. Dealer.

    heute bereue ich das zutiefst.
    aber was solls - fot is fot.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thelemonk
    Registriert seit
    05.11.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    600
    Also ich stöbere gerne bei Spotify und Co.
    Eigentlich ein Traum....fast wie ein „Einschluss im Plattenladen“.

    CD...Jewel-Polystrol-Case mit Microfish-Schrift auf der Feigenblatt-Beilage...
    Genadenlose Profitmaximierung.
    Ich habe die Dinger gehasst.

    Die CD erhält von mir keine Beileidkarte...

    Viele Grüße
    Thelemonk

  4. #4
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.154
    Ich

    kann mich gut daran erinnern , wie froh man war CDs in einem Jewel-Polystrol-Case zu haben statt im einem empfindlichen Pappschuber , der nach kurzer Zeit an den Ecken zerknickt und eingerissen war. Besonders wenn dann noch eine kleiner Feuchtigkeitschaden , verursacht durch Rotwein Bier oder ähnlichem hinzu kam .

    CD...Jewel-Polystrol-Case mit Microfish-Schrift auf der Feigenblatt-Beilage...
    Genadenlose Profitmaximierung.
    Ja ...

    Genadenlose Profitmaximierung.
    ... aber mit einem realen Anteil für die Musiker , im Gegensatz zu den Streamingdiensten ..............

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Plüschus Beitrag anzeigen
    Ich kann mich gut daran erinnern, wie froh man war CDs in einem Jewel-Polystrol-Case zu haben statt im einem empfindlichen Pappschuber , der nach kurzer Zeit an den Ecken zerknickt und eingerissen war.
    Der 'empfindliche Pappschuber' einer Schallplatte
    konnte auch vor Jahrzehnten so behandelt werden,
    wie die Schallplatte selbst. Dann ist er recht lang-
    lebig. Beim Öffnen der 'jewel-cases' musste man
    auf seine Fingernägel aufpassen, besonders, wenn
    es um das 'booklet' ging. Aber gut, man konnte es
    auch drinnen lasssen, zu lesen war die Schrift ja
    sowieso nicht.

    Gruß Mart

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thelemonk
    Registriert seit
    05.11.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    600
    Wenn die Musiker ein größeres Stück vom Kuchen haben wollen, müssen diese aufhören zu jammern und besser verhandeln und sich organisieren. Streaminplattformen bieten auch Chancen.

    Was hat eine LP in der Herstellung gekostet?
    Was eine CD?
    Was kostet Streaming?

    Wer streicht die Gewinne ein?

    Viele Grüße
    Thelemonk

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von reinwan1
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Westpfälzer Regenwald
    Beiträge
    4.997
    ... Gut , digitale Daten auf einer drehenden , silbernen Scheibe zu speichern mag heutzutage antiquiert erscheinen ...
    20190313_235128_klein.jpg

    1 932 Alben (CD´s & HiRes) auf einer niedlichen HD, Gewicht 286 Gramm.
    __________________
    Gruß
    Andreas





    Jeder Tag ohne einen Zettel am großen Zeh ist ein guter Tag.

  8. #8
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.154
    Ja ,

    technisch gesehen ist das sehr interessant !

    Ich habe vor einigen Jahren einen Schallplattensammler kennengelernt. Der Gute hat 16.000 Jazz LPs in seinen Wohnzimmer fein säuberlich in vielen Regalen verteilt . Selbst der NDR griff auf diese Sammlung für seine Sendungen zurück und hat sich regelmäßig bei ihm LPs ausgeliehen.
    Allein die sichtbare Präsenz von 16.000 LPs im Wohnzimmer war äußerst beeindruckend und machte riesige Lust Musik zu hören !

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  9. #9
    Moderator Avatar von Oldie-Werner
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    Ense.Kreis Soest
    Beiträge
    2.513
    [QUOTE=Plüschus;



    Wieviel Spaß macht es , in einem Platten/CD Laden die Regale zu durchstöbern und Schätze zu entdecken und sie kaufen und in BESITZ zu nehmen . Bietet mir der Streamingdienst dieses Gefühl auch ? Nein ! Bestenfalls ermöglicht er mir Daten auf meinem Rechner zu speichern , aber das Gefühl etwas zu haben und zu besitzen zu sammeln ?
    Ich stelle immer wieder fest , daß Musikhören beliebiger wird , wenn man Musik "aus dem Rechner" hört . Zu leicht ist es einfach weiter zu skippen , statt sich vielleicht einer neuen Musik bewußt zu nähern. Ex & hopp im Musikkonsum wird m.b.M.n. durch Streaming gefördert.

    Ich liebe meine CDs und meine LPs und werde sie in diesem Leben gewiss nicht einem Musikstreamingdienst opfern !

    Gruuß Thomas[/QUOTE]




    Hallo Thomas.

    Ich habe alles auf Festplatte gespeichert und kann übers Tablet und Handy meine Musik abrufen. Aber CD höre ich auch noch weil ich es vermisse das auspacken, und das Caver anschauen ein gewohnter Akt ist. Nicht immer alles gleich

    verdammen.


    Gruß der Oldie......

  10. #10
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.154
    Moin Oldie,

    ich verdamme es ja nicht . Ich sage nur, daß ich CDs und LPs schöner finde als körperlose downloads , weil ich da etwas in den Händen habe und auch anschauen kann. Wer seine CDs zusätzlich rippen will , hat halt zusätzliche Arbeit für späteres leichtes Finden einzelner Stücke .
    Ich käme ja nie auf die Idee , daß jemand fremde CDs , die er gar nicht gekauft, rippen würde .................

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein