+ Antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 166

Thema: Hochfrequente Störung in HiFi Anlagen

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bruce
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    mittelaltes Bundesland
    Beiträge
    3.410
    Blog-Einträge
    16
    Kai, ich gönne Dir jegliches Tuning. Also forsch ans Werk. Neuer Trafo, neue Dioden, mehr und andere Elkos, parallele Folien/Kerkos, Leistungsdrosseln. Es gibt ne Menge Möglichkeiten. Ich wollte nur anmerken, dass die Keces Netzteile nicht geeignet sind. Mehr nicht!

  2. #12
    Benutzer Avatar von shakti
    Registriert seit
    29.08.2018
    Ort
    Kölner Westen
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
    Erster Höreindruck:

    - Minimal heller
    - klarer
    - straffer
    - trotzdem etwas milder und noch angenehmer
    - klar wie ein Gebirgsbach
    - als ob man nach dem Schliff mit dem allerfeinsten Schmirgelpapier jetzt auch noch poliert

    Wie immer bei Klangverbesserungen durch Wegfall von Verzerrungen verschiebt sich die Lästigkeitsschwelle
    bei zunehmender Lautstärke weiter nach oben.
    Diese Schwelle hängt nun nur noch vom absoluten Pegel und dem Fassungsvermögen des Gehörs ab.
    Ansonsten stört nichts mehr.

    Gruß!
    Rainer

    Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der Welt der "grounding Boxen", welche eine grosse Spielwiese sind.

    Viel Spass wuensche ich mit diesen!, probier mal eine Aufladung der Bleche mit Hilfe einer 9v Batterie aus, probier mal Bleche aus anderen Materialien aus. Oder habe Spass an den grossen Klangunterschieden von unterschiedlichen Erdungskabeln :-)

    probier auch mal einfache Ferrit Filter an den Kabeln aus...

    Gruss
    Juergen
    _______________________________________________
    Privater und gewerblicher Veranstalter audiophiler Events
    TechDAS Stützpunkt

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von MFRF
    Registriert seit
    06.10.2014
    Ort
    Home of the hessisch ländday
    Beiträge
    439
    Moin Rainer

    Gibt es da die Möglichkeit mit Deinem Strohm-Messgerät (mit welchem Du schon die Reinigungswirkung der Keces Symmetrier-Trafos dokumentiert hast)
    mal eine A/B Messung zu machen? Da war die Stromreinigung über die Messwerte irgendwie greifbarer.

    Viele Grüße
    René
    - ... zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen ... -

  4. #14
    Mich kann man mit Rationalität packen.
    Leider war das Thema bisher in der Voodoo-Ecke angesiedelt - mit zum Teil abenteuerlichen "Erklärungen" die Wirksamkeit betreffend.
    Das Ganze dann noch bei grotesk überhöhten Preisen, die in meinen Augen einfach nur ein Frechheit sind.
    Bilder vom Innenleben der sündhaft teuren Holzkisten des Marktführers kursieren ja im Netz.

    Thomas (tmr) und andere zeigen nun, wie man es anders und in meinen Augen auch richtiger betrachtet und angeht.
    Das leuchtet mir ein. Deshalb bin ich dabei. Für diese Anregung danke ich!
    Habe mir noch Kupferbahnen bestellt. Damit will ich die Innereien meiner Kisten alternativ ausführen.

    Gruß!
    Rainer

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    339
    Ist es jetzt nicht in der Voodoo Ecke angesiedelt?

    Solange es nichts zu messen gibt, im akustischen Signal was Hörbarkeit nahelegt, noch einen Hörtest der elektro-akustisch hörbare Unterschiede zeigt, wird das wohl auch in der Voodoo Ecke bleiben.

    Wie ganz viele andere solcher Maßnahmen.
    Wieso sollte es hier bei Turmalin auch anders sein als mit Türstoppern auf Geräten, MBHs, Kristallen,...?


    Das hat nichts damit zu tun ob jemand damit mehr Hörspaß hat, oder Spaß am experimentieren hat.

    mfg

  6. #16
    Es ist vollkommen wurscht, wer was in eine "Voodoo-Ecke" schiebt. Hauptsache ist, daß es wirkt und man es selbst erfahren kann. Man darf das auch ignorieren und für etwas halten, was immer man will. Wen juckt das? Sowas als Thema dient nur als Forenpalaver. Manche machen ihre eigenen Erfahrungen und andere schwätzen darüber. Jedem das Seine.

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von rubicon Beitrag anzeigen
    Hauptsache ist, daß es wirkt und man es selbst erfahren kann.
    Genau!

    1) Einerseits ob man damit mehr Spaß am Musikhören hat.

    2) Andererseits, wenn man wissen will ob es elektro-akustisch hörbare Unterschiede gibt, braucht es einen passenden Hörtest.


    Sowas als Thema dient nur als Forenpalaver.
    Dann passt für uns beide ja recht gut.

    mfg

  8. #18
    Ich hab dazu recht wenig geschrieben, aber eine positive Erfahrung damit machen können. Das genügt mir, um von einer positiven Wirkung überzeugt zu sein.

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    339
    Die positive Erfahrung/Wahrnehmung ist ja schon die Wirksamkeit.

    Sag bloß wenn du an was schönes denkst fühlst du dich nicht besser?
    Das ist die Wirkung!

    Dazu muss das Schöne ja gar nicht physikalisch da sein.

    Und genau so ist es hier doch auch.
    Wenn man mit was auch immer, mehr Spaß hat am Musikhören ist die Wirksamkeit, genau das - nämlich der mehr Spaß am Hören.

    Und auch hier muss das nicht gleichzeitig mit einer tatsächlich vorhandenen elektro-akustisch hörbaren Änderung einhergehen.

    Aber, genau das läuft ja unter "Voodoo", etwas das keine physikalische Ursache hat, sondern eine die auf der geistigen Ebene entsteht.

    mfg

  10. #20
    Und auch hier muss das nicht gleichzeitig mit einer tatsächlich vorhandenen elektro-akustisch hörbaren Änderung einhergehen.
    Mir genügt es, wenn ich den positiven Effekt auf die Wiedergabe im Vergleich zu vorher hören kann. Ich mach da keine Wissenschaft draus.

+ Antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein