+ Antworten
Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 233

Thema: Wie funtioniert eigentlich Turmalin ?

  1. #131
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231
    Morgen,
    Zitat Zitat von Plüschus Beitrag anzeigen
    Was
    passiert denn klanglich , wenn man an den turmalinaffinen Anlagen Kurzschlussstecker statt Turmalinstecker für die unbenutzten Ein/Ausgänge benutzt ?
    Kommt drauf an, was an Störungen anliegt.

    Die meisten unbenutzten Eingänge sind sowieso ein- oder zweipolig abgeschaltet, ob da dann noch ein Kurzschluss drüber sitzt, ist eigentlich schnurz.
    Interessanter wäre hier eine Hf-dichte Abdeckkappe aus Metall, die verhindert erst mal Neueinstrahlung.
    Klanglich bringt das etwas, aber nicht soviel wie ein Turmalinstecker.

    Meine Turmalin-Stecker haben eine Kapazität ca. 10pF mit einem Verlustfaktor von ca. 0,05 (bei 100kHz, mehr macht mein LCR-Meter nicht).
    Das macht, wenn der Rest der Anlage stimmt, schon deutlich was aus.

    Ich habe auch versucht, eine RC-Ersatzschaltung mit obigen Werten im Stecker zu installieren, der klangliche Effekt dagegen war gleich Null.
    Turmalin hat schon was Eigenes...

    Gruß

    Thomas
    Gewerblicher Teilnehmer
    http://www.highfidelity-aus.berlin

  2. #132
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von bugatti66 Beitrag anzeigen
    Gerade wollte ich einen Test mit einer Mikrowelle vorschlagen, da sehe ich , dass es darüber schon ein Video gibt:
    Don't try this at home!
    https://www.youtube.com/watch?v=8r6KFBqwhQo
    Das sagt ja sensationell wenig aus...
    Wenn ich danach gehe, müssten Bockwürste in meiner Vorstufe oder in Cinchsteckern verbaut deutlich hörbarer sein als Turmalinpulver....denn sie werden in der Mikrowelle in gleicher Zeit ja auch deutlich heißer als ein vergleichbares Stück Turmalin.

  3. #133
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    384
    Zitat Zitat von phono72 Beitrag anzeigen
    Das sagt ja sensationell wenig aus...
    Wenn ich danach gehe, müssten Bockwürste in meiner Vorstufe oder in Cinchsteckern verbaut deutlich hörbarer sein als Turmalinpulver....denn sie werden in der Mikrowelle in gleicher Zeit ja auch deutlich heißer als ein vergleichbares Stück Turmalin.
    Es ist ja bekannt, das HF schlecht für den Menschen ist. Das ist zwar genausowenig nachgewiesen wie die Hörbarkeit von Turmalin, aber wir wissen ja dass doch es so ist - das reicht uns völlig.

    Wenn HF auf den Menschen (Gewebe, Organe,...) wirkt, dann wird dort irgendwie Energie eingebracht die dann irgendwie umgewandelt wird.

    Natürlich funktioniert das mit Bockwürsten (bzw. andren organischen Material) genauso.

    Und das was die Bockwurst aufnimmt bzw. "vernichtet", das stört dann die Hifi-Anlage weniger.

    Problem ist die Gammelgefahr der Bockwurst. Der Wirkmechanismus dürfte dem von Turmalin sehr ähnlich sein - so meine Hypothese.

    mfg

  4. #134
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von phono72 Beitrag anzeigen
    Das sagt ja sensationell wenig aus...
    Zumal wir schon herausgefunden haben (über viele Zwischenstufen), daß ein großer Klumpen Turmalin weniger Einfluß hat als z.B. das von mir verwendete Turmalin-Nanomehl.
    Turmalin ist ein Einkristall, ein großer Dipol, d.h. die Polarisierung tritt an den beiden Enden des Kristalls auf.
    Hat man Turmalin-Mehl, dann sind da unzählige kleine Dipole, die entsprechend mehr Arbeit verrichten können.

    Daher sind die Youtube-Videos, bei denen immer große Klumpen von Turmalin zur Anwendung kommen, ziemlich nichtssagend.

    Bei dem verlinkten Video handelt es sich beim Monolith-Material vermutlich um eine Industriekeramik, wie sie heute in Sensoren und ähnlichen Geräten zur Anwendung kommen. Das Neue daran ist vermutlich, das Ganze in einer ungiftigen Verpackung zu verarbeiten.

    Wie schon erwähnt, es gibt wesentlich effektivere Industriekeramiken als Turmalin, nur sehr giftig und nicht im freien Handel.

    Gruß

    Thomas
    Gewerblicher Teilnehmer
    http://www.highfidelity-aus.berlin

  5. #135
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Köln bis Krefeld
    Beiträge
    75
    Blog-Einträge
    6
    Aber Eusebius hat doch auch kein Nano-Pulver sondern etwas kleinere Brocken, und der hört doch den Unterschied!

  6. #136
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231
    Hallo,
    Zitat Zitat von bugatti66 Beitrag anzeigen
    Aber Eusebius hat doch auch kein Nano-Pulver sondern etwas kleinere Brocken, und der hört doch den Unterschied!
    Ich denke, Rainers Turmalin ist für den Anwendungszweck klein genug, sonst hätte es ja nicht diese Wirkung.

    Und nochmal:
    Es benötigt dazu eine sehr gute ausgewogene Anlage und einen Hörer, der den Klang seiner Anlage in Bezug auf Natürlichkeit richtig einschätzen kann.

    Ich höre sehr viel Klassik, gehe sehr oft ins Konzert und mache sehr oft Aufnahmen klassischer Konzerte.
    Und was ich von Rainer gehört habe, hört er auch sehr viel Klassik.
    Von daher kann ich seine Höreindrücke sehr gut nachvollziehen.

    Bei anderen Musikrichtungen geht es dann eher in Richtung Geschmacksache, aber fast immer mit geringerer Lästigkeit.

    Gruß

    Thomas
    Gewerblicher Teilnehmer
    http://www.highfidelity-aus.berlin

  7. #137
    Wer meinen Thread liest, ist klar im Vorteil.

    Dort habe ich lang und breit beschrieben, wie ich nicht nur die kleinen Trommelsteine verarbeitet, sondern auch 100 g feinstes Turmalinpulver in Lack eingerührt und unter diverse Gehäusedeckel gestrichen habe.
    Meine letzte Aktion war die Herstellung von "Turmalin-Sandwich-Band", wo sich das Pulver zwischen den Klebeschichten zweier Gaffa-Bänder befindet.
    Außerdem habe ich auch noch meine drei Cinch-Stecker von Granulat auf Pulver umgerüstet.

    Gruß!
    Rainer
    Geändert von Eusebius (15.05.2019 um 21:40 Uhr)

  8. #138
    Eben hab ich hieraus zwei Concerti gehört.



    Der vibratoarme Streicherklang kann schon mal strähnig und hart werden.
    So seidig wie eben habe ich das noch nie gehört.

  9. #139
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Köln bis Krefeld
    Beiträge
    75
    Blog-Einträge
    6
    Zitat Zitat von phono72 Beitrag anzeigen
    Das sagt ja sensationell wenig aus...
    Wenn ich danach gehe, müssten Bockwürste in meiner Vorstufe oder in Cinchsteckern verbaut deutlich hörbarer sein als Turmalinpulver....denn sie werden in der Mikrowelle in gleicher Zeit ja auch deutlich heißer als ein vergleichbares Stück Turmalin.
    Das sagt schon ziemlich viel aus. Ob es mit Wasser hörbarer wird, sagt es noch nicht aus.
    Es ist Schade, dass in dem Video kein Wasserglas, oder eben eine Bockwurst mit in die Mikrowelle gelegt wurde.

    Das soll doch die angebliche Wirkungsweise sein. HF wird absorbiert und in Wärme umgewandelt.
    Wenn das Wasser es genauso macht, braucht man kein Turmalin, sondern kann auch Bockwürste oder Blumentöpfe nehmen.
    Geändert von bugatti66 (15.05.2019 um 22:59 Uhr)

  10. #140
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von bugatti66 Beitrag anzeigen
    Das sagt schon ziemlich viel aus. Ob es mit Wasser hörbarer wird, sagt es noch nicht aus.
    Es ist Schade, dass in dem Video, kein Wasserglas, oder eben eine Bockwurst mit in die Mikrowelle gelegt wurde.

    Das soll doch die angebliche Wirkungsweise sein. HF wird absorbiert und in Wärme umgewandelt.
    Wenn das Wasser es genauso macht, braucht man kein Turmalin, sondern kann auch Bockwürste oder Blumentöpfe nehmen.
    Ok, dann direkter... dein Beispiel empfinde ich als völlig an den Haaren herbeigezogenen Blödsinn. Das eine Sache schneller in einer Mikrowelle erhitzt werden kann als eine andere Sache, sagt überhaupt nichts über dessen Fähigkeit aus, besonders gut gehen Elektrosmog zu wirken. Auch das turmalin überhaupt gegen diesen wirken soll ist auch bislang nirgends bewiesen. Das man damit besser hören kann scheint so zu sein. Warum auch immer ist mir letztendlich aber auch wurscht. Wenn ich einen Mehrwert für mich darin sehe mache ich das auch. Ob mir dann da Leute nach dem Mund reden oder ich mit meiner Wahrheit alleine stehe ist mir dann letzendlich auch egal.

+ Antworten
Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein