+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: SACD Player

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von DVC
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    15

    SACD Player

    Moin moin,

    ich überlege die Anschaffung eines CD-Players. Wie im Betreff erwähnt, soll er auch SACDs spielen können. Da mein RME Adi-2 Pro einen Toslink-Eingang besitzt, würde ich den gerne für den Anschluss verwenden.
    Soll nur eine Ergänzung zum Plattenspieler werden, also nix wildes.
    Hatte an sowas wie einen Denon DCD-1600NE gedacht.

    Alternativen? Meinungen zum Denon?

    Danke & Gruß

    David

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Ort
    Mainhatten
    Beiträge
    469
    Hallo David,

    Glückwunsch zu deinen neuen Lautsprechern und viel Spass damit.

    Was den SACD Player angeht bin ich kein Freund von Denon. Die Geräte gefallen mir durch die Bank nur optisch aber selten klanglich.

    Ich würde mir mal den Yamaha cds 1000 anschauen oder den älteren Marantz SA KI Pearl lite.

    Ergänzung:

    Ich bin mir absolut nicht sicher, ob Du das Signal einer SACD digital über Toslink an den RME weitergeben kannst. Da könnte es nach wie vor einen Kopierschutz geben.
    Gruß

    Matthias

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von MFRF
    Registriert seit
    06.10.2014
    Ort
    Home of the hessisch ländday
    Beiträge
    459
    Hi David

    Ich verstehe den Ansatz auch nicht so ganz
    der ADI-DAC kann ja nur Stereo-Signale wandeln und wiedergeben.
    Der eigentliche Vorteil einer SACD ist ja aber die Mehrkanal-Wiedergabe.
    Ob es Sinn macht wegen der 48 kHz Abtastrate einen SACD zu kaufen?
    Ggf. "profitieren" kannst Du höchstens wenn die Aufnahme in 24-Bit vorliegt.

    Aber da kann Matthias sicher mehr zu sagen
    - ... zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen ... -

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von MFRF
    Registriert seit
    06.10.2014
    Ort
    Home of the hessisch ländday
    Beiträge
    459
    Techniks hat allerdings gerade eine neue "eierlegende Woll-Milch-Sau" auf den Markt gebracht.
    Der Technics SL G 700. Der kann sowohl alle gängigen CDs abspielen wie auch Streaming über das Netzwerk oder von USB
    in deutlich höheren Qualitäten als ein normaler SACD-Player.
    Könnte vielleicht für Dich interessant sein. Tests gibt es derzeit leider nicht oder ich habe sie zumindest nicht gefunden.
    Das Gerät kam erst im Juni diesen Jahres auf den Markt.

    Viele Grüße
    René
    - ... zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen ... -

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Ort
    Mainhatten
    Beiträge
    469
    Zitat Zitat von MFRF Beitrag anzeigen
    Hi David

    Ich verstehe den Ansatz auch nicht so ganz
    der ADI-DAC kann ja nur Stereo-Signale wandeln und wiedergeben.
    Der eigentliche Vorteil einer SACD ist ja aber die Mehrkanal-Wiedergabe.
    Ob es Sinn macht wegen der 48 kHz Abtastrate einen SACD zu kaufen?
    Ggf. "profitieren" kannst Du höchstens wenn die Aufnahme in 24-Bit vorliegt.

    Aber da kann Matthias sicher mehr zu sagen
    Hallo René,

    die SACD war als Nachfolger der CD von Sony und Philips geplant. Sie war ursprünglich nur Stereo gedacht, hat aber klangliche Vorteile gegenüber der CD dank höherer Datenmenge.
    Die ersten SACDs waren ausschließlich Stereoaufnahmen, die Mehrkanalaufnahmen kamen erst später als seitens Toshiba und Panasonic die DVD als Musikträger mehrkanalig als Konkurrenz auftauchte.
    Gruß

    Matthias

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von DVC
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von mainhattener Beitrag anzeigen
    die SACD war als Nachfolger der CD von Sony und Philips geplant. Sie war ursprünglich nur Stereo gedacht, hat aber klangliche Vorteile gegenüber der CD dank höherer Datenmenge.
    Die ersten SACDs waren ausschließlich Stereoaufnahmen, die Mehrkanalaufnahmen kamen erst später als seitens Toshiba und Panasonic die DVD als Musikträger mehrkanalig als Konkurrenz auftauchte.
    Ich hatte das so auch im Sinn, die SACD also als höherwertige Alternative zur CD zu spielen.
    Allerdings besitze ich nicht eine SACD und stelle mir aktuell die Frage, ob ich für wenige SACDs einen entsprechenden Player gönne oder einfach einen CD-Spieler anklemme. Zum Beispiel den Audiolab und dann den guten DAC des RME nutze. Bei Neuanschaffungen liegt mein Augenmerk bei LPs.

    An alle aber mal Danke für die Kommentare!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Ort
    Mainhatten
    Beiträge
    469
    Wenn Du derzeit keine SACDs besitzt, dann widme Dich doch dem Thema der hochauflösenden Downloads.
    Hier ist Quboz ein interessantes Portal. Abspielen kannst Du das problemlos über dem RME.

    In einen SACD Player würde ich dann eher nicht investieren.
    Gruß

    Matthias

  8. #8
    Hallo David!
    Ich rate dir vom Thema SACD ab.
    Ich habe selber noch 120 Scheiben.
    Im Klang waren die (Stereo) über meinen damaligen Marantz SACD-Player schlechter als die jetzige Wiedergabe im CD-Format über Streaming mit Roon/HQ-Player.
    Nach meiner Erfahrung lohnt das wenn überhaupt nur für mehrkanalige (historische) Aufnahmen.
    Als "Nachfolge" für die CD ist die SACD schon lange am Markt gescheitert.

    Gruß!
    Rainer

  9. #9
    Neuer Benutzer Avatar von DVC
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    15
    Danke für eure Meinungen!
    Ich denke aktuell auch über eine Lösung nach, die einen CD-Spieler ohne RME direkt an den Vero koppeln lässt.
    @Rainer: wenn ich oben im Hörraum aufgrund der Beschaffenheit keinen RME benötige, würde ich ihn gerne weglassen bzw. im Wohnzimmer in eine zweite kleine Anlage integrieren..
    Oben könnte dann ein vernünftiger CD-Spieler e.g. Mit eingebautem DAC direkt an den Vero. Sowas wie ein Audiolab 8300 CD(Q)?

    LG

    David

  10. #10
    Rastelli Avatar von claus B
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.468
    Blog-Einträge
    3
    Mache mer anders
    "Für kaum etwas bin ich so dankbar wie für die Entdeckung neuer, unbekannter, sprechender Musik"

    Roger Willemsen

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein