Hallo,

da es noch keinen Thread gibt und ich mehrmals bezüglich der Vero angeschrieben wurde, hier der Thread dazu.

Vorwort:

Ich habe mit Chris Feickert vor dem Eröffnen Rücksprache zu diesem Thread hier genommen. Die technischen Angaben (ausgenommen die Abmessungen) werde ich als sein Zitat einfügen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Bilder
:

Front:





Rückseite:



Ganz rechts im Bild der Anschluss für die Erdung

Chris zur Vero:

(Zitat Anfang)

Vero: Die Verpackung ist noch nicht geliefert worden. Geräte habe ich schon einige gebaut, kann aber noch nicht ausliefern. Der Fachhandel hat sie bereits in der Preisliste stehen. Die Vero begann als Projekt WREN (Zaunkönig) als reine MC-Vorstufe mit erst einem, dann zwei Eingängen. Zuerst im reinen Akku-Betrieb - klanglich sehr gut, aber sie hatte doch einen zu hohen Rauschgrund. Sobald die Nadel in der Rille lag trat das in den Hintergrund, war aber für meinen Geschmack doch zu laut. "Berauschen" sollte man sich am Dargebotenen, nicht am Ruherauschen des Verstärkers...
Über zwei weitere Kooperationen mit unterschiedlichen Partnern kam dann schlußendlich das heraus, was man demnächst käuflich wird erwerben können. Rauscharm und klanglich da, wo man es aus meinem Stall erwarten soll, kann und auch darf. Kostet? 4900,- EURO. Ein jeder mag (für sich isoliert im stillen Kämmerlein und ohne Kommunikationsdrang) überlegen, ob das wenig, viel, zu viel oder ein Schnapper ist/war/sein könnte.

Ach Gott, den hatten wir doch schon...

Noch was zum Aufbau:
  • 2 x Line-In, 2 x MM, 2 x MC, RCA out, XLR out - Symmetrierung findet in der Ausgangsstufe statt - Vorstufe ist DC-gekoppelt
  • MM anpassbar on-the-fly in der Abschlußkapazität
  • MC anpassbar on-the-fly im Abschlußwiderstand (im Bereich von 25-100 Ohm sehr feinfühlig, da hier auch das meiste passiert...)
  • alle Einstellungen per Fernbedienung und Anzeige über OLED - Einstellungen werden automatisch gespeichert
  • MM und MC haben 4 unterschiedliche Verstärkungsstufen/level (MC bis ca. 72 dB - zumindest läuft mein MC5000 sehr rauscharm daran, was anderes habe ich nicht probiert)
  • Jeder Phono-Eingang hat nochmals eine sehr feinfühlige Feineinstellung der Lautstärke/Verstärkung, damit man Pegelunterschiede zwischen unterschiedlichen, angeschlossenen Abtastern ausgleichen kann
  • Balance kann für jeden Phono-Eingang feineingestellt werden
  • Subsonic (aktives Filter ohne Kondensator im Signalweg) kann für jeden Phono-Eingang einzeln geschaltet werden
  • Vorstufenzweig per Fernbedienung überbrückbar
  • Ausgänge RCA und XLR einzeln mute-bar; beide Ausgänge sind mit einer eigenen Treiberstufe versehen, die auch "kritische Kandidaten" zuverlässig bedient
So, das war es im wesentlichen. Da unsere Homepage komplett überarbeitet wird, macht es keinen Sinn, diese Informationen auf der aktuellen Seite zu veröffentlichen.

(Zitat Ende)

Abmessungen:

- Höhe: 95 mm
- Breite: 300 mm
- Tiefe: 330 mm
(incl. Eingängen auf der Rückseite)
- Gewicht: hab ich verpennt zu wiegen

Werde den Startpost bei weiteren Details editieren.

Viel Spaß beim lesen

David