+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kopfhörerverstärker für den Laptop

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von reinwan1
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Westpfälzer Regenwald
    Beiträge
    5.038

    Kopfhörerverstärker für den Laptop

    Auf der Suche nach einem günstigen aber dennoch guten KHV für meinem Laptop habe ich etliche Stunden geopfert und etliche Webseiten gesichtet.
    KHV´s gibt es anscheinend wie Sand am Meer, viele sind mehr oder weniger nur Schrott oder besseres Spielzeug.




    Bei einem großen Online Händler bin ich nun über dieses Teil gestolpert. Das Platinenlayout und die verwendeten Bauteile sagten mir zu und ich bestellte das Teil.






    Ohne große Erwartungen nahm ich das Verstärkerchen in Betrieb und wurde doch sehr überrascht.

    Tonal soweit alles da, die räumliche Abbildung geht mehr als in Ordnung, passt zumindest bis gehobene Lautstärke.


    Warum schreibe ich das nun im DIY Forum?


    Verschiedene Sachen sind mir aufgefallen die ich sukzessive ändern werde.


    Erstens, das mickrige mitgelieferte Netzteil. Ein Schaltnetzteil mit max. Leistung von 1,4 Ampere. Das ist zu wenig, alleine die Heizspannungen der beiden Röhren ziehen schon ordentlich Strom. Kein Wunder das bei gehobenerer Lautstärke das Klangbild zusammen bricht.



    Zweitens, der Sitz der beiden Röhren. Diese sitzen definitiv zu tief im Gehäuse und heizen die Platine verschleißfördernd unnötig auf.


    Drittens, die verbauten Röhren an sich. Chinesen sind ja sehr kreative Menschen, beschriftet sind die Röhren mit 6N3. Und weiter?
    Es gibt verschiedene 6N3 Röhren die auch unterschiedlich beschaltet werden. Die Gefahr bei Benutzung einer „falschen“ Röhre einen Totalschaden zu erleiden ist groß.
    Diese Problem konnte ich mit Hilfe eines Bekannten heute klären. Er ist seit 1983 ein absoluter Röhrenfan und verfügt über entsprechendes Messequipment, unter anderem ein Röhrenmessgerät von 1954.
    Es sei verraten, folgende Röhren passen: 5670, 2C51, 396A, oder 6N3P.


    Was steht nun an:



    - Tausch des Schaltnetzteils gegen ein klassisches mit 12 Volt und mindestens 5 Ampere.

    - Erhöhung der Röhrensockel, damit die Röhre plan mit Gehäuse abschließen.

    - Tausch der Röhren gegen russische gematchte NOS 6N3P-EV.


    Dann schauen wir mal weiter...


    Link zu dem KHV:
    https://www.amazon.de/dp/B07H5HK3QT/...1_TE_item?th=1

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Andreas


    Hardware: Bluesound - Poppulse - Q Acoustics Concept 500

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von reinwan1
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Westpfälzer Regenwald
    Beiträge
    5.038
    Heute ist ein Teil meiner Lieferung eingetroffen.

    Das Paar gematschter 6N3P-EV von der Firma Tube Amp Doctor:







    Und das Netzteil mit 12 Volt und 5 Ampere:






    Die von mir georderten Röhrensockel sind leider z.Z. nicht lieferbar, avisierter Liefertermin wahrscheinlich Mitte November.




    (Ich hoffe das klappt mit den Bildern, sieht hier bei der Erstellung des Beitrags etwas seltsam aus.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Andreas


    Hardware: Bluesound - Poppulse - Q Acoustics Concept 500

  3. #3
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.259
    Sehr

    interessant ! Das Netzteil kommt auch vom Tube Amp Doctor ?

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von reinwan1
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Westpfälzer Regenwald
    Beiträge
    5.038
    Hallo Thomas,

    das NT ist von Reichelt Elektronik.

    Gruß
    Andreas
    Gruß
    Andreas


    Hardware: Bluesound - Poppulse - Q Acoustics Concept 500

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von reinwan1
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Westpfälzer Regenwald
    Beiträge
    5.038
    Gestern kamen überraschend die Röhrensockel an, so konnte ich mich heute Abend an die Komplettierung des KHV´s machen.

    Hier ist er nun in der finalen Version noch auf dem Arbeitstisch zusehen.












    Aktuell betreibe ich ihn an einem mobilen Hi-Res Player und ja, er kann was!
    Dank stabiler Spannungsversorgung und vernünftigen Röhren tönt der Kleine super.
    Er macht richtig Hörspass



    Gestern war zufällig mein Bruder hier und hat sich lange die "Rohbauversion" mit verschiedener Musik angehört.

    Nun will er auch so einen KHV ...









    Technischer Nachtrag b.z.g. Röhren

    6N3P (6Н3П) Ersatztypen:

    2C51, 396A, 6385, 6854, 6CC42, CV2831




    Unterschiedliche Bewertung oder Leistung:

    2C51L, 5670, 5670WA, 6N3PE*, CK5670, CK5670WA, CV2575, CV4013, CV5894, CV8247, GL5670
    Achtung: Angaben dienen nur als Richtlinie. Bitte beziehen Sie sich auf die Datenblätter des Originalherstellers, um sicherzustellen, dass ein Ersatz sicher
    und für Ihre Anwendung geeignet ist.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Andreas


    Hardware: Bluesound - Poppulse - Q Acoustics Concept 500

  6. #6
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.259
    Moin Andreas,

    eine Frage noch zu den Röhrensockeln . Werden die neuen Sockel gegen die Originalen getauscht , d.h. alt ausgelötet und neu eingelötet oder wird gewissermaßen ein Zwischenstück eingefügt ?

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von reinwan1
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Westpfälzer Regenwald
    Beiträge
    5.038
    Hallo Thomas,

    eigentlich wollte ich neue Novalfassungen verbauen. Das ist ja eigentlich kein Akt die jeweils neun Lötpunkte pro Fassung zusetzen.
    Die sind ja schön groß, sehe ich als alter scheeler Opa mit der Lesebrille sogar noch.

    Leider konnte mir Tube Amp Doctor da nicht weiterhelfen, so hohe Novalfassungen haben sie nicht im Programm.

    Da entdeckte ich diese "Röhrenfassungs-Schoner".
    https://www.amazon.de/dp/B07JXSJT7M/...740101_TE_item
    Stilecht aus Bakelit mit einer Höhe von rund 20 (chinesischen) mm.
    Bingo, die passen auch.

    In der Zeit jedoch, bis die passend im Gehäuse saßen, hätte ich schneller zwei Fassungen eingelötet.
    Gruß
    Andreas


    Hardware: Bluesound - Poppulse - Q Acoustics Concept 500

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein