+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Jetzt wird's ernst !

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bruce
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    mittelaltes Bundesland
    Beiträge
    3.740
    Blog-Einträge
    17
    Ja, das sieht doch schon sehr gut aus. Allerdings brauche ich jetzt einen Chiropraktiker, weil ich mich in alle unmöglichen Richtungen verbiegen musste, um die Bilder in der richtigen Orientierung zu sehen. Das Design gefällt mir auch!

  2. #32
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.308
    Ja ja,

    unsere Foren SW und das Bildhosting machen manchmal schon seltsame Dinge

    Allerdings brauche ich jetzt einen Chiropraktiker, weil ich mich in alle unmöglichen Richtungen verbiegen musste, um die Bilder in der richtigen Orientierung zu sehen.
    Ich werde mich jetzt einmal näher mit der REW Software beschäftigen , wenn in unserm Haushalt demnächst das Arbeitslaptop meiner Frau frei wird ( Sie geht in Rente ) und ich es fürs Messen und Einstellen der Hypexe benutzen kann.
    Ich denke , daß ich erst einen Bruchteil der Möglichkeiten der Plateamps genutzt habe ( FIR Filter zB ) . Also , es gibt noch viel zu lernen & tun

    Grüße Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  3. #33
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.308
    Noch

    eine Verständnisfrage , vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen.

    Das LR4 Filter dreht die Phase ja im FG bei der Trennfrequenz jeweils um 180 ° , insgesamt also um 360 ° . Die 360 ° sind eine volle Periode bei 2000 Hz somit also 17,2 cm Wellenlänge . Wäre es sinnvoll ein Delay auf diese Streckendifferenz zwischen HT und TT einzustellen ?
    Ich habe das Delay bisher nur auf die reinen geometrischen Laufzeitdifferenzen eingestellt.

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bruce
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    mittelaltes Bundesland
    Beiträge
    3.740
    Blog-Einträge
    17
    Nicht Phase und Laufzeit verwechseln. Mit einem delay verzögerst Du das gesamte Spektrum Die Phase ist allerdings frequenzabhängig.

    https://www.linkwitzlab.com/images/g...s/xo12-24b.gif

    Die Antwort ist also nein. Wer den Phasengang entzerren will, muss FIR entzerren. Ein einfaches delay reicht nicht.

  5. #35
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.308
    Ja klar,

    ein bißchen zu kurz gedacht von mir. In der Hypex Filter SW kann man den Phasengang sich auch anschauen. Das Bild stelle ich noch ein.

    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  6. #36
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.308
    Beim

    Messen und Experimentieren ist mir wieder die Bedeutung der Raumakustik vor Augen -besser Ohren- geführt worden. Trotz Fensterung der FG Messungen habe ich je nach Position der LS im Raum unterschiedliche Schallpegelkurven ! Wenn ich also auf die jeweilige Position hin linearisiere ist mein subjektiver Eindruck nicht immer der, daß ich diese Einstellung als positiv empfinde. Klar ist , daß mein subjektives Hören das gemeinsame Ergebnis von Quelle , Lautsprecher und Raum ist.
    Wenn ich aber einen neuen Lautsprecher entwickle , ist aber m.E. wichtiger vorerst genau zu wissen , was macht der LS und was der Raum. Ohne die genauen Eigenschaften des LS zu kennen , ist eine Linearisierung auf einen Punkt/Zone noch nicht ausreichend. Für mich bedeutet das, daß ich meine Freifeld/Garten Messungen noch nachholen muss.
    Zum Thema LS im Raum gibt es ein informatives Video von Genelec



    Gruß Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  7. #37
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.308
    In

    den letzten Tagen habe ich mich dann deutlich mehr mit Hören als mit Messen beschäftigt. Was ich definitv jetzt weiß ist, daß an meinem Hörplatz zwei destruktive Moden bei ca 55 Hz und 110 Hz den Bass schlank machen. Sie einzeln ausgleichen zu wollen ist praktisch unmöglich , da mehr Direktschall aus den LS auch mehr Reflexion der Wände bedeutet und damit auch "mehr" Auslöschung.
    Da die Hypex Filtersoftware fast unendlich viele Einstellungsmöglichkeiten bietet, habe ich ein sogenanntes Low Shelf ( blaue Kurve) oder auf deutsch Kuhschwanzfilter eingesetzt.

    Ein Beispielbild :


    Man nutzt diese Filter auch gern um den sogenannten Baffle Step auszugleichen. Man kann in der Filtersoftware den Drehpunkt ( wäre oben der Schnittpunkt der blauen und roten Kurve ) , die Güte ( die Steilheit der Kurve) und die "Überhöhung" im Schnittpunkt einstellen.
    Ich habe jetzt mit dem Laptop auf dem Schoß mich Schritt für Schitt an eine subjektiv angenehme Einstellung herangetastet. Die Bilder der Filtereinstellungen und der Messungen im Raum reiche ich noch nach. Zur Zeit benutze ich immer noch mein altes WIN 7 Laptop für die Einstellungen, das ich aber nicht mehr fürs Internet benutze.
    Was ich an Höreindrücken inzwischen sicher weiß ist, daß Hochtonbereich ganz hervorragend klingt ! Beste Auflösung ohne jegliche Schärfe ! Der Seas Hochtöner ist nach einer sorgfältigen Entzerrung eine Wucht , nicht umsonst wird er von namhaften Firmen wie Grimm oder KII eingesetzt. Sicherlich haben auch durch die n core Endstufen ihren Anteil daran , weil sie eben nicht "klingen" , sondern sich wie "der Draht mit Verstärkung" verhalten.
    Der Monacor TMT ist ebenfalls hervorragend trotz seiner schon verhältnismäßig langen Produktionszeit. Im Mitteltonbereich habe ich nur kleine Entzerrungen vorgenommen bei denen ich mir nicht ganz sicher bin wie weit sie raumbedingt sind. Das wird sich spätestens klären, wenn ich meine Freifeld/gartenmessungen machen kann .

    Danke nochmal an Bruce , der mir dieses Chassis empfohlen hat .

    Nachdem ich gestern nochmal diese sehr gute aber auch schwierig wiederzugebende Aufnahme von Gianluigi Trovesi gehört habe, bin ich mir in den untengenannten Punkten sehr sicher.



    Die Klarheit und Auflösung im Mitteltonbereich sind phantastisch, gleichzeitig ist das "Bühnenbild" hervorragend. Die Phantomschallquellen lassen sich im Sweatspot genau in Breite und Tiefe orten. Stimmen klingen natürlich. S-Laute zischeln nicht !
    Der Bass ist in meiner jetzigen "Handeinstellung" so, daß man beim Hören von Marcus Millers CDs richtig Spaß hat

    Bleibt also noch zu berichten, was passiert, wenn ich die LS draussen bzw in einer großen Halle messe .
    Fortsetzung folgt ................

    Gruß Thomas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Plüschus (12.01.2022 um 11:41 Uhr)
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bruce
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    mittelaltes Bundesland
    Beiträge
    3.740
    Blog-Einträge
    17
    Der Monacor TMT ist ebenfalls hervorragend trotz seiner schon verhältnismäßig langen Produktionszeit.

    Danke nochmal an Bruce , der mir dieses Chassis empfohlen hat .
    Danke! Aber Alter ist doch kein Hindernisgrund, um erstklassig zu sein. Schau Dir uns nur mal an!

  9. #39
    Administrator Avatar von Plüschus
    Registriert seit
    21.11.2011
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    5.308
    Wo du recht hast

    Danke! Aber Alter ist doch kein Hindernisgrund, um erstklassig zu sein. Schau Dir uns nur mal an!
    hast du recht


    Apropos Altes und Messen

    Ich habe jetzt die Möglichkeit an den nächsten Wochenenden warm und trocken in der Halle einer Autowerkstatt ( wo sonst eher alte oder ältere Autos repariert und lackiert werden ) den FG der Lautsprecher zu messen. Ich denke, daß ich dann eine genauere Aussage über den lautsprechereigenen FG im Bass machen kann. Das ist zwar kein Freifeld bzw RAR, aber wegen der deutlich längeren Zeit zwischen Direktschall der LS und den Reflexionen von der Halle, glaube ich ein aussagefähigeres Ergebnis zu bekommen .
    Außerdem wollen die Jungs mir bei der Lackierung mal zeigen , wie es besser aussehen kann

    Grüße Thomas
    Es kommt anders , wenn man denkt !

    Für das Können gibt es nur einen Beweis das Tun !
    Marie von Ebener Eschenbach




  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thelemonk
    Registriert seit
    05.11.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    630
    Hallo Thomas,

    sich mit REW auseinanderzusetzen lohnt sich.
    In REW lässt sich ein Raum definieren, mit Lautsprecheraufstellung und den entsprechenden simulierten Raummoden am Hörplatz. Korrekturfilter werden anhand der Messung am Hörplatz für verschiedene Zielsysteme generiert usw.

    Für den FQ-Gang unter 100Hz sollte man einen Blick auf den Summen-FQ werfen.
    Ev lohnt es sich bei der Filtergenerierung für die Korrektur nicht einzeln auf Rechts-Links sondern auf Summe am Hörplatz zu optimieren. Je unsymmetrischer der Raum und/oder Aufstellung ist, desto interessanter wird dieser Aspekt.
    Muss man ausprobieren, messen und erhören.

    Ich selbst habe meine O410 um zwei Subs, KH805 ergänzt. Die Subs stehen unabhängig von den Mains an unterschiedlichen Raumkanten. Abgetrennt bei 80Hz, eingemessen und entzerrt über FIR. Dadurch ist es möglich auch den Bassbereich einigermaßen hinzubekommen…..

    …….hat man allerdings mal einen Raum mit einer unter 100Hz „trockenen“ Raumakustik gehört wird’s echt bitter

    Viele Grüße
    Thelemonk

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein